Mutti-kind kur

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jennysch87 26.03.10 - 21:29 Uhr

hallo ihr lieben!
ich bin gerade am überlegen ob ich eine mutti-kind kur beantragen sollte,mein mama meinte es vorhin zu mir denn unsere Tochter ist ständig krank,seit sie so 8monate alt ist hat sie ständighusten bis zum erbrechen,fieber und schnupfen,meine mama meinte ich solle mal eine machen wenn ich sie genhemigt bekomme!
kann mir einer sagen wo und wie ich sowas beantragen kann?

lg jenny mit josephine 2jahre

Beitrag von claudiab80 26.03.10 - 21:35 Uhr

Huhu,

kenn mich zwar nicht aus, aber ich denke mal über den Hausarzt bei der KK #kratz

Claudia

Beitrag von nilix74 26.03.10 - 21:53 Uhr

Eine Mutter Kind Kur bedeutet, das die Mutter im Vordergrund steht und das Kind ggf. mitkuren kann. Für euch wäre eventuell eine Kindkur besser, wo du als Begleitperson mitfahren kannst.
Bei uns ist es genauso, aber ich habe eine Mutter -Kind-Kur beantragt, da ich auch kurbedürftig bin. Haben sie auch genehmigt bekommen.

Beantragen kannst du eine Kur bei deiner Krankenkasse (ruf an und lass dir Anträge schicken) oder hier:
www.kur.org

Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mich gerne fragen! #schein

LG
Claudia #blume

Beitrag von schlafbear 27.03.10 - 11:40 Uhr

Hallo Jenny,

also, wenn das Kind ständig krank ist, nennt man es eine Kinderheilbehandlung oder Kinderrehabilitation. (Weiß ich gerade so genau, weil ich es auch gerade beantrage). Beantragt habe ich es bei der Deutschen Rentenversicherung. Diese Kinderheilbehandlung wird nämlich nicht von der Krankenkasse bezahlt. (So wurde mir das erklärt. Nur die Mutter-Kind-Kur, bei der ja die Mutter krank ist, zahlt die Krankenkasse).
Die Anträge für die Kinderheilbehandlung kriegst Du von der Deutschen Rentenversicherung. Einen Teil mußt Du ausfüllen und den anderen der Kinderarzt. Ist eigentlich ganz einfach. Meist werden die Kuren bewilligt, wenn die Kinder noch so klein sind und schon so oft krank waren. (Unserer hat ständig Bronchitis und hatte auch schon 2 Lungenentzündungen. Und ist jetzt mal erst 19 Monate alt).
Falls Du noch Fragen hast, meld Dich einfach über VK.

LG und ein schönes Wochenende!
Tanja + Maximilian 19 Monate

Beitrag von lieschen84 27.03.10 - 13:35 Uhr

Hallo,
ich bin zur Zeit mit meinem knapp 2 jährigen Sohn in Kinderreha auf Sylt. Ben gehts hier von der Luft her so gut wie schon sehr lange nicht mehr. Er hat chronische Bronchitis und bronchiales Asthma... Kann ich nur empfhelen, wenn es auch sehr anstrengend ist!