Fahrradgrößen...welche machen Sinn?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von manimaxi 26.03.10 - 18:46 Uhr

Hallo ihr;-)

Wir wollen unserer Großen zum Geburtstag ein neues Rad kaufen, da das alte reichlich babyhaft aussieht....ein 20ZollFahrrad wird es werden. Zur Zeit fährt sie ein 18er und wir haben noch ein 12er. Ihr kleine Schwester trägt die Räder sozusagen auf.....jetzt überlege ich, ob es nicht Sinn macht , das 18er in zahlung zu geben und zu gegebener Zeit ein 16er zu kaufen, da der Sprung von 12 auf 18 ja sehr groß ist. (Kam damals bei uns nur so, weil sie sich lange weigerte überhaupt Rad zufahren). Welche Größenabstände haben sich bei euch bewährt?

Vielen Dank für jede Antwort ,

mani

Beitrag von muckel1204 26.03.10 - 19:43 Uhr

mh, unser Sohn (4) hat zum Geburtstag sein erstes Rad bekommen und es ist ein 16er. Vorher gabs nur Laufrad.
Er kann wunderbarfahren, kommt mit beiden Beinen auf den Boden und benötigt keine Stützräder.

LG Carina

Beitrag von luka22 26.03.10 - 20:36 Uhr

Ich seh da kein Problem. Beim 16er wächst er innerhalb von einem Jahr raus. Das würde ich nicht extra neu kaufen.
Unser Sohn ist von 12 auf 20 Zoll umgestiegen!!! Er sollte eigentlich nur Probe fahren, ist dann aber drauf geblieben.

Ich würde auf jeden FAll 18 nehmen, es sei denn, es passt gar nicht.


Liebe Grüße
Luka