Mein Auge tränt und tränt... hab mir keinen Rat mehr...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarahconnor 26.03.10 - 10:43 Uhr

Hallo ihr lieben,

es ist zum verrückt werden, meine Augen tränen jeden Tag so schlimm, es sieht aus wie wenn ich weinen würde.

einmal angefangen, dann hört es auch nimmer auf.

war schon beim Augenarzt, der meinte ich soll meine Brille wieder aufsetzen und einen anderen Kajalstift nehmen, und hab so feuchtigkeitspendende Augentropfen bekommen, alles hab ich über 3 Wochen genommen und es ist keine Besserung in sicht.

er konnt mir noch nicht mal sagen was das ist.

bei einem anderen Augenarzt hab ich erst den nächsten Termin in 2,5 Wochen bekommen. ich dreh durch mit dem Tränen.

kennt das hier vielleicht jemand und kann helfen ?

gerade hab ich im Weleda Magazin Heft gelesen, dass es Euphroria D3 Augentropfen gibt.

vielleicht kann das mir helfen ?

kennt sich da jemand aus ?

lg
sc

Beitrag von li123 26.03.10 - 13:30 Uhr

hallo Sc

kann es sein, dass Du Heuschnupfen hast?

Die Pollen fliegen wohl schon wieder... und vielen tränen davon die Augen.

Juckt es auch?

Vielleicht solltest Du mal einen Allergietest machen..

Hoffe, es ist nichts schlimmes!

LG und gute Besserung

Li

PS. Oder ist es nur das eine Auge? Du schreibst im Titel "Auge tränt" im Posting aber von Deinen Augen...

Beitrag von sarahconnor 27.03.10 - 10:24 Uhr

eben nicht !

ich hab das rund ums Jahr, also nicht erst jetzt wo die Pollen fliegen. jucken tut gar nix. nur die tänen laufen und laufen.

hab jetzt in der Apo das Weleda Euphrasia Augentropfen Ding geholt und hoffe, ich bin die tränenden Augen bald los.

lg
sc

Beitrag von nitro 26.03.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

das mit dem tränenden Auge hatte meine Mutter auch. Sie war bei verschiedenen Augenärzten und jeder hat irgendwie was anderes diagnostiziert. Sie war schon fast am verzweifeln, bis sie den Tipp bekommen hat, mal ihren Tränenkanal durchspülen zu lassen. Das hat sie dann bei einem Augenarzt machen lassen, tat nicht weh, ist so ähnlich wie ne Nasendusche. Und siehe da, alles wieder o.k.

Da war einfach nur der Tränenkanal verstopft (warscheinlich von einer Erkältung) und die Flüssigkeit ist nicht mehr abgelaufen.

Vieleicht konnte ich Dir ein bissel weiterhelfen. Trotzdem noch "Gute Besserung".

Gruß
Nitro

Beitrag von nanel 26.03.10 - 21:06 Uhr

Klingt nach Allergie, in unserer Familie habe viele Heuschnupfen und oftmals äußert der sich unter anderem mit juckenden und/oder tränenden Augen

Alles Gute
kann Dir nachfühlen

Beitrag von lumen 30.03.10 - 21:15 Uhr

Hallo

hatte das auch.
Und alles von Kortison bis antibiotika alles durch, da es auch schon eiterte.

Die Lösung war aber Spülen lassen, zahlt Kasse aber nicht mehr, deswegen machen die das nicht gleich.

Einmal gespühlt und weg war der Spuk, der vier Monate dauerte!

Gute Besserung