Das finde ich ziemlich Interressant....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 20girli 27.03.10 - 08:38 Uhr

Vor allem ich so ähnliche Berichte schon vor ein paar Jahren gelesen habe...

...und aus eigener Erfahrung sagen muss das sie mit vielen Dingen einfach recht hat. Die Geburten die so kontrolliert wurden und in denen so eingegriffen wurden ohne mir zu erklären das es auch anders ginge...waren alle nicht so schön wie die letzte in der ich mich nur meiner Hebamme anvertraute...keine Vorsorge mehr beim Arzt machte nur noch bei ihr. Außer die Blutwerte etc...dafür ging ich noch hin. Die Schwangerschaft war eine völlig entspanntere und die Geburt war einfach klasse.

Ohne diese Ständigen Ängste und mit dem eigenen Vertrauen lässt sich eine Schwangerschaft viel leichter genießen. Auch in meiner jetztigen geh ich mehr zu meiner Hebi als zu meinem Arzt. Ich erspare mir die dauernde Muttermund Kontrolle die völlig unnötig ist wenn es keinen Triftigen Grund gibt....etc.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ultraschall-ia.html

Lg Kerstin

Beitrag von ninjap 27.03.10 - 09:03 Uhr

hallo an alle,

besonders interessant sind die kommentare am ende des textes!!

bitte unbedingt beachten!!

lg,ninjap

Beitrag von jane81 27.03.10 - 09:26 Uhr

*lol* wat fürn artikel #rofl

Beitrag von anyca 27.03.10 - 09:36 Uhr

Extrem tendenziöser Artikel. Hebamme gut, Arzt böse #augen

Beitrag von laufendermeter 27.03.10 - 09:37 Uhr

Hallo Namensvetterin,

danke für den interessanten Link!

Ein sehr einseitiger Bericht, der sich einen wissenschaftlichen Anschein gibt, die fundierten Grundlagen wie eindeutig belegte Quellen usw. fehlen mir jedoch.

Der Artikel beruft sich beispielsweise auf die WHO, die angeblich von routinemäßigen Gebrauch von Ultraschall abrät. Das ist eine Aussage, die ich zu gerne mit Quellen BELEGT hätte, allerdings ist die Fußnote dazu nicht nachvollziehbar.

Hätte ich so etwas in meiner Abschlussarbeit abgegeben, wäre ich ohne wenn und aber durchgefallen. Dementsprechend viel bzw. wenig Glauben schenke ich auch diesem Artikel.

Schöne Grüße
Kerstin

Beitrag von ennelea 27.03.10 - 09:55 Uhr

hi
beim lesen der ersten sätze sträuben sich mir die haare, hört sich nach hexenjagt auf ulltraschalle und der heiligenschein für die hebamme an. auch der blick auf die werbeartikel auf dieser homepage lassen bei mir "geldmacherei" vermuten.
wer sich von dem quatsch beeinflussen läßt... prost mahlzeit und naivität in allen ehren.
gruß
enne