16 Tage alt-schläft nur gepuckt

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von jessica.g1 26.03.10 - 11:33 Uhr

Hallo,

unsere Fiona findet irgendwie gar nicht in den Schlaf. Sie haut sich meistens ständig den Schnulli raus mit ihren unkontrollierten Bewegungen.

Ich frag mich wie das unterwegs klappen soll, wenn wir wo eingeladen sind.

Habt ihr mit der Puckerei Erfahrungen? Wann hören diese unkontrollierten Bewegungen auf?

Ich kenn das so gar nich von unserer Großen, die hat immer geschlafen wie ein Stein #schein


Liebs Grüßle

Jessi

Beitrag von saskia33 26.03.10 - 11:40 Uhr

Sei doch froh das sie so schläft ;-)

Ich hab Julian bis fast zum 5 Monat pucken müssen #augen

Diese Bewegungen nennt man Moro-Reflex,verschwinden bis zum 3 Monat wieder,ist noch ein überbleibsel von gaaaaaaaaaaanz früher ;-)

lg

Beitrag von tanja1201 26.03.10 - 17:21 Uhr

Das hat unser Joris auch, aber ist ja ganz normal, wie meine Vorschreiberin schon gesagt hat.
Unser Kleiner ist jetzt knapp 8 Wochen und schläft nun nur noch nachts gepuckt (da er am Tag eh nicht mehr viel schläft...leider).
Ich finde das ganz praktisch und bei uns gehört das Einpucken irgendwie schon richtig zum Ins-Bett-Geh-Ritual. Außerdem sparen wir uns so erstmal den Schlafsack, da wir einen Pucksack SwaddleMe benutzen.

Irgendwann schlafen die Kleinen ruhiger und wollen gar nicht mehr gepuckt werden, das kommt von ganz alleine!

LG, Tanja

Beitrag von tina25111977 26.03.10 - 19:22 Uhr

Hallo Jessi,

also unsere Malin wurde auch von Anfang an gepuckt (sowohl nachts und wenn gar nichts ging auch mal tagsüber) und wir haben damit erst so mit 4 Monaten aufgehört, weil es einfach nicht anders ging. Sie hat ohne pucken keine 2 Stunden am Stück geschlafen #gaehn. Aber mit dem Pucksack war alles gut und sie hat mit 2 Wochen durchgeschlafen von 23 Uhr bis morgens 7 / 8 Uhr #huepf.

Das abgewöhnen ging auch recht problemlos, da der Moro-Reflex ja dann irgendwann weg ist bzw. mit der Zeit weniger wird. Die ersten Nächte war sie ein wenig unruhig, weil sie einfach die Bewegungsfreiheit hatte, aber das hatte sich auch nach einigen Tagen eingependelt!!!

Wir hatten den Swaddle-Me-Pucksack und waren damit total zufrieden (eine unserer besten Anschaffungen und vorallem sinnvollsten #rofl), ist ja auch nichts anderes als ein Schlafsack, nur dass die Arme drinnen sind und sogar meine Ma, die das überhaupt nicht kannte, kam super mit dem Pucksack zurecht, obwohl wir vorher solche Angst hatten, als Malin #verliebt das erste mal bei Oma geschlafen hat #cool ...

Und unterwegs kannst Du sie doch auch mit ner Kuscheldecke einpucken, so haben wir das tagsüber gemacht, wenn nichts mehr ging und sie sich nur noch geweint und gequält hat, weil sie völlig übermüdet war #heul!!! Gut dafür gehen auch die Sterntaler Einschlagdecken :-). Das geht schon alles, ganz ehrlich, es gibt wirkich komplizierteres als pucken ...

Sorry für das ganze #bla, ist doch länger geworden, als ich wollte! Alles Gute für Euch und Eure Süße #baby.

LG Tina mit Jessi (11) #verliebt, die auch geschlafen wie ein Stein ohne pucken oder sonstiges :-p und Malin (heute 6 Monate) #verliebt, unsere kleine Puckmaus