Schleimpfropf verloren!!! Silopo!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mami2407 26.03.10 - 13:53 Uhr

Muß es jetzt einfach mal los werden.
Habe so eben meinen Schleimpfropf verloren.
Und bin gerade ganz happy!!!!
Wobei ich mir noch nicht so ganz sicher bin was ich jetzt fühlen soll?Bin total nervös,happy und hab aber auch etwas Angst!
Wie lange kann es den jetzt noch dauern,bis es richtig los geht?
Habe heute NAcht mächtige Senkwehen gehabt und den ganzen Tag schon hab ich Schmerzen im Bauch,aber nict wirklich Wehen.
Vielleicht kann mir jemand seine Erfahrungen mal schildern!

Beitrag von sternchen.4 26.03.10 - 13:55 Uhr

Kann dir zwar jetzt keine ratvollen Tipps geben, aber ich glaube ich wäre auch total nervös und alles #rofl
Aber meist dauert es doch nicht mehr soooo lange wenn der Schleimpropf abgeht.... oder!? #schein

Beitrag von conny82 26.03.10 - 13:57 Uhr

also bei mir hat es damals noch 5 tage gedauert - kommt wohl auch drauf an, war es blutig? bei meiner schwägerin war es blutig und keinen tag später war er da.

alles gute conny mit ben an der hand und bauchzwerg 5+1

Beitrag von suenneli 26.03.10 - 13:59 Uhr

Hallo mami2407

Es ist doch schon mal was#freu mit dem Schleimpropf!

Aber es muss nicht zwingend heissen, dass es demnächst losgeht. Es gibt Frauen, die rennen ohne SP noch zwei Wochen lang mit Kugel durch die Gegend.
Aber es scheint bei dir zu "Arbeiten" wenn du ja schreibst, du hast mächtige Senkwehen gehabt in der Nacht.
Du kannst ja mal ein warmes Bad nehmen. Aber nur, wenn du nicht alleine zu Hause bist!

Mach dir nicht zu viel Angst, wegen der Geburt#liebdrueck
Ich habe am 17.11.2006 meine erste Maus spontan und ohne Schmerzmittel auf die Welt gebracht und zwei Jahre später, also am 30.11.2009 meine zweite Maus ebenfalls spontan und ohne Schmerzmittel.

Es ist ein unglaubliches und unvergessliches Erlebnis!
Natürlich ist es schmerzhaft, aber es ist auszuhalten. Wenn dir dann dein Baby in den Arm gelegt wird, dann weisst du wofür du das alles durchgestanden hast!

Die Schmerzen empfindet Jeder anders. Ich kann dir das auch nicht beschreiben. Die Wehen an sich waren für mich nicht soo schlimm. Ich achtete darauf, dass ich immer gut atmete und so konnte ich mich zwischen den Wehen auch ein bisschen erholen. Das wirklich unangenehmste war, als das Köpfchen durch musste. Aber es geht vorbei und es war unbeschreiblich, als mir meine Maus in den Arm gelegt wurde.

Du musst ein bisschen auf deinen Körper vertrauen. Es ist unglaublich, wie viel Kraft man noch hat auch wenn man denkt "ich kann nicht mehr".
Mir hat ein Satz sehr gut geholfen und ich habe oft während der Geburt an diesen Satz gedacht: "jede Wehe bringt dich deinem Baby näher".

Versuch gelassen an die ganze Sache ranzugehen. Und eins musst du wissen, du bist nicht allein bei der Geburt. Vielleicht kommt dein Mann mit und da ist ja auch noch die Hebamme, die tagtäglich bei Geburten dabei ist und dir auch hilfreiche Tipps geben kann.

Lass es auf dich zukommen und denk daran, das grösste Geschenk das man überhaupt bekommen kann wird dir nach der Geburt in die Arme gelegt! #herzlich

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute und grüsse dich #herzlichlich
Sonja mit Vanessa 17.11.06 & Flavia 30.11.08



Beitrag von mami2407 26.03.10 - 14:03 Uhr

@suenneli:

Danke für die lieben Worte.#liebdrueck
HAb gerade voll Pipi in den Augen!
Das sind wohl die Hormone!;-)

Beitrag von suenneli 26.03.10 - 14:13 Uhr

#bitte gern geschehen!

Ja, das sind dir Hormone...
Aber das mit dem Pipi in den Augen dass habe ich heute noch, wenn ich an die Geburt meiner beiden Mäuse zurück denke#verliebt

Gruss und #kuss
Sonja

Beitrag von bountimaus 26.03.10 - 14:00 Uhr

huhu,

schau mal hier :-) Das Thema hatten wir gestern Abend erst gehabt :-)


Gibt ein paar Antworten zu lesen #huepf
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2560522&pid=16241522&bid=2


Alles gute Dir #klee

Beitrag von cioccolato 26.03.10 - 14:11 Uhr

Eigentlich sagt man, nach Abgang des Schleimpropfes dauert es meist noch so 1-2 Tage....aber ich habe ihn Montag verloren und warte immer noch das es losgeht #aerger es kann also auch (so wie meine hebi auch meinte) einige Tage dauern...

aber es ist doch schon mal ein gutes zeichen ;-)

lg ciocco ET-1#verliebt

Beitrag von .mami.2010. 26.03.10 - 14:32 Uhr

Hallo,

also bei mir wars so das ich an dem Tag entbunden hab wo der Schleimpfropf abging #ole.

Hatte aber seid Nachts Wehen und die gingen nicht wieder weg.

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir viel Glück.

lg