Hilfe! Weiß nich mehr weiter :-(

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von unexpected 26.03.10 - 20:14 Uhr

Also hallo erstmal, bin ganz neu hier... es gibt bereits viele Diskussionen zum Thema Kinder und Schlaf, aber keine hilft mir weiter... ich bin echt ko :( ich hoffe mir kann wer helfen...

mein sohn ist jetz 18 monate...
er ist jetz immer so um 5 uhr wach frühs... heute war es halb 5 :(

er schläft inner kita meist 2 stunden und zu haus so 1,5h
ist am nachmittag auch recht gut drauf, ich leg n erst so halb 8 abends ins bett... recht spät wie ich finde, es gibt aber auch zeiten da is er super drauf und schläft erst halb 9 abends ein- ist aber trotzdem so früh wach
wenn er um 5 wach ist dann ist er auch meist gut drauf und will gleich aufstehen und seine milch trinken bzw dann spielen... heute war es halb 5 da war er nich ganz so gut drauf, war auch total müde und hat sich die augen gerieben aber sobald ich ihn nur hinlegen wollte fängt er an zu schreien...
ich hab auch schon so gemacht das ich ihn ignoriere... es hat ma geklappt aber auch nur dann wo er noch richtig müde war, wenn er ma nachts wach wird (kommt selten vor) dann schläft er ohne probleme von selbst ein
un heut hat er auch geweint und wollte partu nich schlafen sondern aufstehen
ich versteh das nich :( und ich weiss nich mehr weiter, solnagsam kann ich echt nich mehr mit diesem wenigen schlaf
kennt das irgendwer oder kann mir jemand n neuen tip geben den ich noch nich ausprobiert habe?

vielen dank schonmal

Beitrag von blefabu 26.03.10 - 20:21 Uhr

Hm... ich würde vermuten, dass er tagsüber zu viel schläft. braucht er die 1,5 std. zu hause noch mal?

Also wir hatten das Problem auch mal gehabt, schätze es war ne Phase, ich habe ihn tagsüber nicht mehr so lange scha´lafen lassen und promt schlief er morgens wieder länger.

Meist schläft er 2 1/2 std. und das passt perfekt. Mußt halt schauen, wie du es siehst, von wegen wecken oder so lange schlafen lassen wie er es braucht.
LG

Beitrag von schmupi 26.03.10 - 21:19 Uhr

Hey!

Für mich hören sich die 2 Std. und 1,5 Std. Schlaf am Tag recht viel an.
Wo schläft er denn? Hast Du mal versucht ob er um 5 in Deinem Bett noch weiter schläft.

Liebe Grüße
schmupi

Beitrag von unexpected 27.03.10 - 06:30 Uhr

... naja Mittagsschlaf macht er halt.
In der woche dann inner kita 2 stunden und wenn wir am woende daheim sind schläft er mittags so 1,5 h... auch mal 2.

er brauch den unbedingt, grad in der kita is er mittags fix und fertig... er is ja auch grad ma 18 monate, da sollte er schon mittags schlafen denke ich

naja wenn er bei dir 2,5 h mittags schläft sei froh oder? ich mein wenn das so perfekt is... er schläft ja grad ma knapp 2h und da wird er inner kita auch meist geweckt dann, sonst würde er noch länger schlafen

problem is einfach auch, dass er wenn er um 5 uhr früh wach ist auch nicht problemlos bis mittags durchhält. wenn ich ihn dann früh so halb 8/um 8 in die kita bring dann schläft er prompt im auto ein und hatte davor auch nich die beste laune. es is eindeutig das es zu wenig schlaf für ihn ist.

denke auch das er sich jetz einfach dran gewöhnt hat an die zeit oder? nur wie kann man dem entgegenwirken?
ich werd es einfach mal heut mit ner guten stunde mittagsschlaf versuchen... er wird dann sicher sehr schlecht gelaunt sein und der nachmittag wird sehr lang... aber dann leg ichn so um 19 uhr/ halb 8 hin- wenn er so lang durchhält...

was andres fällt mir nich ein :(

danke trotzdem für die lieben ratschläge #gaehn

Beitrag von mavios 01.04.10 - 16:35 Uhr

Hallo!

Also ich weiß, dass manche schon mit den Augen rollen, wenn man hier bei jedem Problem einen Osteopathen empfielt, aber ich kann nur von uns sprechen und bei uns hat er Wunder vollbracht.
Maya war nämlich auch immer der Meinung um 4:30/5:00 Uhr aufstehen zu wollen. Aber schon eine Stunde später war sie hundemüde, nur ins Bett wollte sie nicht mehr, nix zu machen...das war noch die Zeit wo ich dann schon ab früh morgens mit dem Tragetuch durchs Haus tigern musste...

Der Osteopath hat ihre Körpermitte ausbalanciert, das Mediastinum (http://de.wikipedia.org/wiki/Mediastinum) war nicht ganz so wie es sein sollte...jedenfalls reichten 2 Behandlungen und wenige nicht schmerzhafte Handgriffe von ihm und siehe da: Maya schläft nun "normal", also geht man spät ins Bett, steht sie spät auf, geht man früh ins Bett, steht sie früh auf. Früher konnte ich sie egal wie spät hinlegen und um 5 Uhr war Alarm.

Am stündlichen bis zweistündlichen Wachsein und Stillen konnte er nichts ändern...aber das "wächst" sich sicher noch aus, sie ist schließlich erst 7 Monate alt.

Alles Gute!
Viola und Maya Marlene *09.09.09