Gelatine. Verarbeiten....

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von kuschl23 26.03.10 - 13:37 Uhr

Hallo,

ich möchte gerne eine Himmbeer-Joghurt-Torte machen. Bei dem Rezept benötigt man Gelatine für die Creme.

Habe mit Gelatine noch nicht gearbeitet.

Was ist besser Pulver oder Blattgelatine?
Wie verarbeitet man die? Kann man da was falsch machen?

Lg Kuschl

Beitrag von swety.k 26.03.10 - 14:32 Uhr

Hallo,

ich würde Blattgelatine nehmen. In kaltes Wasser einweichen, dann etwas ausdrücken und in kochende Flüssigkeit einrühren. Falsch machen kann man dabei eigentlich nix. Aber einweichen unbedingt!

Fröhliche Grüße von Swety

Beitrag von goldtaube 26.03.10 - 17:10 Uhr

Gestern hat der Lafer bei der Küchenschlacht gezeigt wie man Blattgelatine verarbeitet. Da hatte eine ne Himbeer-Joghurt-Creme gemacht.

Blattgelatine in kaltem Wasser einweichen. Dann vorsichtig ausdrücken und in einen Topf geben mit ein ganz wenig (der Lafer hatte glaube ich nur 2 EL genommen) Wasser und kurz erwärmen (nicht kochen) und dabei umrühren bis sie sich aufgelöst hat.
Dann in eine Schüssel gießen und von der Masse, wo die Gelatine eigentlich rein soll etwas in diese Schüssel zur Gelatine geben und rühren. Wenn da nix klumpt und gerinnt kann man das zu der eigentlichen Masse gießen und einrühren.

Auf gar keinen Fall soll man die heiße Gelatine sofort in die ganze Masse rühren.