Hilfe starke Blutung 8Woche

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadineriemer 26.03.10 - 19:47 Uhr

Ich bin heute morgen aufgestanden und mir lief das Blut die Beine so runter.Bin dann sofort ins Krankenhaus gefahren die dort alle super lieb dort waren.Ich habe auf dem Weg dort hinn eigentlich mit dem Schwanger sein abgeschlossen und war nur am weinen.Dort wurde ich sofort untersucht und auch bei der Untersuchung lief es mir so runter.Aber aufeinmal sagte die Ärztin ich soll mal kucken und da sah man mein Baby und das Herz schlug regelmäßig.Sie sagte die Schwangerschafft ist noch intackt und stellte dafür einen großen Bluterguß in der Gebährmutter feßt.Ich soll jetzt viel liegen und soll Montag wieder zum Ultraschall um zu sehen ob das Baby noch da ist.Sie sagte jetzt heißt es alles oder nichts,weil man da wohl nicht viel machen kann,außer abwarten und hoffen.Wer hat mit einem Bluterguß in der Schwangerschafft schon erfahrungen gemacht und wie ist es bei euch ausgegangen.

Nadine

Beitrag von dingens 26.03.10 - 19:50 Uhr

Das tut mir so leid für dich #schmoll

Blutet es denn nun immer noch?

Ich drück dir von Herzen die Daumen, dass alles gut wird!

Beitrag von dgks23 26.03.10 - 19:51 Uhr

Hallo!

Lass dich #liebdrueck!!
Ich werd dir ganz fest die Daumen drücken!!

glg dgks23 #verliebt 31 Ssw

Beitrag von puppe.pb 26.03.10 - 19:52 Uhr

ja 8.woche ist noch nicht so weit.... lass dich von dein Mann verwöhnen bis Monta und ruh dich schön aus. dann wird alles gut gehen.
ich hatte in der gesamten ss keine blutungen. desewgen kenn ich mich da nicht so aus. aber wenn das herzchen schlägt dann ist doch alles gut... ich drück die daumen#klee

Beitrag von nadineriemer 26.03.10 - 19:57 Uhr

Ja Danke!Nein ich blute seit heute Mittag nicht mehr.Wollte beim Ultraschall erst nicht hinn sehen,aber die Ärztin sagte ich soll mal kucken weil das Herzchen richtig kräftig schlug.Das hat mir ein wenig Hoffnung gemacht und ich hoffe so sehr das es gut geht und das Baby stark genug ist und nicht mit raus blutet weil das wohl laut Ärztin passieren könnte.Das wird ein ziemlich anstrengendes Wochenende mit viel Angst.

Nadine

Beitrag von .mami.2010. 26.03.10 - 19:53 Uhr

#schock OmG, ich drücke dir ganz doll die Daumen und wünsch dir aaaaaaaaaaalles gute #liebdrueck.

lg

Beitrag von sexy-hexe 26.03.10 - 20:00 Uhr

hatte so etwas zwei mal!
in der ersten ss und da war das in der 9.ssw aber das war leider eine fehlgeburt und danach bei meinem sohn und das war in der 12.ssw und ich hab es überstanden und er auch.
DAS WICHTIGE IST DAS DU DICH AUSRUHST UND DAS MACHST WAS DER ARZT MEINTE!!!!!!!
du und das baby werden es schaffen,versuch es zu vermeiden aufzustehen.

bin in gedanken bei dir!!!!
IHR SCHAFFT DAS,HAB NUR VERTRAUEN DEIN BABY IST STARK!!!!!!!!!!!

Beitrag von yale 26.03.10 - 19:54 Uhr

Ich hatte zwar keinen Bluterguss aber eine Wucherung am MUMU war in der ca. 10. Woche habe Utrogest bekommen.

und nun bin ich schon in der 22. SSW.

Also schon dich und mach GAR NIX,oder wie mein FA gesagt hat liegen,ruhen,gammeln;-)

Alles gute und eine schöne Kugelzeit

Beitrag von sternchen.4 26.03.10 - 19:54 Uhr

Ohje drück dir ganz fest die Daumen #pro

Beitrag von babylove05 26.03.10 - 19:54 Uhr

Hallo

so wie dir ging es mir in etwa auch ..... jez bin ich in der 29ssw.

Mir is auch das Blut die Beine runter gelaufen . 2 wochen lang hab ich geblutet mal mehr mal wenniger.

Ruh dich aus , nehm Magnesium und lass dir Gelbkoerberhormone vom FA verschreiben.

Wennigstens weisst du wo deine Blunger her kommt, bei mir ist es bis heute noch fraglich , da kein Hermaton zusehen war

lg Martina

Beitrag von verzweifelte04 26.03.10 - 21:37 Uhr

hallo!

ich hab auch einen bluterguss und wenn die blutungen von dort kommen, hilft kein gelbkörperhormon..

..magnesium entspannt nur die gebärmutter, hiflt also auch ned wirklich gegen die blutungen.

wichtig ist körperliche schonung!

nur so zur info ;) ..ned bös gemeint.

lg
Claudia

Beitrag von jenn82 26.03.10 - 19:54 Uhr

Hallo Nadine,

ich hatte am Anfang meiner SS auch Blutungen. Bei mir war es in der 12. SSW und ich war über 2 Wochen deswegen im Krankenhaus. Da hatte ich 2 Tage infolge starke Blutungen und danach jeden Tag nur noch leichte Blutungen. #schwitz #zitter

Heute bin ich bei 22+4 und mein Baby benutzt meine Blase gerade als Trampolien.#schock#rofl#schock#rofl

Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass es bei dir auch gut geht. #liebdrueck

LG Jenny + #baby 23. SSW

Beitrag von sweet-child 26.03.10 - 19:55 Uhr

Ja Ich in der erste schwangerschaft! es war genau so wie bei Dir. Das Blut schoss nur so raus! aber alles war bestens (Maus wird bald 2;-))
Ruh dich gut aus und es wird schon gut gehen!

Selbst in diese Schwangerschaft hatte ich am anfang mit SB zutun 3 wochen lang #zitter und bis jetzt ist auch alles ok!

Alles Gute#blume
Lg Sweet-child mit Madison an der Hand und#ei 10ssw

Beitrag von malzbier75 26.03.10 - 20:00 Uhr

Hatte ich auch, auch in der 8. SSW. War wohl eine geplatzte Ader. Aber sag mal, haben die dich einfach so wieder nach Hause gelassen? Ich musste 4 Tage im KH bleiben und hatte zuerst strenge, dann eingeschränkte Bettruhe. Find ich ja krass dass die dich einfach gehen lassen, hätten sie bei mir niemals gemacht.

Beitrag von nadineriemer 26.03.10 - 20:03 Uhr

Danke das ist lieb von euch!Ja die haben mich wieder gehen lassen weil ich ein schwer Herzkrankes Kind zu Hause habe wo ich im Notfall in der Nähe sein muß.Sie sagten ich kann zu Hause auch liegen weil mehr würde im KKH auch nicht gemacht.

Nadine

Beitrag von malzbier75 26.03.10 - 20:05 Uhr

Na ja, doch, es wird überwacht ob die Schwangerschaft intakt ist und bleibt. Aber mit einem kranken Kind zu Hause kann man natürlich nicht einfach mal ein paar Tage verschwinden. #liebdrueck

Beitrag von sexy-hexe 26.03.10 - 20:08 Uhr

BEI DER DROHENDEN FEHLGEBURT WAR ICH JA IM KRANKENHAUS UND GLAUB MIR DAS IST BESSER DAS DU DAHEIM BIST.DIE MACHEN NICHT VIEL.LIEGE AM BESTEN BIS DER ARZTTERMIN IST UND VERSUCHE BITTE AUFREGUNG UND STRE? ZU VERMEIDEN ACH UND DU MUSST DRAUF ACHTEN VIEL ZU TRINKEN!!!!!
MACH DIR KEINE SORGEN DEIN BABY IST STARK UND PACKT DAS!

Beitrag von angelofsky 26.03.10 - 20:02 Uhr

Hallo :-)

Kopf hoch ich war bis zur 11 SSW auch zweimal im Krankenhaus wegen Blutungen wobei bei der letzten SB gestocktes Blut dabei war was aussah wie als würde es ein Fleischstückchen sein...
Ich hatte da auch schon meine SS abgeschrieben da meine erste SS in der 11 SSW mit einer FG endete...

ABER ich bin mit morgen in der 26 SSW und alles ist bestens ... nur mut ... im normalfall wenn alles von naturaus ok ist bleibt auch alles da ;)

#pro ich drück dir die Daumen und Kopf hoch ^^

Lg
Angelofsky mit #baby 24+6

Beitrag von nadineriemer 26.03.10 - 20:12 Uhr

Danke für euer so viel Mut machen.Ich ruhe mich jetzt auch sehr viel aus und das mit dem KKH ist sehr schwierig weil mein Sohn schwer Herzkrank ist:Aber ich liege mit ihm zusammen schön im Bett.Danke für euer Mut machen.Melde mich dann Montag nach dem Arzttermin wieder bei euch.


Nadine

Beitrag von thalia.81 26.03.10 - 20:35 Uhr

Ich hatte in der 6. Woche Blutungen, aber im Vergleich zu deinen nur leichte. Allerdings haben sie mich 5 Tage im KH behalten, damit ich auch wirklich liege und damit sofort jemand da ist, falls etwas ist. Ich wurde wirklich gut versorgt im KH. Allerdings hatte ich kein Hämatom, Ursache der Blutungen unbekannt. Bakam unterstützend Progesteron gespritzt.

Meine Bettnachbarin hat aber ein Hämatom. Sie lag 7 Tage im KH. Mittlerweile ist sie schon in der 22. Woche.

Beim Hämatom absolut wichtig: RUHE! LIEGEN! Das Hämatom ist wie ein rohes Ei zu behandeln.

Wünsche dir alles Gute!


LG
Thalia + #ei (18+1)

Beitrag von verzweifelte04 26.03.10 - 21:32 Uhr

Hallo!

bei mir wurde in der 6. ssw ein riesiges hämatom festgestellt - war 2 tage im kh, durfte nur zum klogehen aufstehen und bekam magnesium, mehr konnte man nicht tun...

ich bin mittlerweile in der 10. ssw, war letzten freitag beim arzt, alles in ordnung, dem baby gehts gut und das hämatom ist zu 1/3 "organisiert" also gefestigt..

es sind allerdings noch immer 2/3 durchblutet, bin jetzt noch 2 wochen krankgeschrieben und muss mich schonen.. ich hab immer wieder schmierblutungen, ziemlich dunkles, braunes blut.. mein arzt sagt ich soll ich 2 wochen wieder kommen, außer es kommt frisches blut oder ich bekomm krämpfe..

also kein sport, viel liegen, nicht viel bücken und auf keinen fall schwer heben.

ich nehm täglich magnonorm (magnesium brausetabletten ) und schon mich, wird schon alles gut werden.

drück dir fest die daumen und wünsch dir alles liebe
Claudia

Beitrag von katha-82 27.03.10 - 06:24 Uhr

Liebe Nadine,
ich kann deine Ängste nur zu gut verstehen.
Ich hatte ebenfalls zu Beginn (allerdings in der 5.SSW) eine kurze starke Blutung. Meine Ärztin meinte dann, es wäre nichts mehr da, im KH sagte der Chefarzt, "alles oder nichts" in den nächsten Tagen. Er meinte aber auch, dass Schonen nichts bringen würde, das Kleine entscheidet selbst, ob es es schafft oder nicht. Diese Tage waren der reinste Horror für mich und ich hab trotzdem fast nur gelegen.
Und wie ein Wunder haben wir dann 5 Tage später den Herzschlag gesehen, obwohl ich zwischendrin auch nochmal kurz geblutet habe. Das Hämatom (war größer als die Fruchthöhle) ist dann nach ca. 3-4 Wochen weg gewesen.
Wie gesagt, es kann wirklich gut ausgehen, ich habe zu der Zeit natürlich ganz ganz viel darüber gelesen.
Ich drücke dir ganz ganz fest die Daumen,
herzliche Grüße
Katharina