Warum mach sie das?

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von sherrylady 26.03.10 - 08:28 Uhr

Hallo,

mein Tochter geht seit letztes Jahr August in dne Kindergarten. ANfangs lief alles ganz normal. Vor zwei Wochen sagte mir ihre Erzieherin, dass sie ständig gleiche DInge wie ein anderes Mädchen tut. Sprich sie verhält sich wei ein Papagei. Wenn das eine Mädchen sagt ich ess das nich, dann macht unsere das auch. Ich habe dann mit meiner Tochter gesprochen und ihr erklärt das ihr Verhalten nicht richtig ist. SIe sagte, dass sie wieder lieb sein wird. Heute sprach ich die Erzieherin darauf an und fragte ob sich das Verhalten gebessert hat. SIe bejahte dies.:-) Im NAchsatz meinte sie dann nur, dass sie sich jetzt aber dafür gerne mit den anderen Mädchen anlegt. Sprich sie sagt sowas wie du bist böse, du bist nicht mehr meine Freundin usw. Die Erzieherin hat sie darauf angesprochen und gemeint, dass wenn sie das so weiter macht sie irgendwann keine freunde mehr hätte. :-(

Nun meine Frage, ist das Verhalten meines Kindes normal?

WIe kann ich dem entgegenwirken?

Ich mache mir schon große Sorgen, dass sie zu HAuse im Moment auch sehr dominant ist. Sie schreit schnell rum wenn sie ihren wIllen nicht bekommt oder tritt nach uns. Ich habe ihr schon des öfteren gesagt, dass ich so ein Verhalten nicht möchte.

Könnt ihr mir Tipps geben wie ich das ändern kann.

Liebe Grüße

von der verzweifelten Melanie

Beitrag von barbarelle 26.03.10 - 08:46 Uhr

Hallo Melanie,

um ehrlich zu sein weiss ich nicht, was die Erzieherin eigentlich will. Dein Kind verhält sich in meinen Augen völlig normal.

Es ist normal wenn den Kindern jemand oder etwas imponiert, dass sie es nachahmen. In dem Fall die Freundin. Und das sich die Kinder messen und sie auch die anderen "anzickt" finde ich nicht abnormal. Das hat nichts mit "nichtlieb" oder "liebsein" zu tun.

So etwas gehört dazu und dazu ist meines Erachtens der Kindergarten da, damit sie eben Sozialverhalten lernen. Deine Tochter wird da auch ihre Erfahrungen machen müssen.

Da muss die Erzieherin entsprechend reagieren. Dinge die im Kindergarte stattfinden, würde ich zuhause nicht noch einmal aufgreifen.

Wie du das zuhause in den Griff bekommen kannst, kann ich dir so spontan nicht sagen. Mehr als ihr sagen, dass du dieses Verhalten nicht möchtest kannst du im Moment wohl nicht.

LG
Barbarelle

Beitrag von cybille 26.03.10 - 09:01 Uhr

Hallo Melanie,
als ich deinen Beitrag gelesen habe da wusste ich ehrlich gesagt nicht, was du und die Erzieherin wollt. Deine Tochter verhält sich doch ganz normal. ´Lasst síe doch einfach machen. Kinder orientieren sich nun mal an anderen und wenn man sie genau beobachtet machen sie dies auch in Hinblick auf ihre Eltern. Solche Phasen, dass sie Dinge kopieren kommen bei jedem Kind vor und das wird sich in der Schule auch noch fortsetzen. Denk doch nur mal dran welchen Einfluss zum Beispiel Schauspieler, Models oder Sänger auf unsere Kinder haben.
Du schreibst deine Tochter hat versprochen "Wieder lieb zu sein". Sie war doch nicht böse. So ein Quatsch. Sie sucht ihren Weg. Und wenn das andere Mädchen damit ein Problem hat dann werden die beiden sich da schon einig werden. Kinder können das sehr gut regeln glaub mir.
Lg cybille

Beitrag von tauchmaus01 26.03.10 - 10:04 Uhr

Ich habe 2 Kinder und beide legen dieses Verhalten an den Tag. Solange sie keinem wehtun höre ich es mir an und gut ist.
Auch kommen sie öfter mal an und sagen:"Die J. hat gesagt ich bin nicht mehr ihre Freundin!"

Wenn ich dann frage ob sie sich heute mit ihr verabreden wollen dann schreit sie gleich ja und das Mädel dann auch.

Alles normal, noch nicht mal erwähnenswert;-)

Beitrag von lisboeta 26.03.10 - 11:22 Uhr

Hi Melanie,

meine beiden (17 Monate auseinander) sagen mindestens zwei Mal am Tag, dann bist du nie wieder mein Freund.

Finde ich ganz normal, zwei Minuten später sind sie wieder die besten Freunde!

Lg
lisboeta

Beitrag von anita_kids 26.03.10 - 23:03 Uhr

Ich verstehe nicht, warum es so schlimm ist, dass deine Tochter ein anderes Kind nachgemacht hat....das ist genauso normal, wie dieses *ich bin nicht mehr deine Freundin*. Warum musste sie damit aufhören *ich bin wieder lieb* #schock
Ich habe vier Mädchen und glaub mir, es vergeht kaum ein Tag, wo hier nicht jemand nachgemacht wird, genauso häufig fällt hier dieses *dann bin ich aber nciht mehr deine Freundin*

LG Anita

Beitrag von marion2 30.03.10 - 15:45 Uhr

Hallo,

was im Kindergarten passiert, muss im Kindergarten geregelt werden.

Wenn deine Tochter, mit ihrer (normalen) Nachmacherei ein anderes Kind nervt, ist es Aufgabe der Erzieherin, diese Situation sofort zu klären.

Deine Tochter ist erst drei. Wenn sie versteht, was du - Stunden später - zu Hause mit ihr besprochen hast, ist sie hochbegabt.

LG Marion