Ebenfalls Namensfrage - bin mir unsicher und dankbar für Meinungen!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 13:37 Uhr

Wir haben zum Glück ja noch ein wenig Zeit und auch noch kein endgültiges Outing, aber das Gefühl sagt-es wird ein Junge. Und selbst wenn es ein Mädel wird, wir haben soooo viele schöne Mädchennamen, aber mit den Jungsnamen tun wir uns sehr schwer.

Ich mag Leo sehr gerne, aber da unser Nachname auf "ow" (gesprochen wie o) endet, klingt das total doof. Leonard und Leon mag mein Mann nicht und nun sind wir auf Leopold gestoßen.

Mal abgesehen davon, dass Geschmäcker verschieden sind: Was für Assoziationen habt ihr zu dem Namen? Klingt es auch nach "Hochhaus"? Oder wie gewollt und nicht gekonnt? Ich habe den Namen vor einem Jahr schon mal gehört und fand ihn da total schön, aber nun muss ich doch noch mal euch fragen.

Ansonsten stehen noch Paul, Emil und Ole zur Diskussion, aber die sind so langweilig und häufig...

Beitrag von babybunnychen 26.03.10 - 13:49 Uhr

Ole finde ich total gräßlich.
Unserer wird als 2. name Leon bekommen und ich finde Leopold ok aber zu sehr altmodisch. Glaube nicht das sich das Kind freuen wird. Gehe aber immer nur von mir aus, wenn ich so heißen würde. Eine Freundin heißt Heide und mag den Namen auch nicht. Denke das Kind wird später wenn eh nur Leo oder Leon oder so gerufen. Finde Leo nicht schlecht als Name und wegen der gleichen endung ist es doch nicht schlimm.

LG Nadine

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 13:52 Uhr

Nun nenn ich hier doch mal meinen Nachnamen: Wir heißen Barkow und meinste du

Leo Barkow klingt nicht total blöd?

Beitrag von babybunnychen 26.03.10 - 14:05 Uhr

Also ich finde das kling nicht schlimm. Und aufjeden fall Leo besser als Leopold.

Mit Leopold verbinde ich eher einen Mann im hohen Alter. Denke auch mal nicht das alle ihn Leopold rufen werden und gerade im Kindsalter nennen sie sich lieber mit Spitzname. Und Leo + Nachname sagt ja nie einer. Nur wenn später Herr Barkow oder eben nur Leo oder so. Daher finde ich Leo nicht schlimm dazu. Es klingt wie gesagt gut und denke Leo ist nicht so "altbacken" wie Leopold.

Und Leo Barkow finde ich #pro

Beitrag von swety.k 26.03.10 - 13:54 Uhr

Leopold finde ich prima. Und ich hab auch keine negativen Assoziationen dazu.

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von babe-nr.one 26.03.10 - 13:57 Uhr

ich finde den namen grauenhaft....

Beitrag von vitruvia 26.03.10 - 14:02 Uhr

Zu Leopold fallen mir viele andere ältere Namen ein, wie

Otto, Karl, Friedrich, Burkhard, etc.

Von solchen habe ich viele in meinem Leben getroffen (Karl zB ist heute grad mal 3).

Man muss natürlich zu dem Namen stehen, wenn man ihn hat, aber negative Assoziationen sind dazu nie entstanden. Ich weiß nur, wie ich im ersten Moment immer etwas gestockt habe, weil die Namen so ungewöhnlich sind, aber man gewöhnt sich unheimlich schnell dran und nimmt sie dann als völlig normal wahr.

Ich mag solche Namen lieber als die modischen Standards.
Gerade Leopold erscheint mir in Erinnerung an "kate und Leopold" als unheimlich romantischer Name und liegt damit weit vor Leon und Co.

Vit

Beitrag von bienja 26.03.10 - 14:08 Uhr

gefällt mir gar nicht!!! klingt wie Opa... dazu ein baby... neee !

Leo geht ....
Leon mag ich auch nicht!
Ole klingt typisch nach Norden ... nicht mein Fall der Name
Paul - super oft.... naja.... geschmackssache
Emil klingt genauso nach Opa wie Leopold

wie klingt euch denn
Richard --> Richi ;-) hat mir immer gefallen! aber nun sind wir doch von dem namen abgekommen weil er so "hart" klingt
oder
Leonhard --> Lenny

meine Namensrichtung ist es nicht so aber man gewöhnt sich an alles ;-)

lg

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 14:12 Uhr

Danke für eure Meinungen!
Richard finde ich nicht besonders schön und Leon(h)ard mag wie gesagt mein Mann nicht.

Beitrag von ginger-soda 26.03.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

also nach Hochhaus klingt Leopold gar gar gar nicht. Hier mitten in Oberbayern ist das ein schöner alter Name der wie Xaver z. B. wieder im kommen ist.... Ich finde ihn schön und zeitlos und gerufen wird der kleine sowieso zu 99% Leo...

Paul ist auch schön aber Emil und Ole gefallen mir nicht. Ich finde auch Maximilian, Alexander, Elias oder Raffael schön z. B.....

LG und alles Gute euch

Ginger

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 14:15 Uhr

Elias und Maximilian mag ich auch, sind aber durch Schüler in meiner Schule schon negativ besetzt (als Lehrerin ist das sowieso nicht sooo einfach *lach*)
Alexander mag ich nicht so, aber Raffael werd ich meinem Mann mal vorschlagen.

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 14:16 Uhr

Was ich noch sagen wollte:
Meine Überlegung war eben, wenn er eh immer "Leo" gerufen wird, sollte man ihn dann wirklich Leopold nennen?

Beitrag von rote-hexe 26.03.10 - 14:20 Uhr

Ich finde Leopold traditionell und besonders,obwohl ich ihn wohl eher nicht nehmen würde,der ist bei uns nicht so gebräuchlich,in Bayern hingegen kommt er wieder.Emil find ich ganz schrecklich(erinnert mich an eine Witzfigur)Paul ist halt einfach nur überlaufen und Ole ist gar nicht mein Fall.Daher finde ich Leopold am besten,aber Leonard oder Leander klingt doch auch schön.

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 14:27 Uhr

Leander ist auch schön :-)
Leonard mag mein Mann leider nicht (s.o.)

Beitrag von leboat 26.03.10 - 14:22 Uhr

Leopold ist super!

Beitrag von katjafloh 26.03.10 - 14:30 Uhr

Leopold klingt für mich altmodisch und nach Fürstenhaus. Also nach einem eingebildeten hochnäsigen Kerlchen aus sehr gutem Hause.

Wie wäre es denn mit Leonas, Leonid, Leontin oder Leonik.

Emil - auch zu altmodisch
Paul - zu häufig
Ole - #pro


LG Katja + Jannik & Elisa

Beitrag von babylove05 26.03.10 - 14:32 Uhr

Wie waer es mit Leron???

waere bei uns der zweitname gewesen aber wir bekommen ja ein Maedel nun ....

lg Martina

Beitrag von nager.michi 26.03.10 - 15:12 Uhr

Mit Leopold hab ich überhaupt keine Assoziationen. Auch nicht "Hochhaus". Leonard finde ich aber viiiel schöner, muss aber natürlich zum Nachnamen passen.

Paul find ich auch gut. Emil und Ole eigentlich nur wenn man im Norden von Deutschland wohnt und es vermutlich ein "blondes Nordlicht" wird.

Beitrag von xyz09 26.03.10 - 15:14 Uhr

Im Norden wohnen wir (Niedersachsen), ob er blond wird? Ich bin straßenköterblondbraun, mein Mann inzwischen grau (war mal dunkelblond) - keine Ahnung.

Beitrag von escada87 26.03.10 - 15:13 Uhr

ich finde Leo sowie Leopold super

Beitrag von dgks23 26.03.10 - 15:30 Uhr

Hallo!!

Wenn ich einen deiner Vorschläge aussuchen müsste das wär das Paul!

lg dgks23 #verliebt 31 Ssw

Beitrag von inoola 26.03.10 - 16:34 Uhr

huhu, leopold ist nett. aaber wenn du was hören willst um den zu verhunzen... dann wird der zu Poldi abgekürzt.

Paul find ich auch SEHR schön :)

lg inoo

Beitrag von ninjap 26.03.10 - 17:07 Uhr

hallo,

mir gefällt aus deiner auswahl nur "ole".

lg, ninjap

Beitrag von philine 26.03.10 - 17:38 Uhr



Mir gefällt Leopold gut!

Beitrag von hedda.gabler 26.03.10 - 19:24 Uhr

Hallo.

LEOPOLD ist doch super ... klassisch und nicht zu häufig ... und gaaaaaanz weit vom Hochhaus entfernt;-)

PAUL und EMIL finde ich auch gut, sind aber beide gerade sehr trendy.

OLE finde ich öde ... ist so ein skandinavischer Alltime-Favourite.

Gruß von der Hedda.

  • 1
  • 2