Ich gehör nun zu euch und hab Fragen!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 2fachmama85 26.03.10 - 11:54 Uhr

Hallo!

ich gehör nun offiziell zu euch. Ich hoffe das ich hier auch herzlich willkommen bin. Mein Mann und ich können aufgrund eines Unfalls keine Kinder auf natürlichem Wege mehr bekommen. Nun haben wir uns entschlossen eine IUI zu wagen. Wer kann mir da Sachen zu erzählen? wer kann mir sagen wie das von statten geht und was man dafür zahlen muß ( wenn KK nicht übernimmt da ich noch keine 25 bin)

wir wissen noch kaum was darüber aber FA hat es vorgeschlagen. Wollen Mai anfangen dann.

Bitte helft mir und erzählt mir was! wer wurde direkt beim 1 versuch ss?? Ich bin völlig gesund nur mein Mann kann nicht auf natürlichem wege mehr durch zerrissene Samenleiter!

mfg
2fachmama85

Beitrag von hasi59 26.03.10 - 12:10 Uhr

Hallo und willkommen! :-)

Hat denn dann dein Mann überhaupt Spermien im Ejakulat? Eine IUI kommt nämlich nur bei leichter Einschränkung in Betracht. Wenn garnix mehr geht, würde nämlich nur eine ICSI funktionieren.


LG
Hasi

Beitrag von tosca71 26.03.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

ein #herzlich es Willkommen bei uns im Forum!!

Bist du dir sich dass der Arzt von IUI gesprochen hat? Dafuer braucht man eigentlich eine relativ grosse Anzahl an Spermien. Wie sollen die denn gewonnen werden, wenn dein Mann keine Samenleiter mehr hat? Oder ist vielleicht nur ein Teil der Samenleiter betroffen und dein Mann hat dadurch "nur" ein eingeschraenktes Spermiogramm??

Soweit ich weiss macht man, wenn keine Samenleiter vorhanden sind eine Hodenpunktion. Dabei werden aber sicherlich nicht genuegend Spermien fuereine IUI gewonnen und man muesste dann eine kuenstl. Befruchtung (ICSI) machen.

Lg Tosca

Beitrag von chayenne1973 26.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo,

kann es sein das du dich grad vertust?? In deiner VK steht das ihr schon zwei Versuche einer IUI hattet ! Dann müsstet ihr doch wissen wie es von Statten geht oder?

LG

Beitrag von kieselchen77 26.03.10 - 16:49 Uhr

Hallo,

lt. Deiner Visitenkarte klingt es nicht so, als mache eine IUI bei euch Sinn ("Mann zeugungsunfähig, zerrissene Samenleiter")
Meintest Du vielleicht ICSI?
Dann ist aber euch eine TESE erforderlich.
Und beim normalen FA seid ihr damit eher an der falschen Stelle.

Schreib mal, was genau nun geplant ist bei euch.

Und unter 25 zahlt die KK nicht. Ihr müßt mit mehreren tausend Eur pro Versuch rechnen oder noch ein Jahr warten. Dann bekommt ihr 50% dazu.

LG,
kieselchen

Beitrag von inoola 26.03.10 - 17:04 Uhr

huhu, die kosten sind unterschiedlich, je nachdem wie viel du spritzen musst, damit dein körper wie gewünscht reagiert.

also wenn ihr selbstzahler seit (weil du ja noch nich 25 bist) könnt ihr mit mind. 4000€ rechnen.

wir haben 4 jahre warten müssen :( bis wir unsere ICSI machen lassen konnten.

wenn die samenleiter kaputt sind, hört sich das für mich auch eher nach ICSI an, nich nach IUI.

bei ICSI musst du ja hormone spritzen, damit sich mehr eizellen bilden. dann werden die entnommen wenn sie reif sind. und zeitgleich muss dein mann seine schwimmerchen abgeben (bzw ich schätze auch mal durch eine punktion wenn die samenleiter hin sind)

dann werden bei der ICSI die spermien mit einer nadel direkt in die eizelle gespritzt, und dann abgewartet ob sich was tut, und nach einigen tagen bekommst du denn befruchtete eizellen wieder in die gebärmutter eingesetzt.

bei IVF ist es ähnlich, die eizellen werden ich ein glas gemacht, und sie gewonnenen schwimmerchen dazugeschüttet. und die dürfen sich dann austoben. (allerdings, müssen dazu ja die schwimmer erstmal da sein, und vor allem schwimmen)

und bei der IUI werden die schwimmerchen ja "blos" bei der eizelle in deinem körper "vor die haustür" gesetzt, damit sie nicht so einen weiten weg haben.

soweit ich weiß (bin aber kein facharzt) ist die ICSI am teuersten und aufwendigsten. wenn auch nich wehsentlich mehr aufwand als wie bei der IVF (ich glaube das sind so 300-500€ unterschied)

bei euch würde ja evtl eine hodenpunktion dazu kommen. die kostet sicher auch nochmal.

ich würde mal bei eurer krankenkasse anrufen, und die direkt fragen, was die übernehmen. bei euch ist das ja nachweißlich wegen dem unfall. vielleicht übernehmen sie dann alles?
oder die versicher von dem unfallgegner (falls es einen gibt) ?

lg inoo

Beitrag von juliet76 26.03.10 - 16:57 Uhr

hallöchen,

ich bin auch ein Frischling hier und habe diese ganze Kiwu Sache auch erst angefangen. Ich habe auch zwar zwei Kinder aber wünsche mir sehnlichst noch eins zum Abschluss bevor der Zug abfährt, und diesmal scheint es nicht so leicht zu klappen.

Hier kann man sich sehr viel Informationen holen, und die Mädels haben Verständnis für deine Lage, weil viele hier in einer ähnlichen Situation sind.

Na bis dann!!!