Zahlen von Buchstaben unterscheiden?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von li123 26.03.10 - 12:52 Uhr

Hallo Zusammen,

hoffe, bei Euch sind alle so fit wie bei uns im Moment ! (*klopfaufholz* )

Heute Morgen musste ich über meine Tochter doch mal wieder total staunen... Sie hatte die Prisma in der Hand mit einer Werbung hinten drauf (die Prisma ist eine Fernsehzeitung, die bei uns mit der Tageszeitung ausgeliefert wird). Es war so eine Werbung, bei der man telefonisch irgendwelche super hässlichen Kuckucksuhren oder Schlimmeres bestellen kann.

Und Ina sitzt da also und "liest" vor: "Null sechs null acht null neun..." (natürlich alles Fantasiezahlen, LESEN kann sie nun wirklich noch nicht... ;-) ) aber ich war echt mal perplex! Sie hat schon erkannt, dass das Zahlen waren und keine Buchstaben. #schock Denn beim "Zählen" ging ihr Finger immer über die Telefonnummer, die da stand und nicht über die Buchstaben...

Was meint Ihr? Ab wann erkennen Kinder den Unterschied zwischen Zahlen und Buchstaben? Oder war es reiner Zufall?

#kratz Bin echt ein bisschen verdutzt! #gruebel #freu

LG und sorry für das bisschen silopo...

Li mit Ina (die im Mai erst zwei wird! #klatsch)

Beitrag von alexis-chester 26.03.10 - 14:11 Uhr

hi...

mein sohn hat in dem alter den unterschie vo zahlen und buchstaben auch schon erkannt...

ich glaub das lag daran, das wir, immer wenn er ins bett geht, vorlesen und dort stehen eben keine zahlen sonder buchstaben....sowas merkt er sich gut....

mit 1 1/2 konnte er bis 10 zählen, wir haben ihm dann puzzelmatten gekauft und jeder zahl den entsprechenden namen gegeben, eins für eins u.s.w....
und ich glaub so hat er für sich selbst den unterschied von zahlen nd buchstaber erkannt..

lg s. mit alexis 2 1/2 und adrian 13mon.

Beitrag von marathoni 26.03.10 - 14:12 Uhr

Ist doch prima, dass sie das schon unterscheiden kann. Fördere dies, falls sie es wieder interessiert. Wenn nicht, lass es einfach gut sein.
Sehr ungewöhnlcih ist dies in dem Alter jedoch nicht.

Beitrag von littlecat 26.03.10 - 20:51 Uhr

Hi,

ich denke schon, dass die Mäuse recht gut zwischen Buchstaben und Zahlen unterscheiden können. Hab neulich eine ähnliche Situation erlebt, wo ich auch gedacht hab: woher weiß sie, dass sie von Buchstaben spricht????

Wir hatten unserer Maus auf einer längeren Autofahrt ein paar Russisch-Brot-Kekse nach hinten gegeben. Und als sie die aufgefuttert hatte, kam die Ansage: "Ich hab kein Ypsilon mehr"#schock#rofl#rofl

OK, sie fragt immer, was das für ein Buchstabe ist, wenn sie einen bekommt, aber ich hätte niemals gedacht, dass sie das wirklich so genau verinnerlicht. Und dass sie dann auch noch mit Ypsilon kommt - ich war ziemlich platt.

LG
Littlecat