Umgangsrecht und einfach nur frustriert ..........

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mondwichteline 26.03.10 - 18:47 Uhr

wie ist es denn bei euch mit dem Umgangsrecht geregelt ?
Mein Ex wohnt eine Ortschaft weiter( 5 km) hat seinen Führerschein abgeben müssen und ist somit nicht mobil
Der Bus fährt alle halbe Stunde und Fahrrad fahren ist auch nicht soweit
Jetzt soll ich ihm doch jedes mal die Kiddis bringen und auch wieder abholen .
Und wenn er dann mal wieder kein Geld hat,er ist chronisch pleite und zahlt auch keinen Unterhalt,nimmt er sie erst gar nicht
ist das noch normal ich verlasse mich drauf das er sie alle 2 Wochen nimmt und dann kommt "kein Geld" ich hab nichts zu essen für sie :-[
soll er doch mal arbeiten gehen
am liebsten würde ich den Kontakt ganz abbrechen wäre aber gegenüber der Kinder auch nicht Fair und ich hätte gar keinen mehr der sie mir mal abnimmt

so das musste jetzt mal raus

Viele Grüße von mir

Beitrag von tauchmaus01 26.03.10 - 19:36 Uhr

Finde 5 km nun echt nicht weit, also auch nicht für Dich.
Wenn die Kinder bei dem Papa glücklich sind würde ich da gar nicht witer drüber nachdenken und die Kinder eben hinfahren und wieder abholen.
Was macht er denn wenn er die Kinder hat mit ihnen?


*und ich hätte gar keinen mehr der sie mir mal abnimmt *

Na siehst Du, Du profitierst auch davon.
Ich habe zwar einen Mann daheim, aber unter der Woche bin ich auch "allein" mit den Kindern.
Und ich habe keinen der mir alle 2 Wochen ein Kinderfreies Wochende ermöglicht ;-)
Bring sie hin und hol sie ab. 5 km sind schnell über Land .....

Beitrag von mondwichteline 26.03.10 - 21:09 Uhr

genau und ich soll ihm dann auch noch das Essen zahlen und die Spritkosten bleiben auch an mir hängen
und er macht nichts mit den Kids ausser sie vor die Glotze oder die Konsole zu setzen

Beitrag von janamausi 26.03.10 - 19:54 Uhr

Hallo!

Wie alt sind denn eure Kinder?

5 km mit dem Fahrrad sind zwar für deinen Ex nicht viel, aber evtl. für eure Kinder - kommt halt drauf an wie alt sie sind.

LG janamausi

Beitrag von mondwichteline 26.03.10 - 21:11 Uhr

12 J 10J und 2 J sie würde dan aber im Anhänger sitzen würde

Beitrag von janamausi 26.03.10 - 21:28 Uhr

Was sagen denn die zwei großen Kinder dazu? Sie sind ja auch schon in einem Alter in dem sie selbst mit Papa reden können...Wollen sie zum Papa? Wollen sie mit dem Fahrrad fahren? Wollen sie beim Papa Fernseh schauen?...

Beitrag von manavgat 27.03.10 - 14:52 Uhr

Jetzt soll ich ihm doch jedes mal die Kiddis bringen und auch wieder abholen .

Von wem aus sollst Du das?

Setzt klare Grenzen und stell Regeln auf. Wenn es dann mit dem Umgang nicht klappt, dann hat er die Verantwortung und nicht Du!

Gruß

manavgat

Beitrag von krokolady 27.03.10 - 18:45 Uhr

das mit dem "Kein Geld um für die Kids einzukaufen".....kenne ich bestensvon meinem Ex.
Er suchte dauernd Ausreden damit er sie nicht nehmen muss.
Und wenn er sagte er hat kein Geld hab ich Essen und Trinken eingepackt für die Kinder :-D
War dann zwar nur Brot, Wurst und so, und paar Fertiggerichte, aber für zwischendurch wars ok