Folgemilch + Abendbrei

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lisab 26.03.10 - 10:03 Uhr

Hallo,

unser Sohn wird nächste Woche 8 Monate.

Er bekommt morgens und abends Milumil 1. Mittags Gemüse-Fleisch-Brei und Nachmittags Obst-Getreide. Die Hebamme hat mir vor einiger Zeit gesagt, dass die Folgemilch eigentlich "überflüssig" wäre und die 1 völlig ausreicht. Gebt Ihr Folgemilch. Gebt Ihr Abends den Brei aus der Flasche oder vom Löffel. War es vor einigen Jahren nicht noch so, dass zuerst der Mittagsbrei, dann der Abendbrei und dann erst der Nachmittagsbrei eingeführt wurde? Wie macht, bzw. habt ihr das gemacht. Was gebt Ihr Euern zwischendurch zu trinken. Meiner trinkt sehr schlecht. Ich habe ihm Wasser angeboten, davon hat er fast gar nichts getrunken. Dann habe ich ihm Früchtetee gekocht (Beutel) Aber auch hier Fehlanzeige.
So, wer Zeit und Lust hat, kann mir ja mal antworten.
Allen einen schönen Tag.
LG Lisa

Beitrag von mukmukk 26.03.10 - 10:13 Uhr

Hallo Lisa!

Finja ist 10 Monate und unser Plan sieht derzeit wie folgt aus:

ca. 7 Uhr Flasche Pre 200ml
ca. 10 Uhr Flasche Pre 200ml
ca. 13 Uhr Gemüse-Kartoffel-Brei und Obstmus sowie Wasser (sehr wenig)
ca. 16 Uhr GOB (selbst gemacht aus Flocken+Wasser+Obstmus oder Gläschen, was sie vieeeeeeel lieber ißt) und Wasser (auch sehr wenig)
ca. 19 Uhr Flasche mit Pre bzw. 1er 200ml

Auch ich habe die Information, dass alles, was nach der 1er Milch kommt, überflüssig ist und daher lasse ich es weg. Wenn die Maus ein gutes Jahr alt ist, werde ich ihr normale Kuhmilch geben.

Wir haben zuerst den Mittagsbrei und dann den GOB eingeführt. Milchbrei mag Finja nicht und ich kann das versethen. Sie bekommt Brot, sobald sie mehr Zähne hat (sind nur die zwei unteren Schneidezähne da bisher). Dann werde ich auch weitere Milchmahlzeiten ersetzen. So wie es im Moment ist, scheint es ihr zu gefallen. Zwischendurch gibt es mal ne Reiswaffel oder Knusperbrot bzw. ein Brötchen zum Lutschen.

Brei aus der Flasche zu geben halte ich für nicht so gut, weil Essen eben nicht aus der Flasche kommt sondern (zunächst mal) vom Löffel ... Aber das ist meine Ansicht, muss jeder selbst wissen.

Das mit dem Trinken läuft bei uns ja auch eher bescheiden, ich biete halt immer wieder Wasser an und mal nimmt sie was, mal nicht. Tee oder Schorle trinkt sie auch nicht besser, daher lasse ich es weg! Finja trinkt übrigens NUR aus dem normalen Becher ihr Wasser, Trinklernbecher oder Flasche lehnt sie hierfür ab!

LG,
Steffi

Beitrag von prinzesssin1081 26.03.10 - 10:32 Uhr

Also Wasser wollte meine auch nicht deshal habe ich auch den Früchtetee (Beutel) gekauft aber den mag sie auch nicht weil eben kein Zucker drin ist denk ich mal.
Ich gebe ihr deshalb immer einen ganz kleinen Löffel Zucker mit rein und seit dem trinkt sie ihn.
Das mit den Mahlzeiten kann man machen wie es einem ab besten in den Tagesablauf passt so hat es mir meine Hebamme gesagt. Man kann also auch einen Brei morgens füttern.
Und die Umstellung auf Folgemilch brauch man nur dann wenn man merkt das sie von der 1 er nicht mehr satt werden.