Starke Blähungen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von brisell82 26.03.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat starke Blähungen,sie pupst wirklich ständig,scheint dabei aber wohl keine Bauchschmerzen zu haben, denn weinen tut sie nicht ...Ich habe ihr schon Fencheltee gegeben und es mit in die Flasche gemischt,aber kann ich sonst noch etwas tun?Wenn sie nur Fencheltee bekommt, muss der immer warm sein,oder kann man den auch kalt trinken?Denn so viel trinkt sie davon noch nicht.Oder sollte ich die Milchnahrung wechseln?Sie bekommt Humana HA PRE...

Danke schon mal...

lg brisell

Beitrag von diana1101 26.03.10 - 20:59 Uhr

Huhu,

erstmal gratuliere ich Euch noch zur kleinen Tochter..#ole

Also du kannst:
Windsalbe - den Bauch einreiben
Kümmelzäpfchen - für den Popo
Sab Simplex/Lefax - mit in die Flasche machen
Fliegergriff - indem du deine Tochter mit dem Bauch auf deinen Unterarm legst.

Aber solange sie pupsen kann.. ist alles halb so schlimm.. denn wenn die Luft drin bleiben würde, wäre es im längen schlimmer!

LG Diana

Beitrag von crazydolphin 26.03.10 - 21:02 Uhr

solange sie pupst ist ja gut ;-) wenn die luft drin bbleibt gibts nur bauchweh. meine maus ist auch am dauerpupsen:-p

Beitrag von brisell82 26.03.10 - 21:15 Uhr

danke für eure Antworten, werde ich mir merken und dann wohl mal ausprobieren...Aber solange es gut ist wenn sie pupsen kann, soll sie ...:-p

Beitrag von diana1101 26.03.10 - 21:19 Uhr

Im ersten Lebensjahr dürfen die Kleinen ALLES..

Da freut man sich über jeden Pups und jeden Schiß in der Hose..

Beitrag von nashivadespina 26.03.10 - 22:22 Uhr

Es ist völlig normal in dem Alter dass das Baby mit Blähungen /luft im Bauch oder einem Reflux zu kämpfen hat. Das Zwerchfell ist noch nicht komplett ausgereift und die Babys müssen erstmal lernen die Luft richtig wegzudrücken was leider kein angeborener Reflex ist.

Dagegen hilft:

leichte Bauchmassagen um den Bauchnabel herum...

das Baby unter Aufsicht öfters auf den Bauch legen...oder der Fliegergriff...

sanft auf den rücken oder po klopfen...

abwarten bis der *spuk* vorbei ist...