Zahlt gesetzliche KK Therapie?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kleinesich23 26.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich wende mich heute an euch, weil ich eine Frage hätte.

Mein Problem ist folgendes:

Ich wurde im Alter von 10 - 14 von zwei Mädchen (1 Jahr älter) sehr stark gemobbt. Nicht nur verbal, auch körperlich. U. a. geschlagen, geschubst, angespuckt ...

Weil ich schon immer ein sehr ruhiges und schüchterndes Mädchen war, bin ich den beiden immer aus dem Weg gegangen, was aber nichts gebracht hat.
Ich habe mich nur einmal gewehrt, was mir aber im Nachhinein sehr viel mehr Ärger brachte.

Inzwischen bin ich 23 und psychisch fertig. Diese beiden Mädchen beleidigen mich auch heute noch, obwohl sie schon 24 sind und auch schon Kinder haben... Ich vermute, dass es der Neid ist, denn anders kann ich es mir nicht erklären.

Dieses "fertig machen" geschieht inzwischen nur noch im Internet, da ich vor einem Jahr aus meinem alten Ort weggezogen bin. Sie verfolgen mich regelrecht im Internet und melden sich beispielsweise immer mit einem neuen nickname an, wenn ich sie ignoriere.

Ich will dass das endlich ein Ende hat. Ich dachte, wenn ich weit wegziehe ist Schluss, aber es hört einfach nicht auf!! Ich schlafe seit Jahren nur noch schlecht, hab ständig Alpträume, Angstzustände, trau mich auch kaum rauszugehen (außer auf Arbeit und wieder zurück), weil ich Angst habe, dass ich den beiden Mädels begegne und sie mir was antun (und das obwohl ich 100 km weit weg wohne). Ich kann auch niemanden mehr vertrauen, deswegen habe ich auch kaum freunde bzw. eigentlich nur "Bekannte".

Ich war auch schon bei einem Anwalt, der meinte aber, dass da nichts zu machen sei. Denn Mobbing ist nicht strafbar. Nur wenn sie mich körperlich verletzen, aber das machen sie ja nicht mehr, nur noch verbal.

Ich darf nicht zulassen, dass diese beiden Mädchen mein Leben Schritt für Schritt zerstören. Ich will selbstbewusster werden und damit umgehen können.
Gibt es denn Therapien, die die gesetztliche KK übernimmt? Wie muss ich da vorgehen?

Ich bin über jede Hilfe dankbar!

Mandy

Beitrag von cinderella2008 26.03.10 - 12:07 Uhr

Hallo Mandy,

geh erst mal zu Deinem Hausarzt und berichte dort von Deinen Problemen. Er wird dann entweder die weiteren Schritte einleiten, die für eine Therapie nötig sind oder Dich überweisen.

Bei mir (hatte eine Therapie nach der Trennung von meinem Mann) hat das alles die Hausärztin erledigt.

Die Kasse übernimmt selbstverständlich die Kosten.

Du hast auch erst mal ein paar Probestunden beim Therapeuten, um zu sehen, ob Du mit ihm zurechtkommst. Wie viele Stunden das waren, weiß ich nicht mehr. Ist bei mir schon zu lange her.

Alles Gute,

Cinderella

Beitrag von rosali25 26.03.10 - 12:33 Uhr

Das sind 5 probatorische Sitzungen. Man kann auch zu verschiedenen Therapeuten gehen und sich dann den besten raussuchen.

Gruß Lena

Beitrag von rosali25 26.03.10 - 12:33 Uhr

Mobbing ist vielleicht nicht strafbar, aber fällt das nicht schon unter Stalking?

Gruß Lena

Beitrag von kleinesich23 26.03.10 - 12:50 Uhr

Ich weiß es nicht, ob man das als "Stalking" bezeichnen kann. Fakt ist, dass man dagegen nichts machen kann. Außerdem wie soll man sowas beweisen?

Beitrag von mother-of-pearl 26.03.10 - 13:32 Uhr

Hallo Mandy,

wende dich an deinen Hausarzt, der wird dich weiter überweisen. Selbst bezahlen musst du das gewiss nicht.

Allerdings - wenn das aktuelle Mobbing/Stalking nur noch via Internet passiert, warum tust du nichts dagegen? Niemand zwingt dich, irgendetwas von dir im Internet preis zu geben! Lösche all deine persönlichen Daten in sämtlichen Foren oder sonstigen Plattformen. Wenn du im Internet nicht präsent bist, kann dir auch niemand etwas tun. Wenn sie deine Mail-Adresse haben, lass dir eine neue geben. Das ist doch nun wirklich kein Problem.

Die Dämonen aus der Vergangenheit, die dich noch verfolgen - das kann ich verstehen. Aber was die Gegenwart angeht - solange du in den Medien auffindbar bist, darfst du nicht jammern....

LG

Beitrag von kleinesich23 26.03.10 - 14:37 Uhr

Erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Zu deiner Frage wieso ich denn nichts dagegen mache:
Was soll ich denn noch tun? Meine E-mailadresse kennen Sie gottseidank nicht. Ich bin auf einer Seite angemeldet, ähnlich wie knuddels.de, und habe dort schon oft meinen nickname geändert, allerdings haben sie es immer wieder rausbekommen, und das obwohl ich nichts in meinem Profil drinstehen habe außer mein Alter (auch kein Foto o. ä.).
Außerdem habe ich ebenfalls das Recht mich im Internet aufzuhalten, wie sie auch. Ich gehe auf die Seite hauptsächlich um zu spielen und mit alten Schulkameraden Kontakt zu halten.

Wie gesagt, ich habe überhaupt keine persönlichen Daten angegeben und trotzdem finden sie mich immer wieder. Das ist ja auch der Grund warum ich überhaupt niemanden mehr vertrauen kann, weil ich nicht weiß, in wie fern die Person mit den beiden Mädels zu tun hat.

Bevor ich umgezogen bin, habe ich (sowie die zwei Mädchen) in einem kleinen Dorf gewohnt und da ist es ja sowieso nicht schwer etwas rauszukriegen. Ich bin genau aus diesen Gründen 100 km weiter weg in eine Großstadt gezogen. Sehr oft habe ich richtig Angst, dass die eines Tages vor meiner Haustür stehen, vorallem weil ich auch ganz alleine wohne...

Auch denke ich, dass wenn ich mich auf dieser Internetseite abmelde, sie einen anderen Weg finden mich zu belästigen. Meine Handynummer haben sie auch schon mal rausbekommen, woraufhin ich die Nummer wechselte und alle unbekannten Anrufer sperren lies...

Trotzdem danke für deine Antwort.

Mandy

Beitrag von mother-of-pearl 26.03.10 - 15:16 Uhr

Hallo Mandy,

natürlich hast du das Recht, dich im Internet aufzuhalten, wie jeder andere auch.

Aber da du den beiden rechtlich vermutlich nicht beikommen kannst, bleibt dir wohl nur der Weg, dich so weit zurückzuziehen, bis sie dich nicht mehr ausfindig machen können. Vermutlich verrätst du dich immer wieder durch irgendwelche persönlichen Angaben, Postings usw.
Du musst dich wohl fragen, was dir lieber ist: Präsenz im Internet oder deine Ruhe. Ich würde jedenfalls von dieser Seite verschwinden. Und zwar völlig.
Allen anderen, zu denen du dort Kontakt hast, kannst du ja deine Mail-Adresse geben, sofern sie vertrauenswürdig sind.
Ggf. melde dich woanders an und bleibe dort aber so anonym, dass niemand auf die Idee kommt, dass du es sein könntest.

Es ist nunmal so: wo man sich preisgibt, bietet man auch Angriffsfläche. Daran wirst du nichts ändern können.
Deine Gesundheit sollte dir aber wichtiger sein, als so ein wenig Bla-Bla in einem Internetforum....

LG