Messeeinsatz 8. woche - AG über SS informieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lenilou 26.03.10 - 12:19 Uhr

Hallo ihr lieben!

ich bin ja auch ganz frisch schwange rund kann es selbst kaum glauben #verliebt bin jetzt 5. woche und frage mich ob ich es schon jetzt meinem arbeitgeber sagen soll?

der hintergrund:
ich arbeite im vertrieb und bin in der 8. und 11. woche für je 3 tage messeeinsatz (inkl. dienstreise) eingeplant. da muss ich (gemeinsam mit einem nicht sehr rücksichtsvollen Kollegen) den Stand auf- und abbauen und zeitschriften und kartons hin- und herschleppen und fast den ganzen tag stehen. überstunden werden auch anfallen.

darf ich das überhaupt? wo ist die grenze, wie schwer darf man heben? wie lange stehen. wie sind eure erfahrungen: schaffe ich das überhaupt?

im moment bin ich geplagt von dieser bleiernen müdigkeit, riesenappetit und ein wenig schwindel. sonst ist alles töfte #freu

bin erst übernächste woche wieder im büro, direkt nach erstem termin beim FA. dann bin ich 7. ssw. würdet ihr es an meiner stelle schon sagen? oder lieber erstmal klappe halten und hinfahren. und dann eben vor ort stress mit dem kollegen anfangen weil ich nix heben will...? auch doof, oder?

noch ein problem: ich organisiere eine größere veranstaltung und mein mutterschutz (6 wochen vor ET) beginnt genau am tag der veranstaltung. sollte ich nicht rechtzeitig dafür sorgen, dass da jemand (???) mit eingreift, falls ich es nicht zu ende führen kann? bin ich irgendwie verpflichtet für meine vertretung mit zu sorgen?

ach ist das alles schwierig.#zitter
sorry für das laaaaange posting, aber ich bin so ratlos?!

LG und dank im voraus für eure meinungen
lenilou

Beitrag von canadia.und.baby. 26.03.10 - 12:47 Uhr

Ja du solltes es bescheid geben! Denn auf das Mutterschutz gesetz muss dein Cheff achten!

Du darfst wenn du über 18 bist nur noch max 8 1/2 stunden täglich arbeiten.

Nicht mehr als 5 Kilo tragen und darfst nur zwischen 6-20uhr arbeiten , keine min länger.

Außerdem muss er dir genug pausen garantieren.

Beitrag von lenilou 26.03.10 - 12:50 Uhr

ui... na das ist ja beim messeeinsatz alles nicht sehr realistisch. das steht im mutterschutzgesetz, oder?

hm... mal sehen was passiert wenn ich das verkünde. die stimmung is eh schon nicht so prächtig.
danke für die schnelle info!

Beitrag von ennelea 26.03.10 - 13:49 Uhr

hi lenilou,

als ich 5+1 war hab ich es meinem chef gesagt, da ich auch zur messe musste und mich sehr viel übelkeit geplagt hat.
denke du solltes schon bei der organisation der großen veranstaltung deine potentielle vertretung mit einbeziehen, so dass dieser dann zum termin der veransltaltung über alles bescheid weiss. verpflichtet bist du nicht um eine vertretung zu sorgen, aber um deinen guten ruf zu schützen solltest du das mit deinem chef besprechen und ggf. vorschläge machen.
lg
enne

Beitrag von flipper2003 26.03.10 - 20:29 Uhr

Hallo Lenilou,

vor dieser Frage stand ich gerade auch. Ich bin etwas weiter als Du (heute 10+0) und muß auch in 3 Wochen
auf unserem Messestand stehen. Im Büro bin ich momentan ab ca. 11:00 morgens totmüde und mein Kreislauf fährt die ganze Zeit Achterbahn. Ich weiß wohl, daß diese Beschwerden eigentlich bald vorbei sein könnten, aber was ist wenn nicht ?
Und dann die Überlegung: auf der Messe müßte ich nichts schleppen, aber es gibt auf unserem Stand keine Rückzugmöglichkeit.

Deshalb bin ich gestern über meinen eigenen Schatten gesprungen und habe meinem Chef und dem Messeleiter von meiner SS erzählt bzw. daß ich sehr ungern auf der Messe arbeiten würde bla bla bla. Beide haben super nett reagiert und Verständnis dafür gezeigt. Ich bin wirklich erleichtert und würde es jederzeit wieder machen, auch wenn es heißt, daß die Katze aus dem Sack ist. Vielleicht noch ein Hinweis: bei dem Gespräch habe ich direkt einen "Plan B" vorgeschlagen, d. h. 2 Kollegen genannt, die für mich evtl. einspringen könnten. Das schien gut anzukommen.

Messedienst ist definitiv kein Sonntagsspaziergang, also denke erstmal an Dich, dann erst an Deine Kollegen ;-)

Gruß

Flipper