Muss ein Friedhof "abgeschlossen" sein ab einer gewissen Uhrzeit?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von nicola_noah 27.03.10 - 07:30 Uhr

Hallo,

Das fragte ich mich gerade da der Friedhofsgärtner zu mir meinte das er nur bis 16 Uhr da wäre und dann wüssten sie ja nicht was auf dem Friedhof alles passiert.(Wegen Diebstahl etc.)
Und dann meinte er auch das dass Tor zum Friedhof auch die ganze Nacht immer auf wäre#schock
Denn: Würde das Tor jeden Abend abgeschlossen werden dann könnten auch keine Unbefugten dort hinein.
(Ist nur durch das Tor zugänglich, ansonsten besteht keine Möglichkeit).
Wer ist denn dafür zuständig?
Oder muss das nicht abgeschlossen werden?

Wozu ist denn dann da überhaupt noch ein Tor???#gruebel

Beitrag von miriam__ 27.03.10 - 08:15 Uhr

Hallo,
also, ob die Friehöfe zuschlossen werden müssen, weiß ich nicht.
Bei uns in der Stadt ist es von Friedhof zu Friedhof verschieden. Der Eine wird abgeschlossen, der Andere eben nicht. Hier auf dem Land wird grundsätzlich nicht abgeschlossen. Ich denke es liegt daran, wer (Gemeinde, Kirche, Stadt) für den Friedhof zuständig ist.
Lg
Miriam

Beitrag von maikemet 27.03.10 - 11:00 Uhr

Hallo Nicola,
auch ich habe damals an unserem Friedhof nachgefragt ob man nachts die Tore nicht abschliessen könnte....
Sie antworteten nur mit nein...dann haben wir extra am Friedhofsamt angerufen und gefragt...und jetzt pass auf die Antwort war der Knaller #schock


Die Tore müssen aufgeschlossen bleiben, damit Rettungswagen u.ä. auch nachts auf den Friedhof könnten!!!!!!!!! Meine Mutter antwortete dann:" Die auf dem Friedhof liegen, brauchen keinen Rettungswagen mehr".
Aber die Dame meinte das es nachts auch eine Möglichkeit für die Rettungswagen geben muss, da jemandem dort ja auch was passieren könnte!!!!

Ich bzw. wir können es auch nicht verstehen, es hat doch niemand nachts was auf dem Friedhof zu suchen.... und gerade nachts wird ja geklaut....(auch tagsüber-aber nachts am meisten).

Wir haben dann die Tore mit diesen Strapsen nachts zugemacht hahahaha einfach um zu zeigen, das ein Friedhof nachts abgeschlossen werden muss...aber bis jetzt hat sich noch nichts getan...

Früher gab es doch auch diese Friedhofswärter die nachts über den Friedhof gegangen sind und aufgepasst haben, aber das ist der Stadt dann natürlich wieder zu teuer!!!
Sogar wir haben uns damals angeboten den Friedhof nachts ab- und morgens wieder aufzuschliessen, aber das wurde uns auch nicht erlaubt!

Liebe Grüße

Beitrag von nicola_noah 27.03.10 - 11:21 Uhr

#schock

Das ist ja der Hammer!!

Die sollen mir mal die Statistiken zeigen wieviel Einsätze Notarzt oder Feuerwehr Nachts auf einem Friedhof haben....

Dann könnte man ja ein Schild vorne befestigen: "Wer meint Nachts noch auf den Friedhof zu müssen, muss sich im klaren sein das bei geschlossenem Tor die Feuerwehr keinen Zugang hat."

Oder so ähnlich...

Ich meine wozu gibt es denn dann noch die "Öffnungszeiten" auf einem Friedhof?!
Die kann man sich ja dann auch schenken....

Der Friedhofsgärtner meinte noch das man am besten garnichts mehr auf die Kindergräber stellen sollte#schock
Im Grunde hat er ja Recht, aber dort Kleinigkeiten hin zu bringen oder eine Laterne aufzustellen ist doch das einzigste was wir noch für unsere Kinder tun können#schmoll

Beitrag von arkti 27.03.10 - 12:14 Uhr

Warum sollten die Tore abgeschlossen werden?
Also ich möchte mir nicht vorschreiben lassen wann ich den Friedhof besuchen darf.

Beitrag von maikemet 27.03.10 - 13:39 Uhr

Weil zu viel auf Gräbern gestohlen wird...

Man könnte ihn doch bis 22 Uhr offen lassen (im Sommer viell. n bissl länger) z.B. und ihn dann bis morgens abschliessen....

Beitrag von arkti 27.03.10 - 14:11 Uhr

Du meinst dann wird nicht mehr geklaut?

Also meiner Meinung werden die meisten Dinge tagsüber geklaut weil es da am wenigsten auffällt.

Beitrag von maikemet 27.03.10 - 15:48 Uhr

Ich denke das immer geklaut wird, aber das es eventuell etwas zurück gehen würde, wenn die Friedhöfe abgeschlossen werden würden über Nacht.

Natürlich wird auch tagsüber geklaut,das habe ich selbst schon erfahren....

Beitrag von parzifal 28.03.10 - 01:45 Uhr

Auch wenn Du dir das nicht vorschreiben lassen möchtest kenne ich ausschließlich Friedhöfe die Öffnungszeiten haben (ob abgeschlossen wird ist eine andere Frage).
Ist das bei Dir anderst?

"Warum sollten die Tore abgeschlossen werden? "

Ist die Frage ernst gemeint? Warum liest Du den Beitrag nicht auf den Du antwortest?

Warum Du in Diebstählen keinen Grund erkennst den Friedhof nachts abzuschließen bedarf der Erläuterung (Vandalismus nicht zu vergessen).

Beitrag von arkti 28.03.10 - 15:19 Uhr

Bei uns haben lediglich die Toiletten Öffnungszeiten.

Ich bin eben der Meinung das mir niemand vorzuschreiben hat wann ich auf den Friedhof gehen darf.
Wie schon erwähnt fallen Diebstähle am Tag viel weniger auf.

Beitrag von lieke 27.03.10 - 19:53 Uhr

Hallo,

komme gerade vom Friedhof und mir ist schon wieder kein Rettungswagen begegnet#rofl....

Im Ernst, bei uns ist es so, dass die Tore sich automatisch schliessen, gesteuert durch einen Hell/Dunkelschalter. (weiss gerade nicht, wie man dass richtig nennt.)

Das klingt im ersten Moment nach guter Lösung, allerdings gibt es dadurch keine festen Zeiten. Es passiert mir regelmäßig, das ich vor geschlossenem Tor stehe, weil es zB bewökt ist und der Schalter eben anders mißt als mein Auge. Die Zeiten verschieben sich dabei auch täglich mit der Tageslänge.

Geklaut wird bei uns allgemein nicht so viel wie bei euch, wenn dann aber auf jeden Fall auch tagsüber. Die Tore werden vor allem geschlossen, damit der Friedhof nicht zum Herumhängen für Jugendlich benutzt wird.

Ich fine es deshalb schlimmer, manchmal nicht zu meinem Kind zu können, als dass ich denke, dass die Tore gegen Diebstahl schützen.

Wie gesagt, es ist aber auch nicht so schlimm wie bei dir und grundsätzlich ist es natürlich einfach nur traurig, dass es Leute gibt, die davor nicht zurückschrecken.

Bin gespannt auf deinen Artikel und ob es was bringt...

Lieke

Beitrag von ich-halt 27.03.10 - 20:48 Uhr

Also bei uns ist es so, dass der neue Hauptfriedhof im Winter bis 18 und im Sommer bis 20 Uhr geöffnet hat. Danach wird abgeschlossen. Der Dorffriedhof (nur ein Dorf weiter) ist Tag und Nacht geöffnet.

Ich denke, dass ist von Ort zu Ort verschieden.

lg ich halt

Beitrag von rienchen77 28.03.10 - 11:30 Uhr

das Problem besteht ja auch noch... es muß jemanden geben der Abends spät absperrt und morgens früh wieder aufmacht...7 Tage die Woche....

Beitrag von jule3 29.03.10 - 12:45 Uhr

also unser Friedhof ist nachts nicht abgeschlossen und das finde ich auch gut so, denn ich bin früher regelmäßig abends (auch mal spät abends) zu einem Kumpel gefahren und habe es genossen allein zu sein und die ganzen Kerzen brennen zu sehen. Für mich war es die schönste Zeit, Zeit mit meinem alten Kumpel zu verbringen und eine für mich und eine für ihn zu rauchen. So hab ich sicher auch niemand anderen gestört.
Für mich war das ein großer Teil meiner Trauerabeit abends/nachts dort sein zu können.

Abgesehen davon hält so ein Tor niemanden vom Klauen ab.

LG
Jule