Frage zu Bauchtragen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von charlynchen 27.03.10 - 11:19 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich wollte mal gerne von Euch wissen, ob ihr erfahrungen habt mit Tragetüschern oder Bauchtragen?

Eigenlich möchte ich es nicht haben, aber es wäre vieleicht praktisch, wenn ich Abends kurz mit dem Hund rausgehe, wenn mein Mann Nachtschicht hat. Kommt also selten vor, aber wäre dann halt sehr praktisch.

Nun wollte ich gerne wissen was besser ist? Trage oder Tuch.

Vieleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen oder sogar welche empfehlen.

Liebe Grüsse#blume
Charlynchen

Beitrag von babylove05 27.03.10 - 11:28 Uhr

Hallo

ich denk das musst du fuer dich selber entscheiden ... und vorallem wo drin sich dein Kind am besten fuehlt


Also am besten ausprobieren ... Tage ist halt einfacher weil du sie nicht immer neu Binden musst , aber vielei Kids moegen die Tragen nicht und schreien ... oder anderst rum sie schreien im Tragetuch ... also schaut was dann wenn es soweit ist fuer euch das beste ist

lg Martina

Beitrag von canadia.und.baby. 27.03.10 - 11:38 Uhr

Unsere mag den Ergo Carrier !

Beitrag von charlynchen 27.03.10 - 11:53 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten.

Werde es mal in einem Fachgescgäft ausprobieren.

LG

Beitrag von nisivogel2604 27.03.10 - 13:45 Uhr

In den vermeintlichen "Fachgeschäften" gibt es oft nur den baby Björn und den soltest du auf keinen Fall kaufen. Das Ding ist auch als mobile Eierquetschte bekannt.

Bei www. Tragemaus. de gibt es Testpakete und googel doch mal nach einer Trageberaterin in deiner Nähe.

LG

Beitrag von gussymaus 27.03.10 - 12:09 Uhr

ein tragetuch ist bekanntlich das non-plus-ultra, aber ohn etwas routine ist es halt schon umständlich. wenn es nur sehr selten braucht hat man nicht genug gewohnheit in den bindeweisen, dass es dann zu lange dauert und nervt. aber im puncto rückengesundheit gibts für mma und kind kaum was besseres als ein gut gebundenes TT. nur wenn man es schlecht bindet ist der effekt halt weg, da ist dann eine gut fertige trage denke ich vorzuziehen.

ich hab ein didymos, das ich NIE wieder hergeben werde. als sling oder richtig fest als Wickelkreuztrage, unschlagbar... den sling brauch ich viel zu hause, beim kochen, mal schnell trösten bei der hausarbeit nebenher... und unterwegs wenn wir oft zwischen aut und tuch wechseln, da verwurschtekln die gebundenen trageweisen leicht beim mehrmaligen rein und raussetzen des kindes, sodass es dann unbequem wird. der gut sitzende sling ist da dann bequemer, für lnage strecken eignet der sich aber nicht, weil er nur auf einer schulter sitzt, da nehm ich dann die ringe raus und binde mir ne richtige (wickel)kreuztrage oder ein känguruh.

beim ersten hab ich das auch selten benutzt, beim dritten kind habe ich dann den kinderwagen eingemottet, weil er mir nur im weg stand. die kleine mag nicht gerne fahren, wird viel getragen, und mich stört es nicht (mehr) deshalb würde ich jedem raten es auszuprobieren. eine gute trage/ein tuch lässt sich auch immer gut weiterverkaufen, oder gebraucht erstehen.

da meine maus mir aber jetzt vor dem bauch zu groß wird (ich sehe dann nicht mehr viel, kann mich nicht voerne über bücken um was zu gucken oder den jungs was zu helfen) ich aber das tuch auf dem rücken nicht gut geunden bekomme (ich kann es nicht gut und meine maus wühlt da mitunter sehr rum, sodass das tuch dann runterrutscht und sioe nach hinten "klappt") hab ich mir jetzt nen glückskäfer dazugekauft, gebraucht war der günstig zu haben. aber für neugeborene wäre mir der rumum stützeffekt nicht gut genug. da halten eben auch leiucht mal nur die festen gurte usw. weil man es eben nicht so überall-stufenlos einstellen kann wie ein tuch. aber für größere kinder und für nicht allzu häufigen betrieb geht das sehr gut und schadet denke ich nicht. die spreizhaltung ist da sogar bei meiner 18monate-maus noch sehr gut, nur der rücken wird halt icht immer übnerall gestützt, aber sie kann ja schon laufen... also da kann sich sich ja selber halten. für ein neugeborenens muss man die trage sorgfältig auswählen. da kenn ich aber ur das tuch, DAs kann ich dir aber nur wmpfehlen, wenn du etwas lust hast dir das anzueignen.

www.didymos.de

Beitrag von susasummer 27.03.10 - 13:35 Uhr

Ich würde dir ne Trageberatung empfehlen,da hast du einfach so gut wie alle Möglichkeiten.
Für ganz kleine gibt es wohl nur wenige gute Tragen.
lg Julia

Beitrag von shorty23 27.03.10 - 13:54 Uhr

Hallo Charlynchen,

ich hatte ein TT von einer Freundin ausgeliehen, das habe ich auch die ersten 3 Monate einige Male genutzt, aber eher im Haus als draußen. Dann habe ich mir einen Beco gekauft und den habe ich dann auch sehr viel draußen genützt, zB wenn sie nicht mehr im Wagen liegen wollte oder ich wußte, dass wir viele Treppen steigen müssen usw. Ich würde sagen, wenn du jemanden kennst, leih dir erstmal eins und schau' ob das was für dich ist. Wenn du es doch oft nutzen solltest, kannst du dir immernoch eins kaufen (die Didymos sind auch ziemlich teuer finde ich, v.a. wenn es dann nur im Schrank liegt) oder du kaufst dir ein günstiges Gebrauchtest?! Bei den Tragen würde ich mir erstmal ein paar zur Auswahl bestellen, da gefällt jedem was anderes, aber meine Freundinnen haben entweder eine Manduca, einen Ergo oder einen Beco, für den Anfang ist am ein TT besser finde ich.

LG

Beitrag von gretchen1981 27.03.10 - 19:56 Uhr

MANDUCA ist super, von geburt an! wir sind super zufrieden u verwenden sie heute noch fast täglich!

lg

Beitrag von taewaka 27.03.10 - 23:19 Uhr

du hast ja noch etwas zeit.

vielleicht magst du dich erst mal grundlegend informieren.
z.b. im netz, über literatur oder einer trageberaterin vor ort.

tragen ist teil einer angemessenen und alltagstauglichen säuglingspflege.
menschenbabys sind biologisch gesehen traglinge. tragen verbindet tragenden und baby und letztendlich entlastet es deinen alltag.

von daher würde ich das tragen eher in meinen alltag einbauen und auf diesem hintergrund eine trage auswählen, die mir gefällt und tatsächlich (unabhängig von herstellergeschreibsel) der anatomie des babys entspricht.

welche trage von anfang an für euch passt, ist abhängig von deiner statur (und anderen tragenden) und dem geburtsgewicht deines babys.

wenn du dennoch dabei bleibst nur selten tragen zu wollen, würde ich ab einem gewicht von 4kg des babys den bondolino nehmen und den steg noch verkleinern.

auch hier, lass dir von einer trageberaterin vor ort das produkt zeigen und dich einweisen.

lg