Anzeichen lassen nach

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von medeja 27.03.10 - 11:23 Uhr

Hallo!

Ich habe seit heute morgen irgendwie sorge das irgend etwas mit meinem kleinen Krümel nicht stimmen könnte. Bin jetzt rein rechnerisch in der 10. SSW, meine Frauenärztin meinte aber schon das sie mich warscheinlich nächstes mal um ca 1- 1.5 Wochen zurück stufen würde da der Embryo doch etwas klein für diese Woche sei.
Naja auf jeden Fall hatte ich gestern noch richtig angeschwollene Brüste die geschmerzt haben und seit heut morgen ist dies fast weg! Mache mir jetzt total die Sorgen das mein Krümel vielleicht nicht mehr lebt. Komme deswegen darauf weil meine Frauenärztin beim letzen Besuch am Montag zu mir sagte, dass die Frauen bei denen etwas nicht stimmt auf einmal keine SS Anzeichen mehr haben.:-(
Das macht mich noch alles verrückt zumal ich mich gestern auch noch so aufgeregt habe, weil ich mich mit einem Familienmitglied so in den Haaren hatte. Könnt so heulen und dann war ich noch vor ca 3 Wochen für 11 Tage im Krankenhaus weil man vermutete das ich eine Eileiterschwangerschaft hatte. Irgendwie schaffe ich es nicht das alles zu verarbeiten. Würde so gerne positiv denken.

Das muste jetzt mal alles raus. Danke euch fürs zuhören!#liebdrueck

Beitrag von xanadoo 27.03.10 - 11:28 Uhr

SS-Anzeichen kommen und gehen. Wenn sie weg sind, muß das nicht automatisch auf eine Fehlgeburt hinweisen. Das kann so sein, muß aber nicht. Bei mir waren die um die 10.SSW auch aufeinmal wieder weg...dann waren sie plötzlich wieder da...
Entspann dich! Du hast eh keinen Einfluss drauf, also denk positiv #liebdrueck

LG, Katharina 33.SSW

Beitrag von miachen02 27.03.10 - 11:29 Uhr

ich denke auch....bleib positiv.....ich hatte gestern den halben tag nix beim arbeiten...und gestern abend hab ich dann zu hause erstmal die kloschüssel begrüßt......;-)
es kommt und geht

Beitrag von medeja 27.03.10 - 11:31 Uhr

Danke für deine Antwort! Ich hoffe sehr das alles in Ordnung ist! Meine Gefühle schlagen mir im momet total durch. Ich habe seit Tagen schon super schlechte Laune könnt nur heulen und auch alles geht mir auf den nerv! Hatte ich bei meiner ersten Schwangerschaft auch gar nicht. Da sieht man wieder wie unterschiedlich das alles ist! Versuch mich zu entspannen werde mir mühe geben.#liebdrueck

Beitrag von liri1003 27.03.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

also das ist mal ne dusselige FA. Also so was :-[.

Ich hatte nur 2 Wochen lang Übelkeit und danach war alles weg, so als wär ich gar nicht schwanger. Ab und zu noch mal Bruststechen und Heißhunger, aber sonst nichts. Also lass Dich nicht verrückt machen. Ich bin nun schon in der 27. SSW und dem Baby gehts super.

#liebdrueck Liri #blume

Beitrag von medeja 27.03.10 - 11:40 Uhr

Recht haste!#pro Wenn man sich das mal überlegt! Dennoch macht man sich Gedanken wenn man es von der Frauenärztin hört...Geb mir mühe das es an mir abprallt und ich positiv denke. Sie hatte mich auch mit ner 3.5 cm großen Zyste ins Krankehaus eingewiesen und im nachhinein habe ich vom Chefarzt erfahren das zu jeder Schwangerschaft ne Zyste gehört weil diese die Schangerschaft aufrecht erhält...#augen

Beitrag von liri1003 27.03.10 - 13:26 Uhr

Hallo nochmal,

also wenn Sie das mit der Zyste nicht wußte, würde ich mir wirklich eine andere Ärztin suchen. Das wäre mir wirklich nichts. Das ist wirklich ganz normal mit der Zyste und das müßte jeder FA wissen... oh je oh je. Nee, da würd ich mir nicht aufgehoben vorkommen. Die Zyste muss sogar da sein... wie kann man so was nicht wissen. Steht sogar überall im Internet.

Und wegen den "keinen Anzeichen", freu Dich drüber, denn nachher kommt noch genug. ;-)

Mir gehts relativ gut, aber das Baby und der Bauch werden immer schwerer und alles was man tut anstrengender.

Viele Grüße und denk auf jeden Fall mal über einen Arztwechsel nach.

LG Liri #blume

Beitrag von wollzopf 27.03.10 - 12:59 Uhr

Hallo!

Ich bin seit heute in der 11 SSW und mir geht es wie Dir. Meine Anzeichen sind weg. Noch voriges Wochenende hatte ich diese fiesen Dehnungsschmerzen und dann Anfang der Woche war mir auf einmal abends schlecht. Und seit gestern ist wieder gar nichts.
Am Montag habe ich einen FA-Termin und mache mir schon wieder Sorgen. Ich kann es einfach nicht abstellen (hatte ja schon 2 FG), aber ich muss positiv denken. Ich versuche immer mit meinem Bauchzwerg zu reden, um mich abzulenken. Eigentlich bin ich guter Hoffnungen, dass alles gut wird, dieses Mal - aber die bösen Gedanken kann ich trotzdem nicht ganz verdrängen!
Ich denke, wir beiden werden diese Schwangerschaft meistern und in ein paar Monaten werden wir darüber lachen #ole

Mandy

Beitrag von ryja 27.03.10 - 13:20 Uhr

Vor über einem Jahr hatte ich eine FG.

Jetzt bin ich wieder SS. Bei mir waren die Anzeichen kaum vorhanden. Dann irgendwann ganz weg. Dann kamen sie wieder, dann weg,......
In der 9. Woche bin ich aus lauter Panik zur FÄ - es war alles i.O.
Sie sagte mir, dass das nix heißt, wenn Anzeichen kommen und gehen.