Tatsächlich! Auch ich ärger mich mal über meine Schwiegermutter!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schullek 26.03.10 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich bin ja im Grunde sehr glücklich über unsere Familienverhöltnisse. Ich habe liebe Eltern und mag meine Schwiegerltern sehr gerne. Alle sind natürlich eigen, aber das sind wir ja alle. Und ich plädiere immer auf ggs. Verständnis etc.

ABER! heute bin ich auch sauer. Vor ein paar Wochen hatte mein Sohn in so einer Kinderzeitung (meine Schiwgermutter kauft die jede Woche, also ihre Sache) so eine Gummipuppe zum anpappen an die Wand. Sie hielt aber nur an der Tapete. Ich habe davon nichts mitbekommen, die beiden machen immer ihr Ding. Am Abend sah ich dann die Bescherung: lauter 20cent große, wie fett-Flecken auf der Wand an einer Seite. Mein Sohn erzählte mir, Oma hätte gesagt, asl sie es bemerkten: Ach, wir tun einfach so, als wären wir es nicht gewesen un hat ihn weitermachen lassen.
Toll! Sowas kann passieren, kein Problem, aber dann das Kind noch ermuntern weiterzumachen?

Wir haben dann beschlossen das Ganze nicht anzusprechen, weil wir dachten der Oma wäre sicher klar, das das nicht in Ordnung war.

Nun ja, gestern haben die doch tatsächlich diese dumme Puppe nochmal vorgekramt. Mein Mann hat es gesehen udn sagte noch: Aber niocht an die Wand!

Und heute morgen zeigt mir meinSphne eine Stelle, wo nen Sessel davor steh vier richtig fette Fettflecke! Oma hat gemeint: Mach es dort, da sieht man es nicht gleich.

Na ist denn das zu fassen?

Es hat mich ja nicht mal gerade 2 Wochen gekostet die ganze Wohnung richtig toll zu streichen, mit sauteurer Farbe! Unfälle können passieren, aber das Kind extra anstiften?

Nun ja, wir werden es nun ansprechen. Mal sehen, was sie sagt. Und meinem Sohn habe ich mitgeteilt, die blöde Puppe kann er mit zuOma nehmen udn gerne dort an die Wand pappen, denn Oma stören solche Flecken offenbar nicht #cool

lg

Beitrag von michi0512 26.03.10 - 12:43 Uhr

wie ärgerlich. schade dass sie euren sohn anstiftet - immerhin hat das verheimlichen auch fast einen beigeschmack vom lügen.

ich würde da auch defintiv drüber reden ...

was mich am meisten bei eurem vorfall stört: sie hat ihn bewusst an einer stelle machen lassen und den sessel vorgeschoben?

echt gemein.


du könntest versuchen die flecken in löschpapier zu bügeln. also löchpapier auf den fleck und mit dem bügeleisen drauf. so habe ich labello-flecken von der wand bekommen :-)

glg

Beitrag von schullek 26.03.10 - 13:07 Uhr

es steht ein großer sessel in seinem zimmer und da hat sie ihn es machen lassen. aber es ist völlig egal, wo sie ihn das machen lässt, wenn er erstens flecken hinterlässt udn zweitens es ausdrücklich nicht erwünscht ist. dieses verschwören mit den enkeln macht sie gern. irgendwie scheint es ihr ein gefühl zu geben, naja, den kindern näher als die anderen zu sein. sie hat nicht viel ihrem leben, ausser den drei enkeln.

danke für den tipp mit dem löschpapier, ich werds ausprobieren.

Beitrag von fraukef 26.03.10 - 12:47 Uhr

Hallo Schullek

die Aktion hätt von meiner Mama sein können - meine Schwiegermutter ist für so was (GOTT SEI DANK) zu vernünftig...

Aber sonst ist es bei uns ähnlich wie bei Euch - normalerweise ist das Verhältnis blendend - nur manchmal gehen Schwiegereltern die Pferde durch... Da versuch ich dann auch nichts zu sagen und einfach ruhig zu bleiben (weil es zum Glück wirklich die Ausnahme ist) - aber nicht immer gelingt es mir... Ich erinner mich an die Aktion mit dem Reisfladen (ist in der belgischen Gegend und bis Aachen recht verbreitet - ein Kuchen mit Milchreis drauf) - den Felix bekam, obwohl er noch keine Kuhmilch vertrug... Als ich was sagte, bekam ich zur Antwort, das wär doch nur Reis, das könne er doch ruhig essen... Nein - konnte er damals noch nicht (mittlerweile kann er ;-)) - und damals war ich die Böse, Reis ist ja schließlich gesund... Es hat dann noch mal kurzfristig geknallt - wo wir klargestellt haben, dass die Kinder schon Süsses haben dürfen - und das Großeltern die Kinder auch verwöhnen dürfen - dass das Problem in diesem Fall aber ganz einfach ist, dass Felix den Fladen wegen der Milch nicht verträgt - und dass es darum nichts mit verwöhnen zu tun hat - auch wenn er sich natürlich erst mal freut, weils lecker ist...

Ich glaub manchmal ist es gut, die Dinge anzusprechen - einfach damit sie aus der Welt sind - insofern NUR ZU! Aber längerfristig drüber ärgern bringt nix... Die Puppe mit zur Oma zu schicken, find ich ne gute Idee ;-) und wer weiß - vielleicht stört es die Oma ja wirklich nicht ;-) Ich hatte nach dem Reisfladen (den ich ja zum Glück verhindern konnte) auch die spontane Idee, Felix mit Bauchweh bei der Oma zu lassen..... aber das wär gemein gewesen...

Aber wie gesagt, ich denke, Unstimmigkeiten kann man ruhig ansprechen, das wird ein generell gutes Verhältnis mit Sicherheit nicht trüben!

LG
Frauke

Beitrag von schullek 26.03.10 - 13:09 Uhr

ja, ich werde es auf jeden fall ansprechen. die frage ist nur wie. sie ist etwas schwierig in diesen dingen. aber ich will es auch nicht nur meinem mann überlassen, denn ICH habe 2 wochen die verdammten wände gestrichen. ich finde, als strafe, müsste sie auch mal nen zimmer ganz allein zweifarbig streichen, mit abkleben, streichen, fenster udn zwei türen mit diversen absätzen!

ja, udn diem puppe geb ich auf jeden fall dort mit hin.

Beitrag von perserkater 26.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo

Wie ärgerlich, hast du wenigstens noch Farbe zum drüber streichen?

Das solltest du schon ansprechen, deine Schwiegermutter ist erwachsen aber hat sich ja wie ein Kind benommen.

LG

Beitrag von schullek 26.03.10 - 13:05 Uhr

nein, die ist zu alt mittlerweile. die hält nur 1 jahr.

ja, sie hat sich tatsächlich wie ein kind benommen. sie ist ne tolle oma und verbringt mit jedem der drei enkel sehr viel zeit. opfert sich fast auf.
und manchmal hat einiges den anfluig von: wir verbünden uns gegen die anderen, das schweisst uns zusammen. sie merkt das aber glaube ich gar nicht.

Beitrag von perserkater 26.03.10 - 13:11 Uhr

Naja die Eigenschaft als Oma ist ja nicht verkehrt aber das hätte wirklich nicht sein müssen, besonders, dass sie es noch mal probiert hat, im Wohnzimmer. #augen

Ach schwierig, meine Eltern sind als Großeltern nicht besonders "brauchbar" und meine Schwiegereltern wohnen zu weit weg. Vielleicht auch gut so, schont meine Nerven.#schein

Im Kinderzimmer kommt ein schönes, selbstgemaltes Bild an die Stelle mit den hässlichen Flecken und im Wohnzimmer muss der Sessel eben für immer dort stehen bleiben.

#liebdrueck

Beitrag von schullek 26.03.10 - 13:51 Uhr

zum geburtstag bekommt er neue wandsticker, da muss dann einer dahin.

ja, wir lassen sie ja sonst gewähren, weil, sie sich so kümmert. und ich bin auch echt tolerant.
naja, mein mann ist auch stinkig, das ist gut, dann kann er den hauptteil übernehmen. der fühlt sich nat. total übergangen, weil er ne minute zuvor noch sagte: aber nicht an die wand machen...

Beitrag von dani.m. 26.03.10 - 13:16 Uhr

Deine Reaktion finde ich super - hätte ich auch so gemacht! Und würde das, was du deinem Sohn gesagt hast, der Oma auch so sagen!
In dieser Hinsicht bin ich eigentlich ganz stolz auf meine Familie! Zu Blödsinn wird zwar schon mal angestiftet, aber wenn dann nicht hier! Und Sohnemann kann meist ganz gut unterscheiden, was er bei Oma darf und was zu Hause.

Beitrag von lulu2003 26.03.10 - 18:00 Uhr

Hallo Schullek,

im ersten Moment mußte ich ja richtig lachen. Man hat ja das Gefühl deine Schwiegermutter hat mehr Spaß daran etwas "verbotenes" zu tun als euer Sohnemann.

Ihr Verhalten ist natürlich alles andere als korrekt und es ist wohl wirklich mal an der Zeit, ein klärendes Gespräch mit ihr zu führen. Ich glaube, die Großeltern denken sich da manchmal einfach nichts dabei. Hoffe für euch dass es dadurch keinen Krach gibt.

Liebe Grüße
Sandra