Hautkrebs?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tierras 26.03.10 - 14:33 Uhr

Hallo,

muss euch mal etwas fragen.

Bin beunruhigt.



Neige zu MItessern. Leider.




Dachte gestern - puh, was ist denn das für ein riesending auf der stirn.

hab gedrückt, kam aber "nur" blut und eine durchsichtige flüssigkeit.

hab da einen pechschwarzen kleinen knubbel, halbe stecknadelkopfgrösse.

soll ich das noch beobachten oder lieber mal zum arzt?

was kann das sonst noch sein?

Beitrag von kolibri1202 26.03.10 - 18:05 Uhr

Hallo,
das kann alles oder nichts sein. Es könnte auch eine Stielwarze oder ein Muttermal sein. Geh mal zum Hautarzt, der kann genau sagen, was es ist.
Viel #klee und sag mal, was es war.
LG Kolibri

Beitrag von sonja31 26.03.10 - 20:47 Uhr

Hi,

ich habe mal gelesen, dass man auf gar keinen Fall irgendetwas drücken oder quetschen sollte. Da gibt es mittlerweile ganz gute Mittel die man auf die Stelle tupft, so Salben z. B. Drogiere oder DM. Die dann z. B. Pickelchen oder Mitesser austrocknen.

Wenn man drückt blutet es eigentlich automatisch.

Wenn das Muttermal sich verändert oder die Ränder ausgelaufen sind, dann würde ich auch mal einen Hautarzt fragen.

Aber wie gesagt Bluten nach Quetschen ist vollkommen normal und die Flüssigkeit an sich auch #blume

LG
Sonja