Mülltonnenschloss weg - Kosten für alle Mieter - Frage!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von amanda82 27.03.10 - 09:48 Uhr

Hallo!

Wir wohnen in einem Gebäudekomplex mit 3 Hauseingängen, wobei jeder Eingang (19 Mietparteien) einen Müllcontainer hat, der jeweils mit Kette und Schloss verriegelt ist.

Nun ist ausgerechnet bei unserem Container das Schloss weg. Im Haus hängt ein Aushang, dass das Schloss in der Nacht von Mo auf Di entwendet worden wäre und da nur wir in diesem Haus den dazugehörigen Schlüssel haben, müsste das Schloss einer von uns geklaut haben und nun müsse ein neues her mit 55 Schlüsseln und die Kosten in Höhe von 360 EUR würden auf die Betriebskosten drauf geschlagen.

1. Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand das Schloss geklaut hat - möglicherweise ist es in die Tonne gefallen und der Schuldige wird keinen Arsch in der Hose besitzen, da Bescheid zu geben oder sonstiges.

2. Wir sind im Haus 19 Mietparteien und soviel ich weiß, hat jeder Haushalt nur 1 einzigen Müllschlüssel. Frage mich, warum der da 55 Schlüssel bestellen will. (Könnt ihr mir auch nicht sagen - klar, aber der Hausmeister meinte nur, ist eben so #klatsch)

3. Ist das denn wirklich so, dass das auf die Betriebskosten abzuwälzen ist? Dachte, da dürften nur Dinge rein, die wiederkehrend/regelmäßig sind #kratz oder zählt das zu Wartung und Instandsetzung?
Ich mach mir wegen 6,55 EUR zwar nicht ins Hemd, aber ich finde es ungerecht, dass es eben einfach so beschlossen wird und dem Schuldigen noch nicht mal die Möglichkeit geboten wird, das Schloss wieder herbei zu bringen oder wenigstens zu sagen, was passiert ist. Letzteres wird er aber wohl nciht machen, denn dann müsste er die Kosten wohl allein tragen und wer will das schon #schmoll

Müssen wir das einfach so hinnehmen??? Ich find es irgendwie nicht richtig ... hätte gestern schon fast nen Zettel drunter gehangen #hicks

LG Mandy

Beitrag von nick71 27.03.10 - 10:10 Uhr

Da letztendlich nicht nachzuweisen sein wird, wer für den Verlust des Schlosses verantwortlich ist, denke ich, ist eine Umlage auf die Mieter für die Neubeschaffung rechtens. Obwohl ich es zugegebenermaßen nicht mit 100%iger Sicherheit sagen kann...das ist einfach nur meine auf gesundem Menschenverstand beruhende Vermutung.

Und wegen round about 6 Euro würde ich mir -wie du schon sagst- nicht ins Hemd machen. Es wird ja jetzt nicht alle naselang vorkommen, dass ein Schloss von den Mülltonnen verschwindet.