"Vetternwirtschaft" bei Ebay.....

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von sammy2 26.03.10 - 17:10 Uhr

Jetzt muss ich mich auch mal über Ebay ärgern....nich beim Kaufen und Verkaufen da klappt bis jetzt alles tadellos..aber was manche so treiben..

Hab jetzt bei Ebay gesehen das sich zwei gegenseitig 3x mal bewertet haben und bei genauerem Hinsehen ist jedesmal die gleiche Klamotte damit gemeint....

Also ich bin drauf und dran mal nen Tipp zu geben..So kann man auch zu positiven Bewertungen kommen.

Kopfschüttelnde Grüße

#schein

Beitrag von danymaus70 26.03.10 - 17:14 Uhr

denen wird es kaum um die bewertung gehen, sondern darum das der eine nie genug geld für seine ware bekommt.

ich kenn auch so fälle, da wird immer von der freudin die klamotten hochgeboten.......

ätzend finde ich das............

LG Dany

Beitrag von sammy2 26.03.10 - 17:21 Uhr

Ja der Gedanke kam mir auch...aber das ganze gleich 3 x mal. Ich warte ja drauf das es nochmal so geht.

Na manche können den Hals nich voll genug kriegen !

Beitrag von rosali25 26.03.10 - 18:13 Uhr

Und nachher kommt dann so eine tolle Mail "Sachen sind nicht weggegangen, haben Sie noch Interesse?" #augen Schon zig Mal gehabt..

Beitrag von kimmy1978 26.03.10 - 21:58 Uhr

Das ist ja nichts Neues. Da habe ich schon Extremfälle gesehen, da hatten die 15-20 Bewertungen des gleichen Verkäufers/Käufers.
Ich melde sowas immer. Ich bin in solchen Sachen eine Petze, weil ich es einfach unfair finde.

LG
Kimmy

Beitrag von ratzundruebe 27.03.10 - 14:35 Uhr

Und die sind dann auch noch so bescheuert und bewerten sich gegenseitig #rofl #klatsch #rofl #klatsch #rofl #klatsch

LG Kerstin

Beitrag von carrie23 27.03.10 - 10:32 Uhr

Hm? Mal ganz naiv gedacht vielleicht hat sie die gleiche Klamotte mehrmals und der andere wollte sie auch mehrmals haben?
Ich zb. kaufe Sachen die mir besonders gut gefallen gleich zwei bis dreimal.
Aber ehrlich, sollens machen was wollen ich kann mit gutem Gewissen sagen mir meine 100 Bewertungen verdient zu haben;-)

Beitrag von sammy2 27.03.10 - 16:14 Uhr

Das mit der gleichen Klamotte öfters trifft hier sicher nicht zu, da immer auf ein kleines Loch im Ärmel hingewiesen wurde....#rofl#rofl

Na ich weiß auch das ich mir meine Bewertungen selber verdient habe...

LG und noch ein schönes Wochenende an alle !

Beitrag von crushgirl 27.03.10 - 22:39 Uhr

Ja, ich weiss was du meinst, kenne das auch zur Genüge. Toll ist auch wenn man dann nach einigen Tagen ne Mail von ebay bekommt das ein früher beobachteter Artikel wieder eigestellt wurde...
Aber es gibt auch andere;
ich kaufe manchmal für meinen Papa Teststreifen für sein Blutzuckermessgerät, da hab ich dann auch schon einige mal beim selben Verkäufer den Zuschlag bekommen. Oder ich verkaufe neue Umstandsshirts, einzeln in mehreren Größen, da die meist nur für 2-3 Euro rausgehen, gibt es Käufer die auch 2 Shirts gleich nehmen. Ist also nicht immer Betrug.

In deinem beschriebenen Fall allerdings...denke ich schon das du recht hast.

Ich wollt auch mal was melden, aber da kommt eh nichts zurück. Inzwischen geht es ebay doch schon längst nicht mehr um eine einzelne kleine Person, da zählt nur noch der Gewinn und wir sind so doof und geben es den ebayern, denn die paar cent...

LG syl

Beitrag von dani.m. 28.03.10 - 10:34 Uhr

Da gehts bestimmt nicht nur um die positive Bewertung. Meiner Meinung nach ist das "pushen" und verboten. Ist mir schon 2 Mal passiert bei Artikeln auf die ich geboten habe. Wurde ungelogen 2 Mal an den Selben verkauft und am nächsten Tag ganz frech wieder eingestellt :-( Es mag ja Zufälle geben, aber wenn die Auktion abends um 10 ausläuft und morgens um 8 wird wieder eingestellt - NACH einer positiven Bewertung - hab ich doch Zweifel #kratz Ich meine, wenn ich die Sachen an meinen Nachbarn verkaufen will, geh ich doch nicht erst über Ebay ;-)
Ich habe beide Verkäufer dann bei Ebay gemeldet. Getan hat sich nicht wirklich was :-( Ich hab die Standard-Mails bekommen, dass sie aus Datenschutzgründen nix sagen dürfen, das wars. Immerhin ist Einer der beiden nicht mehr angemeldet.

Beitrag von nina290979 28.03.10 - 14:22 Uhr

Kann natürlich auch sein das sie eine bestimmte anzahl an bewertungen wollen, glaube 50 ansonsten muss man doch paypal anbieten.
vielleicht wollen sie so an die 50 bewertungen kommen um paypal umgehen zu können.