Höhere Herzfrequenz bei Erkältung!? Und Frage zum Shunt,..

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schanina 26.03.10 - 13:48 Uhr

Huhu Ihr Lieben!

Meine Maus ist nun schon seit über eine Woche erkältet, sprich sie hat einen ziemlichen Schnupfen und das Sekret will nicht so wirklich raus und sie tut sich dementsprechend schwer beim Schnaufen! Fieber etc. hat sie aber bisher zum Glück keines! Nur ist mir aufgefallen das sie seit gestern ziemlich viel schläft und oft schläfrig ist. Mache mir natürlich gleich wieder Sorgen das etwas nicht mit dem Shunt passt. Waren zuletzt Montag zur Kontrolle, wobei alles soweit in Ordnung war. Keine Anzeichen für eine Überdrainage! Außerdem trinkt sie noch sehr gut, trotz Erkältung! Mache mir aber echt Sorgen falls der Shunt nicht funktioniert diesen Zeitpunkt zu verpassen bzw. es nicht richtig zu erkennen,.. Wie verhalten sich eure Kinder wenn sie erkältet sind bzw. die Herzfrequenz?

LG Nina

Beitrag von mausmadam 26.03.10 - 14:07 Uhr

Ach mensch, deine arme kleine maus #liebdrueck

Wenn meine erkältet sind, gebe ich Olynth, denn ich habe keine lust auf eine otitis media......
ausserdem lege ich ein nasses tuch auf die heizung
den oberkörper lagere ich erhöht.
Viel trinken ist wichtig, ich geb dann auch zwischendrin fencheltee
Mehr kann man erst nicht machen.

Beitrag von schanina 26.03.10 - 14:22 Uhr

Danke dir schon einmal für die Antwort. Olynth bekommt sie auch von mir, allerdings nur nachts weil sie ziemlich empfindlich ist was ihre Nase betrifft und ziemlich schnell Nasenbluten bekommt. Außerdem hilft es ihr momentan nicht so wirklich. Benutze tagsüber schon Meersalz, inhaliere mit dem PariBoy und benutze unser Seket-Absuggerät.. Aber irgendwie bekomme ich nie alles raus.. Sie hört sich immernoch ziemlich verschleimt an#schmoll


LG Nina

Beitrag von tierras 26.03.10 - 14:31 Uhr

Ich würde das Meersalz gegen Olynth ersetzten

Womit inhalierst du?

Lösen sollte es sich am besten mit NaCl.


Notfalls zum Arzt. Sie hat ja auch eben erst die OP gehabt.

Beitrag von schanina 26.03.10 - 14:32 Uhr

Ja tagsüber nehme ich auch nur das Meersalz und nur nachts Olynth, damit sie überhaupt etwas zur Ruhe kommt! Inhalieren tun wir mit NaCl. Beim Kia waren wir erst aber mehr Tipps als wir ohnehin schon machen hatte er auch nicht auf Lager!#schmoll

LG Nina

Beitrag von mausmadam 26.03.10 - 14:35 Uhr

Ich würd auch statt Meersalz Olynth geben.

Das wirkt abschwellend.

Die Gefahr ist, dass sich die Verbindung zum Ohr zusetzt und dann gibts eine Mittelohrnetzündung!!!!!

Also, versuche das bitte.

Beitrag von critinchen 26.03.10 - 19:15 Uhr

Hallo!

Wegen dem Shunt... wenn der nicht richtig funktioniert, sind die Kinder sehr schläfrig, haben Kopfschmerzen und man kann es daran sehen wenn die Augen immer nur halb geöffnet sind, auch wenn sie wach sind.

Darfst Du denn selbst mal pumpen? Hat man dir das gezeigt?

Ich darf bei meiner Tochter pumpen, wenn ich mir unsicher bin...also ich drücke die Pumpe ein und sollte sich die Pumpe nicht recht zügig wieder füllen , ist da etwas nicht ok. Dann muß man in die Klinik fahren und es kontrollieren lassen!

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Lg chris