Abstillen ab 4.Monat

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von iris1975 26.03.10 - 14:31 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich des Abstillens(bitte keine Kommentare,es wäre viel zu früh,etc.,ich habe meine Gründe!!).
Momentan stille ich voll und nur am abend bekommt meine Kleine Pre-Nahrung vor dem Zubettgehen.Nach Bedraf stille ich sie hinterher noch.
Wenn sie 4Monate "alt"ist möchte ich gerne abstillen.Nun hat meine Hebamme mir geraten,mit der Mittagsmahlzeit anzufangen.Aber was "tausche"ich als nächstes?Die Morgenmahlzeit oder eher ein Fläschen am frühen abend(ca.4-5Std.vor dem Zu-Bett-gehen Fläschen)?Das nächtliche Stillen möchte ich als letztes durch Flaschennahrung ersetzen.Beikost möchte ich erst starten,wenn sie tagsüber komplett Pre-Nahrung bekommt.Das wird mir und ich denke auch der Kleinen zuviel an Veränderung.
Vielen Dank für Eure hilfreichen Tips.

LG,
Iris+#schrei

Beitrag von dragonmother 26.03.10 - 14:32 Uhr

Warum steigst du nicht ganz auf Milch über.

Ich find es viel zu früh ihr da schon Brei zu geben.

Lg

Beitrag von iris1975 26.03.10 - 14:34 Uhr

Ich möchte ihr ja noch keinen Brei geben.Erst ab 5.Monat.
Nun möchte ich erstmal anfangen sie auf Pre-Nahrung umzustellen(hört sich schrecklich an,ich weiß)

Gruß,Iris

Beitrag von dragonmother 26.03.10 - 14:36 Uhr

Ah dann hab ich das flasch raus gelesen...sorry...

Ich glaub die Reihenfolge ist recht egal. Wobei ich würd sagen die das abendliche Stillen so weit wie möglich zu lassen...

Beitrag von iris1975 26.03.10 - 14:36 Uhr

Vielleicht sollte ich noch schreiben,das ich auf Fläschennahrung umstellen möchte.Ich möchte NICHT mit Beikost anfangen.

LG,Iris

Beitrag von tschanna01 26.03.10 - 14:55 Uhr

Hallo Iris,

um Allergien vorzubeugen, ist es ganz wichtig, in den ersten 4 Monaten voll zustillen. Das empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung(DGE) in ihrer neuesten Studie!
Nach vier bis fünf Monaten Stillen sollte Beikost gefüttert werden. Die früher empfohlene Einführung von Beikost erst ab dem sechsten Monat als Präventionsmassnahme gegen Allergien wird von der DGE nicht mehr angeraten, weil es nach neuesten Studien keine Belege für den Nutzen gibt.
Natürlich sollten Mütter über die vier Monate Vollstillen hinaus noch weiter mehrere Mahlzeiten teilstillen. Eine Mutter kann ihr Kind stillen, solange beide es möchten.
Nach etwa fünf vollendenten Monaten braucht das Kind aber mehr Nährstoffe,als Muttermilch ihm bieten kann.
Ideal ist es ,nach und nach immer eine Milchmahlzeit durch Beikost zu ersetzen.Daneben dem Baby Wasser oder ungesüßen Fencheltee anbieten.
Ein Brei erstzt zunächst eine der 4 oder 5 Stillmahlzeiten am Tag. Fang am besten mittags mit einem Gemüsebrei aus Karotten an, mit dem das Baby erst mal lernt vom Löffel zu essen. Den leicht süßlichen Geschmack mögen die meisten Kinder. Karotten sind gut verträglich,auch Kürbis,Pastinake,Brokkoliund Kohlrabi kommen bei den Kleinen in der Regel gut an.

Also Du machst alles richtig,egal welche Gründe Du zum Abstillen hast, nach vier Monaten hast Du Deinem Kind das Beste für seine Entwicklung mitgegeben, mach DIr keine Vorwürfe!!

Alles Liebe
Jana und Philipp *02.02.2010

Beitrag von escada87 26.03.10 - 15:12 Uhr

Hallo Iris


wenn du abstillen möchtest ist das ganz allein deine Entscheidung aber wieso möchtest du eine Mahlzeit ersetzen?


Du kannst mit ruhigem Gewissen auf eine Pre Milch umsteigen... beikost wird erst ab dem 6. Monat empfohlen und auch nur dann wenn das Kind beikostreif ist

Alles Gute

Beitrag von iris1975 26.03.10 - 15:43 Uhr

Erstmal danke für Eure Informationen.

Ich werde dann ale erstes um die Mittagszeit das Fläschen geben und danach nach dem Aufstehen ein Fläschen geben.
Mit Nachmittags/frühen Abend werde ich mal schauen.

Wenn die Kleine dann nur noch Pre-Nahrung bekommt,werde ich langsam mit der Beikost starten.Je nachdem wie sie es mag.

LG,
Iris