Kennt sich jemand mit Schilddrüsenwerten aus?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarah05 26.03.10 - 09:25 Uhr

Guten Morgen.
Ich habe gerade das Ergebnis von der Blutentnahme bekommen und die Werte der Schilddrüse sind:
TSH: 0,61
FT3: 2,9
FT4: 11,9

Ich kann damit leider nichts anfangen.
Kennt sich jemand damit aus oder eine gute Internetseite wo man was darüber findet?
Gruss Sarah
20+0

Beitrag von seraphin80 26.03.10 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich kenn mich damit aus. Deine Werte sind prima.
Nimmst du was? Also L-Thyroxin oder sowas?

LG Jenny

Beitrag von sarah05 26.03.10 - 09:35 Uhr

Nein.
Ich habe es testen lassen,weil ich immer so Herzrasen/Herzstolpern habe.
Muss ich denn was nehmen?
Ich kann im Internet leider nicht genau finden wie die Werte sein müssten.
Weisst du das?
Gruss

Beitrag von sarah05 26.03.10 - 09:36 Uhr

Ach so,ich nehmen ja Vitamintabletten,da ist ja Jod drin.
Also einfach alles so weiter nehmen?
Gruss

Beitrag von seraphin80 26.03.10 - 09:41 Uhr

Also um die Symptome zu erklären, müsste der TSH noch niedriger sein. Wie schnell schlägt denn dein Herz?
In der Schwangerschaft hat man eh öfter Herzrasen...

Ich würd einfach mit den Tabletten so weiter machen wie bisher. Und das du im Internet nichts findest, liegt daran, das das Thema Schilddrüse ziemlich komplex ist und es viele Faktoren gibt, die man mit bedenken muss. Es gibt also keine "Einheitstherapie".

LG

Beitrag von sarah05 26.03.10 - 09:51 Uhr

Ich weis snicht wie schnell,aber ich habe halt oft Herzrasen/Herzstolpern und habe gerade meinen FA am Telefon erwischt,er sagte,dass es Grenzwertig wäre,also zur Überfunktion neigt,ich soll aber so weiter machen.
Das hat mich doch etwas verunsichert #gruebel .
Vor 3 Monaten waren meine Werte noch ganz anders:
TSH: 0´39
FT3: 3,7
FT4: 16,5

Ist ja doch ein ganz schöner Unterschied zu jetzt.
Ist das normal?
Oder sollte ich mal weniger Jod nehmen?
Sorry,aber ich bin jetzt doch ganz schön verunsichert #gruebel
Gruss

Beitrag von seraphin80 26.03.10 - 09:58 Uhr

Also zum einen haben sich deine Werte ja im Gegensatz zu denen vor 3 Monaten ja schon "gebessert". Mit einem TSH von 0,39 Herzrasen zu haben, ok keine Frage. Aber jetzt ist der Wert ja höher, und wenn du das erst jetzt hast, kanns nicht von der Schilddrüse kommen.

Ich würd so weiter machen! Leider haben die wenigsten FA´s Ahnung von Schilddrüse.

LG Jenny

Beitrag von sarah05 26.03.10 - 10:02 Uhr

Danke dir.
Ich kenne mich leider gar nicht damit aus und werde jetzt einfach erstmal abwarten und so weiter machen.
Er sagte ich soll das Jod nicht weg lassen,weil das Baby Jod braucht.
Blöd,wenn man irgendwelche Werte vorgesetzt bekommt und gesagt wird,dass es zur Überfunktion neigt,aber man sich damit gar nicht auskennt...
Vielen Dank für deine Antworten.
Ach so und das Herzrasen/Stolpern habe ich schon die ganze Zeit,nicht erst jetzt.
Gruss

Beitrag von seraphin80 26.03.10 - 10:08 Uhr

Weglassen sollst es ja auch nicht.
Also du könntest mal zu deinem Hausarzt gehen und zb ein EKG schreiben lassen. Evtl auch ein Langzeit-EKG über 24 Stunden machen lassen, falls dein Hausarzt so ein Gerät hat.

Viele Menschen haben Herzstolpern, jeder eigentlich, aber das heißt nicht, das auch alles krankhaft ist.

LG Jenny

Beitrag von nachtelfe78 26.03.10 - 10:07 Uhr

Huhu!

Also ich kann auch nur sagen: Super Werte, gibt es keinen Grund zur Sorge! Glaube auch nicht dass es am Jod liegt...

Ich habe seit Mitte der Schwangerschaft auch des Öfteren Herzrasen und Herzstolperer. War sogar damit beim Kardiologen und habe ein Langzeit-EKG, Ultraschall etc. machen lassen... Mein Herz ist gesund.
Er sagt dass es sein kann dass zwischendrin Gebärmutter und Kind auf die Hohlvene (Vena Cava) drückt und Dir dann deswegen komisch wird und Dein Herz wie wild rast und stolpert.
Wenn Du Dich auf Deine linke Seite legst, dann sollte es - falls Du auch vom Vena-Cava-Kompressions-Syndrom betroffen bist, besser werden mit dem Herzrasen und dem Stolpern...versuchs einfach mal. :-)

LG nachtelfe78 ET-24

Beitrag von sarah05 26.03.10 - 10:10 Uhr

Vielen Dank euch beiden.
beim Kardiologen war ich schon,hat auch alles gemacht EKG,Ultraschall und Langzeit EKG,da sieht man das Stolpern,aber es wäre völlig normal meinte er.
Gruss