Überraschend Vater

Archiv des urbia-Forums Forum für Väter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Forum für Väter

Ob ihr gerade Vätermonate nehmt, werdender Vater seid oder einfach eine engagierte Vaterrolle einnehmt: Hier ist der Platz für männerspezifische Fragen und Probleme. Mütter sind in dieser Rubrik als antwortende Gäste willkommen. Neu: Unser Newsletter für werdende Väter.

Beitrag von fiesta007 26.03.10 - 15:53 Uhr

Hallo Papas. Bin seid 7 Jahren mit meiner Frau zusammen. Sie Brachte 3 Kinder mit in die Ehe. Nach 2 Jahren bekamen wir ein gewünschtes Kind, eine Tochter. Genau 1 Jahr und einen Monat und 1 Tag zufor verloren wir ein Kind für das wir uns dann doch entschieden hatten. Leider verloren wir dieses erste gemeinsame Glück in der 12 SSW . Es tat sehr weh! Dann kamm genau ein Jahr und einen Monat später Antonia zur Welt. Sie ist ne Wucht! Eigentlich war unsere Planung abgeschlossen. Doch meine Frau wurde trotz Verhütung( Kondom) schwanger. Ich habe am Anfang sehr auf sie eingeredet: Wir schaffen das nicht, wie soll das funktioniren usw. Halt negativ eingestellt ! So, jetzt, wo man das Leben erst richtig sieht, Herzschlag und den Körper, ich bin glücklich. Auch wenn viel Arbeit auf uns zu kommt. Wollte es mal los werden, weil es glaube ich nicht ganz normal ist. Lg, Torsten

Beitrag von nordlaender 26.03.10 - 19:53 Uhr

wo ist dein Problem ???

eigendlich willst du den Wurm docch.

also ... eigendlich kann man alles regeln.

Bei eurer Großfamilie sollte der / das schon seinen Platz finden

Beitrag von karna.dalilah 27.03.10 - 11:52 Uhr

Hallo Thorsten,

es ist nicht normal?
Für wen?
Ist es wichtig der NORm zu entsprechen- normal zu sein?
Ihr habt ja nun einige Kinder und paßt jetzt eh nicht mehr in die Norm :-p
Wir übrigens auch nicht ;-)
Und was soll ich sagen... lass es auf dich zukommen... freut euch auf den Familienzuwachs.
Mein Mann wollte selber nie Vater werden. Meine 2 mit in die Beziehung gebachten Kinder waren für ihn ausreichend.
Es kam wie es kommen mußte- ich wurde schwanger und mein Mann war geschockt.
Timing völlig unpassend, Lebensplanung sah dies gar nicht vor und ich solle abtreiben.
Gut habe ich gesagt,machst den Facharzttermin- du kommst mit.
Du machst den Beratungstermin und kommst mit.
Du machst den OP Termin und kommst mit und alles was danach kommt -trägst du mit.
Schließlich haben wir beide Anteil an der Geschichte und da ist es nur Recht und billig, wenn er seinen Teil mitträgt.
Er hat sich informiert was auf mich zukommt während der OP usw.
Auf meine Frage wann denn der Facharzttermin ist, antwortete er nur : Ich mache doch keinen Termin mit dem Mörder meines Kindes. .. Das ist jetzt meine Chance Papa zu werden.
Der Sonnenschein ist nun 3 und absolutes PapaKind und ihm sehr ähnlich :-D
Als sich unser 2. Kind anmeldete, war ich diejenige die darüber schockiert war und wenig begeistert war.
Mein Mann kam zu mir und freute sich tierisch und meinte nur: das eins klar ist, mein Kissen steht dir erst zu wenn du hochschwanger bist...:-p
Der kleine Maulwurf ist ein absolutes Mamakind #huepf
Also lass die Freude ruhig zu.
Ich hoffe deine Frau kann dir dein Drängen zum Abbruch vergeben.

Alles Gute für euch
Karna

Beitrag von mannohfrau 03.04.10 - 06:43 Uhr

Hi,

um nicht ueberraschend mal eben so Vater zu werden, sollte man mehr als mit Kondom verhueten.
Wenn du keine Kinder mehr haben moechtest, dann lass dich sterilisieren.
klar das du erst mal nicht froh bist, es kommt viel auf euch zu, es ist keine Sache die in einem Jahr mal eben vorbei ist. Da kommen Jahre auf euch zu und wenn ihr zusammen bleibt durch dick und duenn, wird es gehen fuer alle Teile.
Hast du irgendwann genug, dann wird es schwierig werden fuer alle.
Du weisst es ist mehr als nur ein neues Leben in die Welt zu setzten.

Viel Kraft!
Solong

Beitrag von karna.dalilah 04.04.10 - 17:49 Uhr

Sterilation ist nun mal keine Sicherheit.
Bei einem Bekannten stand der Hausssegen schief, als seien Lebensgefährtin ihm mitteilte sie sei schwanger.
Er hatte sich nämlich sterilisieren lassen!!!
Und ja es ist wirklich sein leibliches Kind!

Beitrag von tonimoni123 04.04.10 - 21:17 Uhr

Eh alles zu spät. Unser Baby ist tot