Sie ist jetzt schon um 5.30 Uhr wach

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von diva09 26.03.10 - 08:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich geh heute echt auf dem Zahnfleisch! #gaehn#schwitz
Meine Kleine wird jeden Tag früher wach. Als Neugeborene ist sie abends zwischen 22 und 23 Uhr ins Bett und hat bis ca. 8 geschlafen. Dann hab ich das Ganze abends vorgezogen so das sie auf mehr Gesamtstunden beim Schlafen kommt. Eine Zeit lang hab ich sie gegen 21 hingelegt und sie war dann um 7 wach was eigentlich ok war. Vorgestern hab ich schon vor 20 Uhr mit dem Einschlafstillen angefangen, aber sie ist morgens um 6.30 aufgewacht. :-(
Also habe ich gestern beschlossen, sie nicht vor 21 Uhr ins Bett zu legen, so das sie nicht vor 7 aufwacht.
Heute morgen auf einmal war es 5.30 Uhr! #schrei

Sie wird dann auch gleich zappelig und fängt an zu weinen. Ich kann sie dann auch nicht mehr beruhigen.

Irgendwann steht sie dann um 4 Uhr auf oder wie?!?

Vielleicht liegt es auch daran, daß sie im Moment mehr Tagesschläfchen macht. Aber insgesamt kommt sie höchstens auf eine Gesamt schlafenszeit von 12 Stunden was eigentlich für ein Baby mit 6 Monaten zu wenig ist. #gruebel

Für Tipps wäre ich dankbar #bitte

LG Nadine

Beitrag von sandycandy86 26.03.10 - 09:49 Uhr

Hallo,

bei uns ist es grad genau dasselbe. Bereits mit 8 Wochen schlief sie von 21-9 Uhr durch. Vor 2 Wochen wurde sie 6 Monate alt und seit dem haben wir das Theater. Abends schläft sie immer schwerer ein und kommt morgens immer früher. Heute war es 4.30 #aerger

Hole sie zwar immer zu mir ins Bett aber da schläft sie auch nicht mehr weiter bzw. macht Terror.

Konnte Dir zwar nicht helfen, aber andere haben das gleiche Problem #schmoll

Habe eigentlich immer gedacht, dass je älter das Baby desto besser das Schlafen?!

LG Sandra

Beitrag von diva09 26.03.10 - 13:49 Uhr

Hallo Sandra!

Das mit dem besser schlafen dachte ich auch das es besser wird je älter sie ist. Aber eher das Gegenteil ist der Fall. :-(
Vor allen Dingen das kuriose an der Sache ist das sie im Alter von 7 Wochen schon 5-7 Stunden am Stück geschlafen hat. Mit 10 Wochen hatte sie durchgeschlafen von 22 bis 8 Uhr. Selbst als sie nur ein paar Tage alt war kam sie nachts nur alle 3-4 Stunden. Doch jetzt sind es nachts alle 2-3, manchmal sogar jede Stunde. #heul

Ich lass sie schon die ganze Nacht bei uns im Bett schlafen, weil es mir zu anstrengend ist dauernd aufzustehen. #schwitz

LG

Beitrag von sandycandy86 26.03.10 - 13:58 Uhr

Hallo,

so war es ja bei uns auch. Lara hat so früh durchgeschlafen dass sogar der KiA meinte, dass Babys in dem Alter eigentlich gar nicht in der Lage dazu sind#klatsch

Damals sagte mein Mann noch aus Spaß, dass wir das bestimmt irgendwann mal büßen müssen?!?!?!?

So mach ich es auch, ich hole sie auch zu uns ins Bett. Wobei das auch nicht das Gelbe vom Ei ist.

Aber im Moment wahrscheinlich die beste Lösung.

LG Sandra

Beitrag von line81 26.03.10 - 09:50 Uhr

Hallöchen,

herzlich willkommen im Leben einer Mutter. Ich kann Dir leider keinen Tipp geben, ausser es so zu nehmen wie es kommt. Ich finde ehrlich gesagt diese rumprobiererei mit früher und später und und und schrecklich. Habe ich nie gemacht. Wenn die Kinder müde sind werden sie hingelegt. Ich finde auch ein 6 Monate altes Kind um 21 Uhr zu Bett zu bringen viel zu spät, aber das ist meine persönliche Meinung.

Hier mal nen schwank aus unserem Kinderzimmer: Jeden Tag klingelt für beide Kinder um 5:10 Uhr der Wecker. Jeden Tag sind sie unendlich müde und haben natürlich keine Lust aufzustehen. Heute wo Papa etwas später los muss und sie hätten ausschlafen können, waren sie um 5 Uhr wach und putzmunter. So ist das nunmal...

LG Line und zwei Bübchen ( 1 1/2 und 3 1/2)

Beitrag von isa4711 26.03.10 - 11:03 Uhr

Hallo Nadine,

also ich finde 05:30 Uhr nicht ungewöhnlich. Meiner wird dann auch wach. Mich stört es nicht. Er wird dann gestillt, wir kuscheln noch ne Runde und dann beginnt der Tag. Meiner geht aber schon um 18:30 Uhr ins Bett. Er ist dann auch meist totmüde. Das machen wir so, seit er 3 Monate alt ist.

Isa mit Adrian 8 Monate

Beitrag von felix.mama 26.03.10 - 11:21 Uhr

Mein Sohn ist 20 Monate und hat sonst immer von 20 Uhr - 7.30Uhr geschlafen. Seid neusten ist er auch um 5.30 wach.
Ich denke das hat auch viel mit der Jahreszeit zu tuen, es wird früher hell und später dunkel. Die kleinen müssen sich da auch erstmal dran gewöhnen.

Beitrag von lachris 26.03.10 - 11:34 Uhr

Am Besten selbst so früh schlafen legen, dann schlaucht es nicht so.

Meine hat einen 4 Stunden Rythmus, d.h. Mitternacht, 4:00 Uhr, 8:00 Uhr. Braucht aber eine bis eineinhalb Stunden für ein Fläschen. Und ich durfte mir schon anhören, was für ein Glück ich doch habe.

Ich finde es furchtbar.

Eigentlich geht es nur dann, wenn man sich tagsüber mit ihr mal drei Stunden hinlegt...

VG lachris mit Annika (1Monat)

Beitrag von diva09 26.03.10 - 14:00 Uhr

Ich gehe sowieso immer mit ihr schlafen sonst würde ich das auf Dauer nicht packen.

Ich wäre froh, wenn ich mich mal am Tag mit ihr hinlegen könnte, aber leider schläft sie nicht-egal was man tut. Nur beim Rausgehen.

Daher ist ein Tagesschläfchen für mich purer Luxus. #gaehn

Beitrag von felix.mama 26.03.10 - 18:16 Uhr

Dein Baby ist 1 Monat, da ist das noch mehr als normal. Mein Sohn kam da im Stunden manchmal 2 Std. Tackt!

Beitrag von diva09 27.03.10 - 12:14 Uhr

Sorry, aber u hast da was falsch mitbekommen. Mein B aby ist 6 Monate. ;-)

Beitrag von mauz87 26.03.10 - 12:44 Uhr

Hi Nadine,

kenne Ich =). Ich habe es aber dann so gemacht das Ich mich mit Ihr sprich um die selbe Zeit hingelegt habe so war Ich morgens auch nicht so KO.

Sicherlich ist es unschön =( doch scheinbar ist deine Kleine ausgeschlafen für die Zeit =).

Man nehme unser *super* Beispiel -.-* bei Oma war es bislang so:

Abends gegen 18h zu Bett oO dann geschlafen bis um 6h , dann wieder von 10h bis halb 12h bubu und gegen Mittag /Nachmittag noch mals... zwischen 13/14 dann halt ne Std...

Bei uns war es ganz anders...Wir haben nur den Mittagsschlaf miteinbezogen und sind abends auch nicht so früh zu Bett... Nun schläft Sie von 19 oder 20h bis um 7 manchmal auch 7:30h und alle sind gut drauf =) den 10h Schlaf haben wir auch Oma zum Kampf angesagt xD und somit schläft Sie entweder vor dem Mittagessen oder sofort danach für fast 2 Std fertig =)...

Einen geregelten Abschlauf zu schaffen was das Schlafen angeht ist garnicht mal so einfach =)...


lG und Kopf hoch ..

Tanja mit Alina-Marie (18.11.08)

Beitrag von nuckelspucker 26.03.10 - 20:51 Uhr

Huhu,

ich hatte diese woche zwei tage, an denen ich bis 6.30 uhr schlafen durfte. danach waren wir wieder bei 5.30 uhr oder 6.00 uhr.

ich kann lucas abends nicht später als 19 uhr ins bett bringen, da er hundemüde ist zu dieser zeit.

da müssen wir wohl durch.

mein großer sohn hatte solche weckzeiten mit zwei oder drei jahren, aber immer nur am wochenende, wenn wir hätten ausschlafen können. :-p

lg claudia

Beitrag von succubus 28.03.10 - 12:46 Uhr

Bei uns sieht es genauso aus. Sobald es irgendwie anfängt hell zu werden ist das Kindelein putzmunter und brabbelt und will spielen. Ist auch völlig egal wann sie vorher ins Bett ging. Manchmal krieg ich sie noch ein wenig gezogen mit nichtklappernden Spielsachen zum angucken, aber ich glaub es bleibt einem nichts anderes übrig als das so hinzunehmen.
Ich sag mir immer: Spätestens in der Pubertät will sie bestimmt wieder bis nachmittags schlafen. Wir müssen nur so lange durchhalten