ES nicht vor ZT 20, aber Mens pünktlich...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kra-li 26.03.10 - 11:17 Uhr

mein Es kommt wahrscheinlich immer erst nach ZT 20, aber die Mens pünktlich an ZT 29, also Verdacht auf GKS...
wenn man die GKS behandelt um die 2. ZH zu verlängern kommt doch nicht automatisch der Es weiter nach vorn oder?? Den muss man dann doch auch mit Medis steuern??
Wer hat das gleiche Problem?
Lg Andrea

Beitrag von tosca71 26.03.10 - 12:05 Uhr

Hallo Andrea,

es gibt 2 verschiedene Behandlungsansaetze.

Der erste sieht die GKS als eigenstaendige Krankheit an und unterstuetzt deshalb nur die 2 ZH mit der zusaetzlichen Gabe von Progesteron (meist Utrogest).

Der zweite Behandlungsansatz (der bei dir wegen des spaeten ES wahrscheinlich geeigneter waere), sieht die GKS als Folge einer Eireifestoerung an. In diesem Fall wird die Eireifung in der 1. ZH durch Medis (z.B. Clomi) unterstuetzt (das beschleunigt auch haeuffig die Eireifung, der ES kann also frueher kommen) und in der 2. ZH wird dann entweder zusaetzlich noch Utrogest gegeben, oder auch nicht, das ist unterschiedlich.

Wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne bei mir, ich habe das auch...

Lg Tosca