Frage zu Besuch von Schwiegereltern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von emelinchen 26.03.10 - 13:31 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß nicht so richtig, wie ich mich verhalten soll und wäre deshalb dankbar für ein paar objektive Meinungen.

Meine Schwiegereltern sind für zwei Wochen in der Stadt, wohnen aber nicht bei uns. Wir würden uns freuen, wenn sie die Zeit nutzen würden, um ihre Enkelkinder (unser Sohn ist 3 Jahre alt und unsere Tochter 3 Monate alt) zu sehen. Sie wohnen knapp 400 km von uns entfernt.

ABER sie kommen total selten und legen sich auch nicht fest, wann sie mal kommen wollen.

Am Wochenende waren sie einen Nachmittag hier, danach garnicht mehr. Am Dienstag wollten sie am späten Nachmittag kommen, aber mein Schwiegervater kam am Abend allein und hat unseren Sohn noch genau für eine halbe Stunde gesehen, weil er dann wieder los musste. Meine Schwiegermutter hatte was interessantes in der Stadt gesehen und kam garnicht erst mit.

Gestern rief mein Mann die beiden an und sagte denen, dass ich zwar unterwegs sei, aber auf Handy zu erreichen und dann sofort nach Hause kommen würde, wenn sie uns besuchen wollten. Nein, wollten sie nicht.
Er fragte dann, ob wir uns nicht verabreden wollen.
Nein, wollten sie nicht. Wenn sie Zeit und Lust hätten zu kommen, rufen sie kurz vorher an. Wenn es passt ist gut und wenn nicht, auch.

Eben haben sie angerufen, sie möchten vorbeikommen. Ich bin heute nachmittag aber verabredet und möchte das so kurzfristig nicht absagen, möchte aber auch gern, dass die Kinder die Großeltern sehen. Habe sie dann gefragt, wann genau sie denn kommen wollen, weil eigentlich verabredet bin.

Darauf meinten sie nur, dann eben nicht. Auf meine Nachfrage, wie es denn morgen aussähe, kam nur: wir können das ganze Wochenende nicht.

Ich habe dann eben meinen Mann angerufen und gefragt, ob ich absagen soll. Er sagte, auf keinen Fall, die hätten ja auch mal vorher sagen können, wann die kommen wollen.

Ausserdem ist es auch ganz oft so, dass sie sagen, sie kommen um 16.00 Uhr und ich bleibe dann zu Hause und sie kommen dann erst um 18.00 Uhr, OHNE vorher bescheid zu sagen.

Ich finde das echt doof, denn so oft sehen sie die Kinder nicht. Die Kleine haben sie seit der Geburt erst zweimal gesehen.

Was würdet ihr tun?

Vielen Dank und viele Grüße

Emeli

Beitrag von swety.k 26.03.10 - 14:04 Uhr

Hallo Emeli,

ich fürchte, Deine Schwiegereltern müssen das selbst entscheiden. Wenn sie ihre Enkelkinder nicht öfter sehen wollen, dann ist das zwar traurig, aber nicht zu ändern.

Du meintest ja, sie hätten grad angerufen, um Euch heute zu besuchen, aber Du hättest eine andere Verabredung. Du schreibst aber auch, Deine Schwiegereltern hätten gesagt, daß es nicht schlimm wäre, wenn es nicht klappt. Na, dann ist doch alles geklärt. Du hast was anderes vor, also können sie nicht kommen.

Was ich aber tun würde: Ich würde ihnen sagen, daß es nicht in Ordnung ist, sich für 16 Uhr anzukündigen und dann erst um 18 Uhr zu kommen.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von bruchetta 26.03.10 - 18:49 Uhr

Ich denke auch, dass Du Dich damit abfinden solltest, dass kein großes Interesse an den Enkeln besteht.
Und da dadurch auch kein enges Verhältnis zu Oma und Opa besteht, vermissen die Enkel (schon gar nicht das ganz kleine) die Großeltern ja auch nicht.
Von daher hat keiner einen Schaden, wenn sie nicht kommen.
Also belaß es dabei und renn da nicht weiter hinterher.