Mein Psychiater möchte mich + Kids auf Kur schicken ... Frage dazu

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kaptainkaracho 26.03.10 - 10:13 Uhr

Guten Morgen

Heute hat mein Psychiater gesagt ich brauche dringend eine Kur. Zur Info: Ich leide seit längerem an Depressionen.

Nun soll ich mal schauen welche Kur für mich und die Kinder in Frage käme #kratz Quasi als meine Aufgabe zur nächsten Sitzung.

Normalerweise bin ich was Goggle betrifft recht gut, aber irgendwie stoße ich dieses mal an meine Grenzen.

Ich suche eine Kur die folgendes behandelt:
Depressionen bei mir
ADHS bei meinem Großen
Asthma bei meinem Kleinen

Gibt es überhaupt soetwas? Immer wenn ich auf Kuren komme die Depressionen behandeln dann dauern diese 6 Wochen oder länger. Mein Psychiater sprach aber von 3 Wochen.

Ich habe ehrlich gesagt auch tierische Angst vor einer Kur.

LG Alexa

Beitrag von -catwoman- 26.03.10 - 10:17 Uhr

psychosomatische kuren dauern meistens 6 wochen... kann sogar bis auf 12 wochen verlängert werden. sonst kann auch kein "behandlungserfolg" erfolgen...

frag am besten deine krankenkasse... die kann dir eine liste an kureinrichtungen geben und dich auch gegebenfalls beraten.

gute erholung;-)

Beitrag von kaptainkaracho 26.03.10 - 10:19 Uhr

Hallo,

lieben dank für die schnelle Antwort
Gibt es denn auch überhaupt eine Kur die alle 3 Krankheiten umfasst?

Denn mit meinen Kids soll ich schon länger auf Kur, das weiß auch mein Psychiater. Da ich aber unglaubliche Angst davor habe soll ich eine suchen die alles umfasst

Ich werde einfach mal meine Krankenkasse aufsuchen

LG Alexa

Beitrag von mouche 27.03.10 - 14:28 Uhr

Liebe Alexa,

ich kann mir gut vorstellen, dass dir eine Kur gut täte. Mit den Kindern allerdings...das kann schwierig werden.

Ich selber war vor zwei Jahren (auch wegen Depressionen) stationär in einer psychosomatischen Klinik, musste aber meine Kinder (damals 20 Monate und 5 1/2 Jahre alt) mitnehmen. Es gab zwar sowas wie eine Kinderbetreuung, aber mit ständig wechselndem Personal (keiner wollte das übernehmen...), der Raum war ein stickiges kleines Zimmer im Keller, fensterlos, und meine Kinder, besonders der Kleine sind dort gar nicht gern hingegangen...Folge: ich war auch nicht ruhig und konnte mich nicht auf mich und meine Therapie konzentrieren; oft wurde ich auch aus einem Gespräch oder der maltherapie oder was auch immer rausgerufen, weil Yves zu sehr weinte.
Und beim Essen gab es für die mit Kindern auch immer wieder Ärger mit den Kinderlosen, weil Kinder eben nicht immer ruhig sitzen bleiben und artig ihren Teller leerfuttern...ich verstehe ja, das sind alles mehr oder weniger kranke und erholungsbedürftige Leute in so einer Klinik, und die wollen gern in Ruhe essen, aber...für mich war es nur Stress, und nach einer Woche musste ich das Ganze abbrechen, zusammen mit zwei anderen Müttern...

Also, ich glaube von einer reinen Mutter-Kind-Kur hättet ihr alle mehr. Auch das ist eine Auszeit, die Kinderbetreuung ist adäquat, du hättest Zeit für dich, und Gespräche mit einer Psychologin/ einem Psychologen gibt es dort auch.

Alles Gute für dich!!!

Marion#herzlich

Beitrag von butler 28.03.10 - 20:51 Uhr

Gib bei zb.Kur Reha GmbH oder Müttergenesungswerk deine Diagnosen ein und dann erhälst Du eine Auswahl an Kliniken die mit dieser Indikation arbeiten.
lg.

Beitrag von kuebi 10.04.10 - 08:51 Uhr

Hallo Alexa,

bin heute auf deinen Beitrag gestoßen. Also ich selber war in MuKiKur. Ich weiß, dass dort Kinder mit ADHS und Asthma behandelt werden. Depressionen glaube ich auch. Aber das wird in so einer natürlich nicht so behandelt wie in einer speziellen Kur wegen Depressionen. Das wäre in einer psychosomatischen Klinik normalerweise gemacht und ohne Kinder.

Hier erstmal der Link für die wo ich war
www.mutter-vater-kind-kur.de/

Also ich war sehr zufrieden. Die Höhle ist wohl für die Atmung sehr gut. Ich selber litt auch schon unter Depressionen und so eine Kur kann zumindest helfen wieder etwas Kraft zu bekommen. Die Anwendungen tun nicht nur körperlich gut.

Angst brauchst du nicht vor einer Kur haben. Also ich wäre gerne noch länger geblieben und sobald ich wieder darf werde ich wieder (wahrscheinlich dort) gehen. Deine Sitzung wirst du wahrscheinlich schon gehabt haben, aber das zur Anregung. Dort ist es auch wirklich gut mit kleinen Kindern. Ich hatte damit ich wieder zu Kräften komme, auch oft diese Nachtbetreuung.

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen. Wünsch dir alles Gute. Ich kann dir nur als Tip geben, den Antrag mit jemandem zu machen, der sich damit auskennt.

LG kuebi