Langzeitstillmamas, wo seid Ihr????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 12:57 Uhr

Hallo, zusammen!

Meine Maus Stille ich jetzt 19 monate und würde mich gern mal mit anderen LZS austauschen wollen, auch was das abstillen etc. betrifft, oder wenn man mal ins KKH müßte, geht mir oft durch den Kopf, wie es dann liefe #gruebel

Gibt es hier evtl. einen Stillclub????

#danke

LG, Julia mit Töchterchen Samira #herzlich

Beitrag von nadine84 26.03.10 - 13:08 Uhr

bin zwar noch keine lzs aber bin auch in diesem Club

http://mein.urbia.de/club/Klub+der+Stillenden+Mamis

LG Nadine mit Melina (7,5 Monate) #blume

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 13:30 Uhr

#danke

Beitrag von rmwib 26.03.10 - 13:11 Uhr

Wenn Du Dich austauschen möchtest, sehr gerne ;-) Mein Kind ist einen Monat jünger als Deins #verliebt

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 14:36 Uhr

Hallo,

Das ist ja toll..

Wielange möchtest Du noch Stillen? Ich weiß garnicht, wann für uns der richtige Zeitpunkt kommt.

LG

Beitrag von raevunge 26.03.10 - 13:11 Uhr

Also erstmal: HIIIIER sind wir ;-)

Mein Kleiner ist 16 Monate alt und ich stille auch noch ziemlich viel :-D

Abstillen? Hm, findet er tendenziell eher doof die Idee ;-) Ich stille wirklich gerne, aber es ist mir auch nicht unrecht, dass ich momentan das Gefühl habe, wir könnten irgendwann mal beim abstillen landen#schein Es klappt immer besser mit dem Essen, ich versuche grad immer darauf zu achten, dass er zu den "richtigen" Mahlzeiten halt erst wenigstens ein bisschen was anderes isst, dann kann er gern noch MuMi bekommen.

Zwischendurch stille ich halt nach Bedarf. Das kann in den letzten Tagen mal weniger gewesen sein, wenn wir draußen waren und er abgelenkt war, heute wird es wieder mehr bei dem Sch...wetter #aerger

Abgeschafft haben wir vor kurzem das Stillen in der Nacht und zum Einschlafen, das war seeehr hilfreich bezüglich der nun doch etwas ruhigeren Nächte #freu

LG

Carola

Beitrag von 6woche.1 26.03.10 - 13:30 Uhr

Hallo


Ich weis ja nicht ob ich auch schon zu den LZS Mamas gehöre Alessa ist 13 Monate.Stillt am Tag 3-4x in der Nacht 1-2x.Am Abend auch gerne noch öfters.Ans abstillen denke ich nicht,da lass ich meine Tochter endtscheiden.Zum Thema KH.Joel muss bald seine Mandeln Operieren da muss er 3-3 Tage im KH bleiben.Ich werde Alessa mitnehmen (ist kein Kinderkrankenhaus sondern ein "normales") ich hoffe das klappt den mein Mann kann nicht frei nehmen da er momentan viel Arbeit hat,und Joel kann und wil ich auch nicht alleine lassen.Mein Mann sagte ich sol dem HNO-Artz sagen das Alessa noch zu klein ist um sie über Nacht bei der Oma zu lassen,das Stillen sol ich (noch) nicht erwähnen #schein



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von culturette 26.03.10 - 14:17 Uhr

Hallo Andrea,

doch eigentlich ist allen Krankenhäusern sehr daran gelegen dass es den Kindern auf ihrer Station gut geht. Meine Freundin durfte auch in einem normalen Krankenhaus die Nacht bei ihrem Kinde schlafen.
Das Stillen kannst du ruhig erwähnen, warum denn nicht? Langsam hat man doch ein dickes Fell oder? ;-)

lg
culturette

Beitrag von 6woche.1 26.03.10 - 14:53 Uhr

Der HNO-Artz hat schon gesagt das ich bei Joel bleiben darf,hab im aber noch nicht gesagt das Alessa auch mit kommen muss.

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 14:31 Uhr

Hi Andrea,

Ne ich mache mir machchmal gedanken, wenn ich jetzt selber ins KKH müßte, denn meine Tochter schläft nicht ohne Einschlafstillen ein...

LG

Beitrag von 6woche.1 26.03.10 - 14:55 Uhr

Das ist wie bei uns.Alessa kann ohne stillen auch nicht einschlafen.Die einzigste Ausnahme ist am Mittwoch (da hat Janic Spielgruppe) da schläft sie ab und zu auch im Kiwa ohne Stillen ein.Aber das klappt auch nicht immer.Aber ich finde das einschlafstillen auch schön,da schläft sie schön udn zufrieden ein #verliebt

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 17:35 Uhr

Oh ja, das stimmt. Keine 5 minuten, dann ist meine Maus auch weggeschlummert #gaehn. Während andere verzweifelt die Kurzen zum schlafen zu bringen, haben wir da keine Probleme, gell.

Alessa klingt echt schön #pro

Beitrag von 6woche.1 26.03.10 - 18:10 Uhr

Stimmt und man sieht es ihr richtig an wie sehr sie es geniesst.

Danke.Am Anfang fragten alle "Alessia?" ich nein ALESSA ;-) das konnte niemand verstehen. Richtig heisst sie Alessa Laura Michelle #schein

Beitrag von culturette 26.03.10 - 14:13 Uhr

Wir stillen auch schon 17,5 Monate.
Einen Krankenhausaufenthalt haben wir bereits hinter uns und ich durfte (wollte) dabei bleiben. Also eigentlich ist das Krankenhaus kein Problem, die spielen einem da sehr gut zu. Nach der OP muss das Kind ja essen und wennmöglich das Essen bei sich behalten. Wenn man da das Glück hat noch zu stillen, erleichtert man dem Kind den Prozess der Nahrungsaufnahme natürlich. Ans Abstillen denke ich zur Zeit nicht konkret. Was kommt das kommt. Wir stillen nur noch zum einschlafen mittags und abends, hin und wieder nachts. ;-)

lg
culturette

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 14:29 Uhr

Huhu,

Ne ich meinte wenn ICH ins KKH müßte, da mache ich mir den Kopf drüber...

lg

Beitrag von culturette 26.03.10 - 15:00 Uhr

Hey,

ach so, na da mal vielleicht lieber nicht den Teufel an die Wand. Und selbst wenn, in solchen Situationen sind die Kinder sehr anpassungsfähig, als ob sie es merken - habe ich selbst schon erlebt obwohl ich es vorher nicht glauben wollte dass meine Tochter da mitspielt. (Z.B. den ganzen Tag ohne mich, oder ausnahmsweise ohne Einschlafstillen einschlafen.)

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 15:04 Uhr

Ja weißt Du, wir hatten das schon. Sie hat als Baby auch keine abgepumpte Milch aus der Flasche genommen, es war wirklich nichts zu machen, ich mußte dann meinen Arzttermin abbrechen, und nach Hause zu meiner Lütte. Und das ist echt meine einzige Sorge, wenn ich jetzt ins kkh müßte, würde sie Abends nur weinen, ich glaube aber es gibt schon Familienzimmer, oder???

Beitrag von katta78 26.03.10 - 16:56 Uhr

"Sie hat als Baby auch keine abgepumpte Milch aus der Flasche genommen, es war wirklich nichts zu machen, ich mußte dann meinen Arzttermin abbrechen, und nach Hause zu meiner Lütte"

Hallo,entschuldigung bin auch Langzeitstillmama aber im Moment aus Zeitgründen nur stiller Miltleser.

Konnte mir aber beim Lesen deiner Zeilen den Kommentar nicht verkneifen,das das doch echt ein goldiger Liebesbeweis von Deinem Kind ist und es wirklich weiß,was das einzig richtige für es ist.

Eigentlich schön,oder?#schein

Liebe Grüße,katta+3

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 17:33 Uhr

Ja da haste Recht #verliebt

#danke

Beitrag von culturette 26.03.10 - 18:27 Uhr

na klar!
Also aus organisatorischen Gründen wird einem alles möglich gemacht sein Kind trotzdem weiter zu versorgen. Die Krankenhäuser sind dahingehend recht stillfreundlich. Vielleicht kannst du dir sogar diverse Hilfe von der Säuglingsstation holen, falls notwendig.
Doch doch.
Ich dachte du meintest, dass du nicht in der Lage bist stillen zu können. Denn dann kann man die Kinder irgendwie hinhalten bis es dir wieder soweit gut geht dass du sie anlegen kannst. Aber hoffen wir mal nicht dass es so weit kommt. ;-)

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 18:35 Uhr

Da bin ich ja beruhigt... und außerdem würde ich echt nen Milchstau bekommen, wenn ich länger nicht Stille. Das ist wirklich doof bei mir #heul.
Das war so das, was mir Tagelang durch den Kopf ging...
Das ist eigentlich der einzigste Nachteil, das meine Maus nur mit mir einschläft...

LG.

Beitrag von lhyra 26.03.10 - 15:47 Uhr

Moin!
Gehören auch ehemalige dazu?
Wir haben 3 1/2 Jahre gestillt.
Grüßkes!

P.S.: Pro Langzeitstillen gibt es ein empfehlenswertes Forum: die Rabeneltern. ;-)

Beitrag von sternenzauber24 26.03.10 - 17:32 Uhr

Na klar :-)
Mensch das ist lange, find ich total Klasse #pro
Mal schauhen, wie es aussieht kommen wir da auch noch hin #huepf

Wie hat bei Dir die Umwelt reagiert?

Beitrag von auguste75 26.03.10 - 22:46 Uhr

Huhu...

Na dann reihe ich mich auch 'mal hier mit ein. Wir stillen inzwischen über 22 Monate und ich mache mir auch immer mal wieder Gedanken ums abstillen. Zumal ich in 2 Monaten wieder anfange zu arbeiten (im Schichtdienst). Aber meine Anna will von Abstillen nix wissen - MAMAM ist eben wichtig #schein. Also lassen wir alles auf uns zukommen und warten ab...

LG - auguste - mit Maria Katarina *11.12.03 & Anna Elisa *21.05.08