puregon und zysten?????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunny3000 26.03.10 - 11:08 Uhr

he ihr lieben,

hab mal ne frage..stimuliere gerade mit 75 einheiten puregon, vorher hatte ich schon etliche zyklen mit clomifen, leider ohne erfolg und mit zysten.

hattet ihr beim puregonzyklus auch zysten??

hab jetzt ein bissel angst.

glg sunny

Beitrag von pupsiline 26.03.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

habe auch mit puregon stimuliert,aber keine Zysten davon bekommen...erst nach PU,was wohl normal erstmal ist...

Drücke dir die Daumen

Beitrag von sunny3000 26.03.10 - 11:38 Uhr

he du liebe,

danke, das macht mir ein bissel mut, hatte jetzt viele kleine follikel..nicht, dass die noch zu zysten werden.

hast es denn bei dir mit dem puregon geklappt?

glg

Beitrag von kalle80 26.03.10 - 12:24 Uhr

auch ich spritze z.Z. puregon und habe bereits 2 zyklen hinter mir. habe keine zysten bekommen. wichtig sind die US kontrollen und der eisprung muss UNBEDINGT ausgelöst werden. bei meinem ersten stimulierten zyklus lief alles super, aber der eisprung wurde nicht ausgelöst. die follikel sind dann nicht von alleine gesprungen und dann können zysten entstehen...also ich würde dir raten den eisprung unbedingt auszulösen, wenn dein gyn nicht sowieso schon macht...
toitoitoi

Beitrag von uschi102 26.03.10 - 14:03 Uhr

Na ja, das mit dem Auslösen um Zysten vorzubeugen stimmt nicht ganz....
Ich stimmuliere mit Puregon 25E und habe auch ausgelöst.... das Ei wurde nicht befruchtet und daraus wurde dann eine "schöne" Zyste #gruebel

Ist aber nicht unbedingt gefährlich, hier ein Auszug:

Meist sind Zysten am Eierstock sogenannte Funktionszysten. Das bedeutet, dass sie aus Follikeln hervorgehen. Normalerweise platzen die Follikel beim Eisprung und es bildet sich ein Gelbkörper daraus. Dieser kann sich auch zystisch umwandeln ....


Normalerweise geht dann so eine Zysten in der nächsten Mens ab.

Du brauchst absolut keine Angst vor "diesen" Zysten zu haben.
Regelmäßig zum US, das kann ich dir raten.

Viel Erfolg #cool

Beitrag von sunny3000 26.03.10 - 19:08 Uhr

he danke für eure tipps bzw. erfahrungen:-)

dann kann ich ja beruhigter in den nächsten zyklus starten:-)


euch auch alles liebe