Also zur klärung auch wenn sich wieder welche aufregen werden

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xxkleine-hexexx 27.03.10 - 08:39 Uhr

Hallo
es geht um meinen Post von gestern- als ich beim FA war!
Auch wenn nun wieder einige meckern mit:"und was soll dieser post nun wieder???"
Wenn es euch nicht passt lest es halt nicht -.-*


Also:


ja ich habe wöchentlich termin, manchmal auch 2 mal in der woche, da es probleme mit dem kleinen gibt. Was ich auch des öfteren geschrieben habe.

Und zu den "vermutungen" ich habe es so gewollt, dass eingeleitet oder ein KS gemacht wird:
Wenn ihr meint, dann meint dieses.
Ich weiß, dass es nicht so ist!

Der arzt meinte zu mir ich soll mich in der klinik vorstellen und die sollen entscheiden ob sie einleiten oder einen KS machen.
Mein wunsch ist es sicher nicht eine Narbe zu haben oder eine einleitung zu bekommen.

Aber anscheinend sieht es hier jeder anders. Ich weiß wie es ist/war und um sone diskussionen nicht mehr aufbrodeln zu lassen, werde ich mir das nächste mal überlegen ob ich hier noch was reinschreibe.

Und nochwas : sicher ist im nächsten post nichts mehr von den "alten" sachen zu lesen. Die die meine sachen verfolgen,wissen was ich alles hatte/habe. Und nur weil ich immernoch leistenschmerzen habe, sodass ich nicht mehr weiß wie ich in der nacht auf klo gehen soll, geschweige denn wie ich aufstehen,gehen oder mich an und ausziehen soll,.. werde ich nicht jedesmal das gleiche in den post schreiben.

Bei meiner nächsten Schwangerschaft weiß ich, dass ich es hier nicht mehr reinschreiben werde und gut ist.:-)

Dann müsst ihr euch nicht von mir gestört fühlen. Sicher habe ich es mir nicht ausgesucht ALLE beschwerden die eine Schwangere so haben kann (Zahnfleisch auf, kotzerrei bis in den 5ten monat rein, leistenschmerzen, Migränge, Mutterbänder, wassereinlagerungen, Milchunverträglichkeit, rückenschmerzen, Nierenstau,vorzeitige wehen (sodass ich knappe 2 wochen im kh lag mit wehenhemmer) und co) zu haben.

Aber ich habe es nunmal!

Schön , dass es in eurer Schwangerschaft nicht so ist, oder nicht so schlimm ist. #pro

So , einen schönen Tag noch, ich verabschiede mich und ziehe mich zurück.

Selber werde ich keine post mehr schrieben, höchstens bei den "jüngeren" (also ssw kleiner als ich ) sehr eingeschränkt antworten.

Bin dann wohl irgendwann im Babyforum.

hexe

Beitrag von sarina23 27.03.10 - 08:46 Uhr

Lass dich mal drücken #liebdrueck

Ich habe deine Geschichte zwar nicht verfolgt, aber ich weiß wie einige hier reagieren können,

Mein Freund sagt immer das sind die Hormone :-)

Also machs gut

bekommst du jetzt ne einleitung oder nen KS???

Beitrag von mutschki 27.03.10 - 08:49 Uhr

huhu

was isn los? hab wohl leider nicht alles so mitbekommen,
aber wie ich rauslese,wird einigen mal wieder aufgestossen sein,das jemand einleiten lässt/muss?
weiss gar net warum sich daran manche so aufgeilen.ich mein,man wacht ja nicht morgens auf,denkt sich,ach,gehtste heut mal zum fa und sagst das du gerne die tage mal ne einleitung willlst,mein fa würd mir den vogel zeigen #rofl
wenn es vom fa selbst kommt,wird es sicherlich berechtigt sein.
ich würde da gar nix drauf geben was andere sagen oder meinen.
wenn du ne einleitung bekommst,bekommste halt eine,und fertig. ist doch net so schlimm und jedem seine sache. ich kann mir kaum vorstellen das ein fa oder ein kh einfach so aus lust und laune mal ne einleitung macht vor etc wenns nicht sein muss.

also,kopf hoch,ist doch kein weltuntergang oder ein verbrechen.
mir wäre ne einleitung auch 1000 mal lieber als ein ks,aber das kann man auch nicht vorraus planen,es kommt,wie es kommt.

alles gute #klee

lg carolin mit nick nevio 37 ssw

Beitrag von mama.ines 27.03.10 - 13:01 Uhr

ja leider sind hier über die hälfte komische weiber die eigentlich von tuten und blasen keine ahnung haben aber blos irgendein senf dazu geben wollen.traurig!

ich hab bischen von dir mitverfolgt und lass dich ma ganz fest von mir#liebdrueck

ich schreibe hier auch nicht so viel rein beantworte lieber denn es dreht sich eh immer um die selben themen und wenn man wirklich ein problem hat mit iwas wird man von der seite angepupst und gesteinigt!

ich bin hier schin garnichtmehr soo gerne in ss forum

Beitrag von flatjani 27.03.10 - 08:49 Uhr

Alles Gute Dir und nicht unterkriegen lassen.

#liebdrueck

Beitrag von bloemschen 27.03.10 - 08:52 Uhr

Sind alles ärzte hier :-) das darfste nicht vergessen.

Denk immer dran ein Arzt weiß immer mehr als wir hier alle zusammen.

lg Bloemschen

Beitrag von miststueck84 27.03.10 - 08:56 Uhr

Auch ich kenne deine Geschichte nicht. Aber ich möchte dir auch was dazu sagen.........

KS.....nicht stillen........ ein gaaaaaanz böses Thema hier.

Mein Mann schmunzelt schon immer wenn ich ihm was vorlesen will und ihm vor absage: Thema KS. Dann hört er ganz interessiert zu.

Also ich bin in "deren" Augen eine richtig üble Rabenmutter. Nicht dass ich in der letzten SS einen KS wegen Symphysenlockerung und starkem Übergewicht hatte, Nein, ich hab dann auch noch nicht gestillt.

Und jetzt kommt es noch schlimmer. Ich hab wieder eine Symphysenlockerung(+Übergewicht) und werde daher wohl wieder KS machen lassen. Und stillen werd ich wieder nicht.

Also lass die anderen "reden" und genieße die Zeit, solange dein mäuschen noch klein ist ;-)

Ich weiß auch nicht, ob ALLE hier immer so sind wie sie tun! Ich kann mir vorstellen, dass viele nur so reagieren, weil sie Angst haben gesteinigt zu werden. Man muss ja schon Angst haben was "falsches" zu schreiben ;-)

So und an alle anderen: Ihr könnt mich jetzt ruhig steinigen.

Beitrag von simerella 27.03.10 - 11:28 Uhr

Ich denke jeder muß doch selbst wissen, was man macht, oder? Meine Mutti hatte bei mir auch nen KS wegen Mißverhältnis, obwohl ich nur 3200g hatte, aber manche Frauen sind eben so "gebaut", dass nur ein KS infrage kommt.
Und wenn schon mal jemand, der sich hier wegen WunschKS weit aus dem Fenster lehnt und sowas anklagt, ein Kind mit Zustand nach Sauerstoffmangel unter der Geburt gesehen hat (kann zu schwersten Behinderungen führen!), der würde dann vielleicht mal seinen Mund halten!

So, ich hoffe ich habe damit allen, die sich ein KS wünschen, oder wo einer nötig sein sollte, ein wenig Hoffnung und Verständnis entgegen gebracht.

Schönes WE,
simerella.

Beitrag von miststueck84 27.03.10 - 14:27 Uhr

Ich red nicht von WÜNSCHEN!

Aber wenn es medizinisch notwendig ist, versteh ich nicht, dass manche Frauen dann hetzten müssen!

Wünschen würd ich mir auch keinen.

Nur ich kann es nicht nachvollziehen, dass Frauen hier angegriffen werden, weil sie einen medizinisch notwendigen KS bekommen.

Beitrag von simerella 27.03.10 - 20:04 Uhr

Siehst Du, das wollte ich damit auch ausdrücken...ich denke da sind wir der gleichen Meinung!
Habe nur lange genug in dem Bereich gearbeitet um alles tolerieren zu können, ich denke jeder ist seines Glückes Schmied.
Ich habe ne Freundin die hatte ne Notsectio und ich habe eine die hatte nen Wunsch KS. Wir sind doch alle nur Menschen und jeder entscheidet sich für eine Form der Geburt...ob es dann klappt wie man es will ist eine andere Geschichte.

Schönen Abend von simerella.

Beitrag von xxkleine-hexexx 27.03.10 - 09:02 Uhr

hier der link von gestern

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2561667&pid=16248869

Beitrag von hanna21lars 27.03.10 - 09:03 Uhr

Macht doch was ihr wollt. also ich bin eine , der is es egal was andere für geburtsplanung haben oder stillen oder net.
Ich für mich, fände es schade wenn am 07.04. rauskommt beim geburtsplanungsgespräch das ich einen KS haben muss wegen meiner vorgeschichte.
Das währe mein persönlicher welt untergang!!!:-(
Und stillen werde ich mein kind genauso wie meine anderen auch.

Lg hanna mit baby inside 19ssw

Beitrag von monab1978 27.03.10 - 09:17 Uhr

"Ich weiß wie es ist/war und um sone diskussionen nicht mehr aufbrodeln zu lassen, werde ich mir das nächste mal überlegen ob ich hier noch was reinschreibe."

Warum erst beim nächsten Mal?? Auch dieser Post hätte vermieden werden können!!:-p

Beitrag von kleines-sternchen 27.03.10 - 09:24 Uhr

Huhu!

Hast du dich denn schon in der Klinik vorgestellt?
Ich kenn deine Beiträge und deine Vorgeschichte zwar nicht, aber das ist ja erstmal egal :-D

Habe meine Tochter auch per Einleitung (7Tage nach ET mit einem Gel) bekommen! Es hat zwar ein paar Stunden gedauert bis ich Wehen hatte, aber dann dauerte es von der ersten kleinen Wehe bis zur Geburt grad mal 1Stunde und 45min.

Ich wünsch dir alles gute! Bald hast du deinen kleines Schatz ja im Arm!

LG kleines sternchen

Beitrag von canadia.und.baby. 27.03.10 - 09:50 Uhr

Guten morgen,


erstmal tief durchatmen :) Ich weiß nicht genau was bissher war und auch nicht warum sich alle so aufregen.

Aber ich möchte dir meine Einleitungserfahrung mitteilen.

Ich bin Nachmittags am 10.11.09 in KH gekommen weil Eingeleitet werden sollte (immer wieder schlechtere Herztöne auf dem CTG und massive Probleme mit der Symphyse. ).

Ich hatte noch keinen Geburtsreifen befund, da war ich ca 38+6 , ich wurde dann mit Cytotec eingeleitet.

10.11.09 : Nachmittags 1 Tablette , es tat sich nichts.
Abends 1 Tablette , es tat sich nichts.
11.11.09 : Morgens CTG + 2 Tabletten, nichts.....
Mittags CTG + 2 Tabletten minimale wehen
Abends CTG + 2 Tabletten leichte Wehen.
12.11.09 : Morgens CTG+2 Tabletten nichts und RR Rauf
Mittags CTG + 2 Tabletten wehen nur im Rücken
Abends CTG + 2 Tabletten Wehen im Rücken aber nicht wirksam.

13.11.2009 Morgens CTG + 2 Tabletten , mal wieder nichts
Mittags CTG + 2 Tabletten, nichts
Abends CTG + 2 Tabletten nur leichte wehen.

14.11.2009: Wurde ich für einen ruhe Tag nachhause entlassen.
15.11.2009: 3:30 Uhr Morgen Platzen der Fruchtblase um 18:21 war Jasmin dann da.


Du siehst es hat sich ewig hinausgezogen und im entdefekt hat sie sich dann selbst auf den Weg gemacht.

Wenn du eine Wahl hast , lass es nicht machen mit der Einleitung !


Alles gute dir

Beitrag von lj. 27.03.10 - 09:59 Uhr

hallo Hexe.

Ich bin zum dritten mal schwanger und werde wohl dieses Mal einen Kaiserschnit bekommen.
Weshalb? Weil ich bei den ersten SS einleiten musste nach fast 10 Tagen übertragen, da ich selber keine Wehen produzieren kann.
Ich freue mich bestimmt auch nicht da drauf, aber das sind nun mal Tatsachen, die mein Arzt mir von Anfang an erklärt hat.
Natürlich hoffe ich auf "eigene Wehen", aber das ist wohl nur ein Wunschtraum.

Zum Thema stillen: Konnte ich beide male auch nicht, weil ich Brustentzündungen hatte vom Feinbsten.
Zudem haben beide Babys so extrem "zugeschnappt", das meine Brustwarzen blutig und ganz wund waren...
Lass Dich von den anderen nicht runterputzen...


lj.

Beitrag von cyndi-09 27.03.10 - 10:03 Uhr

Hallo Hexe,

ach reg dich doch nicht so über die auf!! Der Arzt und die Hebi werden wissen was sie machen. Immerhin sind das hier nicht alles studierte Frauenärzte mit zig Jahren Berufserfahrung.
Ich krieg in der Familie auch immer so Gespräche gedrückt, wie du bist schwanger und nicht krank und so weiter.
Ich denk mir dann meins, ist ja schön das die alle ne Vorbildliche SS hatten aber es gibt auch Frauen die die nicht haben und fertig.

Wir lassen uns nicht unterkriegen :-)

Viel Glück das du deinen Wurm (wohl etwas groß) bald im Arm halten kannst!!!

LAss dich drücken
Liebe Grüße
Cynthia

Beitrag von murmel-87-koeln- 27.03.10 - 10:14 Uhr

juhu du, also lass dich mal #liebdrueck.

ich habe meine geschichte fast bei dir wieder erkannt.
habe auch so starke schmerzen und probleme.
es ist echt grausamm verstehe dich voll und ganz.schaffe es auch manschmal selber aufzustehen oder geschweige den mich selber anzu ziehen und sowas.tut hölisch weh kann auch kaum noch laufen, bei jeder schwangeren ist das ja anders.

also mach dir nix draus aus blöden sprüchen.jeder so wie er will oder wies laufen muss.

wenn mir ein arzt anbieten würde alle schmerzen los zu werden wenn sie ihn früher holen würde ich vieleichtz auch vor schmerzen nicht nein sagen.

und poste hier ruhig weiter, die die so doof schreiben brauchste ja nicht zu beachten,die beachtet hier ja auch keiner.

also wenn was ist einfach schreiben .

gruss annika

Beitrag von eifelkind 27.03.10 - 10:15 Uhr

Hallo!

Sorry, aber ich frage mich bei solchen Threads immer, warum Ihr Euch überhaupt auf diese Stutenbissigkeiten überhaupt einlasst. Ihr seid doch erwachsen, oder?

Man sollte sich hier für nichts rechtfertigen. Es gibt immer jemanden, der alles besser weiss und toller macht... damit muss man einfach leben ;-).

Dir alles Gute!
Gruss
Astrid

Beitrag von steffilu74 27.03.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

lass dich nicht verrückt machen durch postings von Frauen/Müttern die noch nie Schwangerschaftsbeschwerden hatten.......in meiner zweiten ss nahm ich auch alles mit was ging :-( im 8.Monat hatte ich mir soagr den Brustwirbel ausgerengt und hatte höllische schmerzen.......auch habe ich eine Freundin die sehr klein und zierlich ist, sie hatte auch ein großes Kind, bei ihr wurde eingeleitet, nach 10 Stunden wehen und höllischen schmerzen merkten die Ärzte das das Kind niemals durch den Geburtskanal passt. Die Herztöne vom Baby wurden immer schwächer, zuletzt mußte ein NOTKS gemacht werden, um Mutter und Kind zu retten......

Ich verstehe also manch enicht die gegen einen gut geplanten KS sind um jedes risiko so gering als möglich für Mutter und Kind zu halten.........

Ich finde anprangernde postings für frech und unangemessen. JEDER darf selbst entscheiden,

Ich wünsche dir für dich und dein Baby alles alles gute :-)

Beitrag von knuddl777 27.03.10 - 10:38 Uhr

Hallo Hexe,

jetzt muss ich doch auch noch meinen Sehf dazu geben, da ich nämlich bei meiner ersten SS genau die gleichen Erfahrungen gemacht habe. Ich habe einen WKS machen lassen - wie gesagt, auf eigenen Wunsch. Freiwillig. ohne medizinische Indikation.
Als ich ir darüber noch unsichjer war, ob das die richtige Entscheidung war, habe ich hier gepostet... es war die Hölle los! Also Beleidigungen sind noch nett ausgedrückt.

Deshalb, jetzt bin ich wieder frisch ss, ab morgen 6.SSW, und sowas werde ich bestimmt nicht hier im Forum austragen. Das ist ganz alleine meine Sache: denn jeder hat seinen eigenen Weg und sollte den auch finden.
Niemand aber auch niemand hier vom Forum kann dir in deiner GEburtssituation aber nur einen Pups helfen. Also finde den für dich richtigen Weg! Alles andere ist unwichtig!

Alles Gute für deine Geburt, egal wie!

LG KErstin