DRINGEND HILFE! Stundenweise arbeiten, Urlaub???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von incognia 26.03.10 - 19:06 Uhr

Hallo!

Hab meinen unbefristeten Vertrag ohne Tarifbindung unterschrieben, jetzt machen mich einige verrückt:-(

Ausgemacht war ich gehe stundenweise arbeiten, bekomme 10 Euro brutto /Std.

Damit ich was für die Rente tu wurd ich über Teilzeit angemeldet.
Ich arbeite im Wechsel vorerst immer 1 Woche Mo-Fr 4 Std., danach die Woche Mi-Fr 6 Std, solang nicht extra vorher angekündigt was vereinbart wird (Überstunden weil viele Aufträge an dem Tag etc.)

Jetzt steht im Vertrag: Da Frau XXX nur die Stunden bezahlt bekommt die sie der Firma zur Verfügung steht, entfällt der Urlaubsanspruch. Frau XXX bekommt nur die für die Firma geleisteten Arbeitsstunden bezahlt.

Ist das wirklich nicht rechtens? Muss mir Urlaub gewährleistet werden?
Hab doch schon unterschrieben letzte Woche #zitter

HILFE!!!





Beitrag von susannea 26.03.10 - 19:26 Uhr

Nee, ist natürlich nicht rechtens. Entweder du hast einen Arbeitsvertrag und damit auch Urlaubsanspruch oder du bist freiberuflich tätig, dann hast du keinen. Aber die Variante bei dir klingt für mich genauso rechtswidrig wie das mit vielen Minijobbern versucht wird!

Beitrag von kati543 26.03.10 - 19:30 Uhr

Da das Gesetz über dem Vertrag steht, ist es natürlich nicht rechtens. Der Urlaubsanspruch entsteht auch bei Teilzeitbeschäftigten nach 4 Wochen Arbeit. Das ist ein üblicher Versuch der Firma, dieses Geld zu sparen...nur, wie willst du dagegen angehen? Du bist schneller entlassen, als du deinen Urlaub nehmen kannst, wenn du damit jemanden ankommst. Laß dich also von jemanden beraten, wie man das am Besten machen kann.

Beitrag von bruchetta 26.03.10 - 19:36 Uhr

Du bist in Teilzeit angestellt und hast Urlaubsanspruch und Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall.

Das versucht Dein Chef offenbar zu umgehen. Ist nicht rechtens.
Ich würde ihn drauf ansprechen und auf einen vernünftigen Arbeitsvertrag bestehen.

Beitrag von tve 27.03.10 - 07:38 Uhr

Da kann stehn was will, je nach Anzahl der Einsatztage stehen Dir entsprechende bezahlte Urlaubstage zu und auch Lohnfortzahlung im Krankheitfalls ist gesetzlich geregelt.