Hilfe beim Aufstoßen.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von correy-angel 26.03.10 - 09:47 Uhr

Huhu.

Mein Kleiner ist am 01.03. auf die Welt gekommen.
Und er ist ein ganz fleißiger Trinker. Er bekommt
Fläschchen und trinkt immer zwischen 140 und 160ml.

Aber wir haben dann immer das totale Problem mit dem Aufstoßen. Wir versuchen echt alles. Hochnehmen, Rückenklopfen, auf den Bauch legen, rumlaufen. Aber die Luft will nie so richtig raus. Man merkt dann immer das
es ihn quält. Wenn man ihn dann mal 10-15 Minuten hingelegt hat wird er wieder quängelig und erst wenn man ihn dann wieder hoch nimmt kommt das Bäuerchen.

Machen wir irgendwas falsch. Gibt es irgendwelche
Trick wie wir es ihm leichter machen können, direkt nach dem Trinken.

Würde mich sehr über eure Antworten freuen.

Beitrag von mini-wini 26.03.10 - 10:04 Uhr

Hallo,

meine Maus ist auch ne ganz hektische Trinkerin und hat danach Probleme mit dem Bäuerchen.

Bei uns funktioniert es so ganz gut: ich nehme die Maus hoch und setze Sie vor mir auf den Schoß (sie schaut zu mir). Ich hebe Sie unter den Armen und mache mit ihrem Oberkörper nen Kreis. Ganz langsam nur. Popo bleibt sitzen.
Hab das mal im Fernsehen gesehen bei nem Bericht über ne Frühchenstation. Da mussste das der Papa machen mit dem Baby nach dem Essen.

Bei uns funktionierts prima und das Bäuerchen kommt meistens schon nach ein Paar Umdrehungen.

viel Glück und alles Gute.