Umfrage zu " roten Haaren " bei Kindern und ihr Verhalten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sternenengel2000 26.03.10 - 09:19 Uhr

Hallo

Timo wird im Mai 3 Jahre alt und hat "Bernstein farbiges Haar" ;-), laut meiner Schwägerin, die Frisörin ist...

Der KA sagte mal: krauses Haar, krauser Sinn #augen

Also Timo hat rötliche Locken!!!

Er ist sehr aktiv!! Macht nur blödsinn!! Und hört eher selten!!
(Habe schon zwei ältere Kinder, die nie so ein Mist gebaut haben wie er!!!)

Klar, jedes Kind ist anders, aber ....

Wie ist das bei euch, wenn eure Kinder "rote" Haare haben.

Eine Freundin sagte: das meist diese Kinder eher blödsinn im Kopf haben...

Jetzt bin ich auf eure Meinungen gespannt ;-)

lg Tanja

PS: zwei Freundinnen und meine Schwester meinen auch, das Timo dringend mal die Haare geschnitten werden müssen #augen mein Mann und ich sind aber garnicht der Meinung!! Was meint ihr? Bild in VK

Beitrag von schwarzbaer 26.03.10 - 09:22 Uhr

Anna ist rotblond und hat so eine richtige Afro-Krause. sieht echt so aus, als hätte es da irgendwann mal schwarzafrikanisches Blut irgendwo in der Vergangenheit in der Familie gegeben.

Und ja, im Vergleich meiner beiden Kinder ist Anna der Chaot - allerdings der süßeste und liebenswerteste Chaot den ich kenne...

Beitrag von michi0512 26.03.10 - 09:39 Uhr

meine tochter ist flachsblond mit rotschimmer.

und sie ist die drachenlady. ein richtiger draufgänger, frech und im gegensatz zu meinem kräuseligen blonden jungen ein echter kleiner papmers-terrorist :-P

Beitrag von widowwadman 26.03.10 - 09:40 Uhr

Die These das die Haarfarbe auf den Charakter hinweist halte ich fuer voelligen Bloedsinn.

Wenn er nicht hoert hat das was mit der Erziehung zu tun aber bestimmt nicht mit den Haaren.

Beitrag von amanda82 26.03.10 - 09:41 Uhr

Der Sohn einer Bekannten hat rote glatte Haare und der ist sehr sehr ruhig. #gaehn :-p

Dafür hat mein großer Sohn keine roten Haare, dafür aber jede Menge Locken (wenn die Haare lang wären :-p) und der ist ein absoluter Wirbelwind, hört eigentlich nie, rennt den ganzen Tag umher und macht einen Blödsinn nach dem anderen.

Mein Kleiner hat auch keine roten Haare, dafür aber im Gegensatz zum Großen glatte Haare und er ist wunderbar ruhig und das ganze Gegenteil vom Großen. #schein

Also ich würd jetzt spaßenshalber dem KiA recht geben und sagen: Lockenkinder sind Wirbelwinde und Kinder mit glatten Haaren sind schön ruhig :-p

Ob was dran ist?
Hm, keine Ahnung ;-)

Aber an den roten Haaren liegts definitiv nicht :-)

LG Mandy

Beitrag von murmel72 26.03.10 - 10:03 Uhr

... dass sich solche Legenden immer noch halten #klatsch

Mein Sohn ist strassenkoeterblond und "hoert" auch nicht, stellt nur Unsinn usw.

Rueckschluesse auf das Verhalten aufgrund der Haarfarbe gehoert ins Reich der Legenden und Maerchen.

Beitrag von medina26 26.03.10 - 10:09 Uhr

<Er ist sehr aktiv!! Macht nur blödsinn!! Und hört eher selten!!
(Habe schon zwei ältere Kinder, die nie so ein Mist gebaut haben wie er!!!) >

Mein Sohn hat zwar keine roten Haare, aber dafür Krause. Und deine Beschreibung trifft genau auf ihn zu.


<PS: zwei Freundinnen und meine Schwester meinen auch, das Timo dringend mal die Haare geschnitten werden müssen mein Mann und ich sind aber garnicht der Meinung!! Was meint ihr? Bild in VK >

Bei mir ist es genau andersrum. Jeder sagt ich solle seine Haare wachsen lassen. Ich finde sie aber kürzer schöner.

lg Medina

Beitrag von madmat 26.03.10 - 10:56 Uhr

Bilder können nur Deine Freunde sehen ;-)

Beitrag von medina26 26.03.10 - 11:06 Uhr

So war das nicht gemeint. #hicks

Ich habe gar keine Bilder von meinem Sohn drin. #schein

Ich wollte nur meine Meinung dazu schreiben. #herzlich

Beitrag von biene81 26.03.10 - 10:17 Uhr

Da ich in Grossbritannien lebe, bin ich von rothaarigen Kindern umgeben und kann Dir sagen, dass sich darunter Draufgaenger, Angsthasen und "durchschnittliche" Kinder befinden.
Ich bin nicht der Meinung, dass die Haarfarbe was mit dem Charakter zu tun hat ;-)
Emma hat auch Engelsloeckchen und ist zwar ein munteres Kind, aber kein Draufgaenger im eigentlichen Sinne.
Zum Haare schneiden kann ich nur sagen, dass ich es zum Sommer hin machen wuerde. Einfach weil der Kleine dann nicht so viel schwitzt.

LG

Biene

Beitrag von fbl772 26.03.10 - 10:33 Uhr

Genau, rothaarige Menschen sollen auch weniger treu sein ... #augen

Ach ja, unser Kleiner hat auch so einen leichten Rotstich im Haar und ist ein richtiger kleiner Chaot mit Flausen im Kopf - das hat er allerdings eher von seinen Eltern, die blonde und dunkelbraune Haare haben :-)

LG
B

Beitrag von schwarzesetwas 26.03.10 - 10:33 Uhr

Dachten im ersten Moment, es ist wieder ein Schlumpf-Thread.

#rofl

Beitrag von metalmom 26.03.10 - 10:43 Uhr

Meine Meinung:
Das ist dummes Zeug.
LG,
Sandra

Beitrag von lucy83 26.03.10 - 11:54 Uhr

So ein Blödsinn.
Ich hatte als Kind einen totalen Lockenkopf,
war super lieb und ruhig(laut meiner Mama).
Ich kenne genug blonde Kinder die dein SOhn bestimmt nicht toppen kann;-) im Bezug auf das nicht hören.
Wer daran glaubt,solls weiter tun.

Zu den Haaren,hm..geschmackssache würde ich sagen.
Zu kurz finde ich nicht schön,zu lang aber auch nicht.
Ich denke etwas kürzer würde ihm besser stehen,außerdem ists pflegleichter;-).
Lg

Beitrag von mysterya 26.03.10 - 12:46 Uhr

Also ich find das nicht so lustig....ich meine...das ist irgendwie rassistisch...ich schließe vom Aussehen auf deinen Charakter....na prima. Und oberflächlich ist es auch.

Meine hat rote Haare, aber ich würde weder das eine noch das andere von ihr behaupten. Sie ist halt ein Kleinkind, das stellt mal Sachen an, mal ist es lieb.

Ich glaub einfach keiner Mutter, die immer nur stöhnt, dass das Kind ja immer nur Blödsinn machen würde...

Sie haben halt ihre Phasen...was hat das mit der Haarfarbe zu tun.

Ich denk einfach es ist abwertend gemeint, weil viele Rothaarige als "nicht schön" angesehen werden. Jedenfalls kenne ich das so... Als Julie Baby war meinten viele aaaaah sie ist ja sooo süß, aber die Haare werden doch hoffentlich nicht rot.

Oder einmal beim Café meinte unsere Nachbarin, hinter meinem Rücken zu meiner Oma. Die Julie ist ja schon süß, aber so hübsch wie ihre Mama ist sie nicht. Die ist ja so schön dunkel.... Da hab ich nur gedacht #kratz

Ich find sie total hübsch. :-p

Aber rot ist nicht soooo alltäglich...da Kreisen Vorurteile mit rum...so wie bei anderen Hautfarben ...

Beitrag von alinashayenne 26.03.10 - 13:33 Uhr

Ach was, ich kann mir kaum vorstellen, dass die Farbe oder Beschaffenheit des Haares irgendwas mit dem Charakter und dem Temperament des Kindes zu tun haben soll. Das ist eben so ne Redensart, wie es sonst auch Tausende gibt (besonders in der Schwangerschaft find ich übrigens)
Was das Haare-schneiden betrifft, müsst ihr entscheiden, ob ihr eurem Kleinen die Haare lang lassen wollt oder eben nicht. Mir gefallen längere Haare bei Jungs. Anderen eben nicht. ABer er sieht ja jetzt auch nicht irgendwie mädchenhaft aus. - Ich würd sie lassen
Lg.Nina

Beitrag von sunflower2008 26.03.10 - 18:25 Uhr

hi,

meine kleine hatte bei der Geburt einen leicht rötliche Haare...
die sind dann aber ausgefallen...
jetzt hat sie hellblonde Engelslöckchen #schein
der Unsinn ist aber im Kopf geblieben :-p
sie ist ne ganz wilde, die immer Blödsinn im Kopf hat :-D

zu den Haaren:
ich würde sie dran lassen
es sei denn, er würde für ein Mädchen gehalten ;-)

lg
sunny