Schock am Morgen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sako2000 27.03.10 - 09:55 Uhr

Guten Morgen liebe Mamis,

ich habe eben den Schock meines Lebens bekommen.

Meine Tochter (fast 5 Monate) lag neben mir im Bett und hat geschlafen.
Normalerweise hat sie einen sehr leichten Schlaf, aber vorhin hat sie sogar dan Schnuller "losgelassen". Habe sie dann angefasst und sie war total heiss.
Habe sie dann angesprochen - nix - gerüttelt - auch nix... keine Reaktion.
Bin dann hochgesprungen, habe sie stärker geschrüttelt - da hat sie sich bewegt.

Mein Gott, ich habe für 5 Sekunden gedacht sie wäre tot.
Da ist mir das Herz stehen geblieben - Hilfe! Ich stehe jetzt immernoch neben mir. Habe vor lauter Schreck angefangen zu weinen...

Ist Euch das auch schonmal passiert?
Habe jetzt totale Angst, dass das nochmal passiert...

Gruss,
Claudia (die jetzt gut und gerne einen Schnaps vertragen könnte)

Beitrag von jessi15344 27.03.10 - 10:12 Uhr

hallo,ja das kenne ich aber so oft kommt das nicht vor,dann hat sie wirklich sehr tief geschlafen.bei meiner maus war es damals sogar so das sie ganz flach geatmet hat so das man es kaum merkte,

ganz ruhig bleiben

lg jessi

Beitrag von yale 27.03.10 - 10:22 Uhr

#schock#schock#schock

Oh mein Gott,

hilfe da wäre ich auch so drauf.

ich geb ein #glas Schnaps für dich aus.

Alles gute und das es nicht nochmal passiert



Beitrag von froehlich 27.03.10 - 16:52 Uhr

Oh Gott, ja, sowas kenne ich auch (Gott sei Dank nicht oft!!), da bleibt einem schier das HERZ STEHEN!!!!! Eben, ja: wahrscheinlich hast Du Deine Kleine gerade in einer absoluten TIEFschlafphase erwischt. Sorg Dich nicht, ich denke, das ist o.k. Ja, mein Kleiner atmet auch manchmal ganz flach im Bettchen, oh Gott, da habe ich dann schon ab und zu völlig panisch an ihm gerüttelt, um zu sehen, ob er noch lebt. Das sind eben so die Ängste, die man als Mama hat. Kann man nicht abschütteln, jedenfalls nicht, solange sie Babys sind. (Wobei: ich guck auch bei meinem 6-jährigen noch manchmal nachts nach, und DER kann auch völlig regungslos schlafen.....ebenso wie mein Mann. Furchtbar).

Ein Schnäpsle und ein Grüßle, Babs

Beitrag von ganesch 27.03.10 - 17:21 Uhr

Ich hatte schon ein ähnliches Erlebnis. Meine Maus hat länger geschlafen als normal. Ich bin zu ihr ins Zimmer gegangen und habe Wäsche wegsortiert und noch gedacht, die schläft aber fest. Ihr Gesicht konnte ich nicht sehen, da der Kopf zur Seite gedreht war. Ich bin dann um sie herum gegangen um sie zu wecken (mussten los zur Krabbelgruppe) und da hat sie mit OFFENEN Augen im Bett gelegen und sich nicht gemuckst. Ich bin fast gestorben vor Schreck. Erst als ich sie angesprochen und angepackt habe, hat sie sich auch erschrocken und sich bewegt. Ich hatte auch totales Herzrasen. Ich weiß bis heute nicht was das war und gucke jetzt öfter nach ihr, wenn sie so lange schläft, den Schreck bin ich also noch nicht los, obwohl alles schon gut 6 Wochen her ist.