Schade, dass die Grundregeln der Kommunikation nur angeschnitten werde

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ......................... 27.03.10 - 01:59 Uhr

Es ist schade, dass in Schulen die Grundregeln der Kommunikation nur angeschnitten werden.
Dieses Thema ist so komplex, dass man dafür ein eigenes Unterrichtsfach gebrauchen würde.
Sicherlich würden davon die Schüler weitaus mehr profitieren, als von vielen mathematischen Formeln, welche zu meiner Überraschung sehr weitschweifig und langatmig unterichtet werden.
Denn bezogen auf dieses Forum stelle ich immer wieder fest, dass viele, ja, sehr viele Unstimmigkeiten einfach zugrunde liegend sind an der Unfähigkeit einer sinnvollen, inhaltsreichen und aussagekräftigen Kommunikation.
Oft scheitern Beziehungen, weil nur sehr wenige wissen, wie man miteinander redet.
Mit ca 2 Jahren beginnt der Mensch zu reden.
Aber wie man wirklich redet, lernt man erst sehr viel später oder - wie leider viel zu oft - garnicht.
Ich lebe in einer wunderbaren Beziehung.
Wir haben auch unsere Streitigkeiten, aber wir reden.
Es wird nichts aufgestaut. Es wird nichts aufgewärmt, was länger als 1-2 Jahre zurück liegt oder was bereits in einer vorhergegangenen Aussprache geklärt wurde.
Wir gehen nie unversöhnt schlafen.
Wir verabschieden uns nie ohne Kuss.
Wir reden.
Über alles.
Über unseren Tag.
Über unsere Wünsche.
Über unsere Pläne.
Über Geld.
Auch über unsere Gefühle.
Damit tun sich Frauen wie Männer gleichermaßen leider sehr schwer, wobei ich der Meinung bin, Männer noch mehr als Frauen.
Wer nicht ordentlich redet, verliert.
Und unter Umständen sogar sehr viel.
Und das völlig sinnlos.
Selbst Dinge wie Fremdgehen oder schlagen sind häufig (NICHT OFT UND SCHON GARNICHT IMMER!!!!!) Folgeerscheinungen mangelnder Kommunikation.
Statt hier stundenlang bei Urbia rumzuhocken, googelt euch mal durch die Grundlagen der Kommunikation, der Psychologie und Pädagogik.
Davon habt ihr mehr, als euch jeden Tag diesen oft geistigen Dünpfiff dieses Forums anzutun.
Nein, ich habe weder studiert noch die Weisheit mit Löffeln gefressen.
Ich habe mir lediglich Lektüre zu diesem Thema gekauft und das dort geschriebene auf meinen Alltag umgesetzt - mit Erfolg.
Das kann wirklich jeder.

Beitrag von jupp43 27.03.10 - 02:40 Uhr

Hallo,

Du bist ja so offen, dass Du Deine wahre Idendität hinter einem Schwarznick verbergen musst... ;-)

Was willst Du uns eigentlich sagen ? Dass Ihr eine tolle Beziehung habt ? Meine Hochachtung. Es ist toll, das ihr immer die richtigen Worte findet, wisst, wie Ihr miteinander umzugehen habt, aber wie wir miteinander umgehen, überlässt Du uns bitte selbst. Ich gehöre auch zu den Männern, die nicht alles in endlosen Diskussionen zerreden sondern lieber handeln und ich nehme für mich das Recht in Anspruch, nicht über alles, was ich denke und fühle zu reden. Das ist für mich ein Stück Individualität und die lasse ich mir nicht nehmen.

LG Jupp

Beitrag von luka22 27.03.10 - 02:42 Uhr

Erst hatten wir das Wort zum Donnerstag, jetzt das Wort zum Samstag...mal schauen ob es noch eins zum Sonntag gibt.

Was ich in meinem ganzen Leben nicht verstehen werde: Dass Menschen nicht begreifen, dass jeder Mensch anders ist. Wenn etwas bei dir funktioniert, dann kannst du ja von deinen Erfahrungen berichten. 1:1 übertragbar ist es einfach nicht. Es funktioniert bei euch. Wenn alles so einfach wäre, wie du es beschreibst, dann müssten wir uns alle nur ein paar Bücher kaufen und alle Probleme sind gelöst - urbia kann die Schotten dicht machen und ich reg mich nicht mehr über Ketchupwerbung auf.

Ihr geht wahrscheinlich auch ohne Bücher sehr sensibel miteinander um. Das ist bei anderen Paaren nicht so.
Sie gehen auch unversöhnt schlafen.
Sie verabschieden uns auch ohne Kuss.
Sie reden nicht über alles.
Sie sind vielleicht impulsiv veranlagt und da hilft kein Buch der Welt, außer es dem Partner um die Ohren zu hauen. Das alles heißt nicht, dass sich diese Paare nicht achten und gegenseitig wertschätzen.

Es gibt keine Rezepte. Jede Beziehung ist ein Unikat und muss für diese beiden Menschen aufs Neue erfunden werden. Ich habe schon einige Liebes/Eheratgeber gelesen - das meiste nebulöses Geschwafel, totaly for the cat. Und die schönsten und friedvollsten Kommunikationsregeln bringen dir nur dann was, wenn dein Gegenüber sich an die gleiche Etiquette hält...pfeift er drauf, sind sie wieder da, deine drei Probleme.

Und übrigens die Grundregeln der Kommunikation ist für Schüler als Lehrfach genauso interessant wie Zinsrechnen, nämlich gar nicht.


Grüße
Luka

Beitrag von *black* 27.03.10 - 09:00 Uhr

Mir ist egal, wer sich hinter den Punkten verbirgt..

Neben dem Reden ist das Zuhoeren in meinen Augen der entscheidende Faktor, egal wer nun die beiden Akteure in der Beziehung sind.

Beitrag von stubi 27.03.10 - 09:02 Uhr

>>Wer nicht ordentlich redet, verliert.
Und unter Umständen sogar sehr viel. <<

Und wer zuviel redet nervt manchmal anständig und verliert auch oft.

Amen

Beitrag von minniemaus77 27.03.10 - 09:34 Uhr

"Davon habt ihr mehr, als euch jeden Tag diesen oft geistigen Dünpfiff dieses Forums anzutun. "


Was soll mir das jetzt sagen #kratz das du neben deiner ach so tollen Kommunikation immer noch Zeit hast jeden Tag hier zu sein und dich auf den laufenden zu halten ?

Soll ich jetzt mehr Bücher kaufen und die Umsätze ankurbeln?

Reden ,Zuhören und Vertrauen sind die wichtigsten Standbeine einer intakten Beziehung ,und für mich so was von selbstverständlich das ich dafür weder Lehrer, noch Bücher brauche .Das sind Werte die mir von meinen Eltern vermittelt und vorgelebt wurden,und die ich an meine Kinder weitergebe.

Aber es gibt Leute die haben nun mal niemanden zum reden ,keinen der zuhört oder sie trauen sich nicht über ihre Wünsche oder Sorgen öffentlich zu reden .Für solche Menschen gibt es die Möglichkeit sich hier mitzuteilen .Und wenn du das für geistigen Dünnpfiff hälst ,ist das deine Meinung und die kannst du gern für dich behalten..

Nichts für ungut -aber manchmal ist Schweigen Gold ;-)

Beitrag von gh1954 27.03.10 - 10:07 Uhr

>>>Davon habt ihr mehr, als euch jeden Tag diesen oft geistigen Dünpfiff dieses Forums anzutun.<<<

Wie recht du hast... #rofl#rofl#rofl

Ich LIBE diese selbsternannten Heilsbringer....#augen

Beitrag von ciocia 27.03.10 - 10:16 Uhr

Gott segne euch. Amen#augen

Beitrag von ......................... 27.03.10 - 10:43 Uhr

Es ist schade, dass ihr euch nichts annehmen wollt, statt dessen mit virtuellen Steinen werft oder alles ins Lächerliche zieht.

Es ist nicht mit Bücher lesen alleine getan. Und weiß Gott - nicht einmal dazu ist jeder in der Lage.

Man muss es umsetzten!







REDEN und ZUHÖREN, das ist ein wichtiger Bestandteil einer jeden Beziehung!
Egal was ihr sagt und denkt.



Aber schreibt hier ruhig weiter eure Beiträge und jammert rum.

Anstatt euch hier auszuheulen, sollten viele von euch mal mit ihrem Partner über die Probleme reden.

Beitrag von gh1954 27.03.10 - 10:50 Uhr

>>>Es ist schade, dass ihr euch nichts annehmen wollt,<<<

Glaubst du, du bist etwas Besseres?
Warum sollt ICH von dir was annehmen? Kannst du eventuell nachvollziehen, dass viele deinen Rat nicht brauchen?

Jeder, der hier länger liest, weiß, dass diejenigen, die sich einen Rat zu Herzen nehmen sollten, meist beratungsresistent sind... und von daher sind solche allgemeine "erhobenen Zeigefinger" wie deiner völlig für die Katz.

Komm von deinem hohen Ross runter und genieße dein Leben....

Beitrag von machnix 27.03.10 - 11:11 Uhr

Hallo Punkt.

Ich muss Dir in dem Punkt zustimmen, das es wirklich besser wäre, wenn man Kommunikation in der Schule unterrichten würde. Es würde sicherlich vieles verbessern, was den Umgang unter Schülern und mit den Lehrern betrifft.

Allerdings finde ich deine Sprüche über das Forum sehr flach. Wenn das für Dich doch nur Dünnpfiff ist, warum bist du hier?
Warum liest du hier?

Man kann konstruktive Kritik (das Thema war sicherlich auch ein Bestandteil deiner Lektüre, wenn nicht, dann kaufe dir bitte eine andere!) auch anders äußern.


Schönen Tag noch

Beitrag von ......................... 27.03.10 - 12:36 Uhr

Ich hebe keinen Zeigefinger, sondern sitze euch eifach gegenüber und rege dazu an, das mal zu überdenken.
Gut, meine Art, wie ich es geschrieben habe, war wirklich so zu verstehen, als halte ich mich für etwas besseres. Da war das ein oder andere Bier wohl nicht ganz unschuldrig dran. Dem ist wahrlich nicht so. Der geistige Dünpfiff bezog sich nur auf DIESES Unterforum. Was man hier oft liest, ist zum Kopfschütteln oder wegrennen. Und wie oft war es schon so, dass ich Rat gegeben habe (und ich war wirklich nett) - und ein paar Wochen schreibt die gleiche Person hier wieder oder aber ein Beitrag vom genauen Schreibstil und fast Wortlaut ist zu finden.
Beratungsresistent sind hier wirklich viele.Ich glaube, dieses Forum sollte in ich heul mich mal aus, will aber keinen Rat - Forum umbenannt werden.
Egal, was ihr von mir denkt:

REDET mit euren Partnern.

Setzt euch zusammen.



In einem Buch stand etwas drin: Man setzt sich gegenüber und jeder darf 3 Minuten sagen, was ihn am anderen stört. Der Partner muss zuhören, darf nicht unterbrechen. Danach bekommt er Gelegenheit, sich dazu zu äußern.

Ihr glaubt ja nicht, wie oft einfach nur Missverständnisse zu Streit führen.

Ihr kennt sicherlich Sender und Empfänger und die 4 Ebenen.
Versucht nicht immer, euch angegriffen zu fühlen. Sondern versucht zu verstehen: Warum sagt er das? was will er mir mit der Aussage sagen?


Warum lest und schreibt ihr hier, wenn ihr keinen Rat wollt?

Beitrag von similia.similibus 27.03.10 - 13:00 Uhr

Wenn du die Regeln einer guten und konstruktiven Kommunikation beherrschst, dann hättest du den Passus über "diesen oft geistigen Dünnpfiff dieses Forums" weggelassen müssen. Das ist angreifende Kritik und die ist einer guten Kommunikation nicht förderlich. ;-)

Anonsten finde ich deinen Beitrag sehr gut! :-)

LG
simsim

Beitrag von ......................... 27.03.10 - 13:07 Uhr

Vielen Dank.

Ja, Du hast Recht. Ich sollte nicht mehr schreiben, wenn ich ein paar Biere intus habe :-p

Beitrag von manavgat 27.03.10 - 14:54 Uhr

falsches Forum

Gruß

Manavgat