Pille wegen unreiner Haut/PCO-wann Verbesserung?

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von freyjasmami 26.03.10 - 23:47 Uhr

Hallo,

ich hab jetzt ca. ein dreiviertel Jahr die Microgynon genommen, davor noch die Cerazette.(Stillzeit).

Nun wurde meine Haut immer schlimmer, ÜBERALL Pickel und verstopfte Poren (sogar an den Innenseiten der OBerschenkel und unterhalb der Brust #schmoll).
Die verstopften Poren unter der Brust hab ich nach der 1. SS bekommen, nur hielt es sich bislang in erträglichen Grenzen.

Lt. Google hab ich wohl eine Verhornungsstörung, kann wohl auch durchs PCO kommen.

Nun, ich hab jetzt die Bella Hexal verordnet bekommen. Die soll ja dagegen wirken.

Frage::

Wie lange hat es bei Euch gedauert bis sich bei einer solchen Pille das Hautbild verbessert hat?
Hat die Pille als Behandlung ausgereicht oder musstet ihr noch zusätzlich zum Hautarzt?

Als Teenie (nahm damals schon die Microgynon) hatte ich immer super schöne Haut. Nur selten mal Pickel, wenn dann eher paar Mitesser auf der Nase.
JEtzt hab ich zwar auch kein richtiges Akne-Gesicht mit vielen Pusteln, aber eben doch reichlich Pickel für meine 27 JAhre.

Erzählt mal von Euren Erfahrungen!

LG, Linda