Glücksbrot

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von sternchen7778 26.03.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

ich hab' gestern von einer Freundin eine Portion Hefeteig mit einer Anleitung bekommen.

Ich darf den Teig auf gar keinen Fall in den Kühlschrank stellen und muss jeden Tag irgendwas anderes mit dem Teig machen, irgendwas dazugeben etc. Nach dem 6. Tag soll ich den Teig in vier Portionen teilen, einen Teil behalte ich, die anderen drei Teile soll ich weitergeben (mit einer Kopie der Anleitung). Meinen Teil soll ich dann mit weiteren Zutaten ergänzen und backen.

Kennt Ihr das??? Ich find' das sooooo eklig. Ein Teil des Teiges ist schon Gott weiß wie lange im Umlauf??? Gott weiß, wer da alles schon seine Finger drin hatte??? Bäh, mich schüttelt's nur beim Gedanken daran, dass ich das essen soll...

Bin mal gespannt, was Ihr davon haltet.

LG, Sandra.

Beitrag von jeanette1985 26.03.10 - 12:00 Uhr

Huhu

Hatte das auch mal und ganz ehrlich....es ist soooooo lecker...#koch Also trau dich ruhig!

Lg
Jeanette

Beitrag von marlie 26.03.10 - 12:24 Uhr

Ich hatte ihn auch mal, von meiner Mutter. Der war sehr lecker.
Und wenn da schon so viele ihre Finger drin gehabt hätten, wäre er sicher gar nicht mehr im Umlauf, weil er längst kaputt gegangen wäre. ;-)

Nächste Woche bekomme ich "Herrmann". Wusste gar nicht, dass es den noch gibt.

LG

Beitrag von london3 26.03.10 - 12:31 Uhr

Huhu

Das ist sicher sowas wie "Hermann" #verliebt Der war immer sooo lecker #koch
Probier es mal aus, sonst kannst du ihn ja immer noch wegschmeißen! (oder mir schicken ;-) #rofl )

LG Julia

Beitrag von swety.k 26.03.10 - 13:05 Uhr

Quatsch, das ist überhaupt nicht eklig. Was meinst Du denn, wie beim Bäcker der Sauerteig gemacht wird? ;-) Teile davon sind auch schon "uralt", weil der Bäcker den immer weiter und weiter gehen läßt und ihn genauso ergänzt und rührt und immer nur einen Teil davon verwendet.

Fröhliche Grüße von Swety