Toxoplasmose Panikmache...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ulala-1980 27.03.10 - 11:35 Uhr

Hi Ihr Lieben,

sagt mal, habt Ihr den Artikel hier über die Toxoplasmose gelesen?

Toxo im Trinkwasser? Gehts noch? Was soll denn die Panikmache? Darf man sich jetzt nicht mal mehr die Zähne mit Leitungswasser putzen oder wie?

Ich trinke viel Leitungswasser und jetzt les ich hier sowas. Ist ja wohl Käse hoch zehn.

Warum veröffentlichen die hier sowas und machen uns Schwangeren nur noch mehr Angst?

LG

Patricia

Beitrag von nana-k 27.03.10 - 11:38 Uhr

hi,

das erste was ich höre.
wer hat das denn gesagt?

gruß, nana

Beitrag von ulala-1980 27.03.10 - 11:40 Uhr

Das steht hier:

http://www.urbia.de/topics/article/?id=10157&o=board_2

Beitrag von nana-k 27.03.10 - 11:44 Uhr

ah danke,

aber da steht ja jetzt nicht, dass generell trinkwasser "verseucht" ist.
die erreger können im trinkwasser vorhanden sein.

mach dich nicht verrückt.
in afrika trinken die menschen ganz andere sachen!!
und auch da kommen viele gesunde kinder zur welt.

lieben gruß, Nana

Beitrag von ibikat 27.03.10 - 11:40 Uhr

Wahrscheinlich nen Werbevertrag mit der Mineralwasser-Industrie?!
Nee, spaß. Keine Ahnung. Aber es wird ja immer was gefunden. Aber wenn manche Frauen mal für 10 sekunden Denken bevor se in Panik verfallen, müsste ihnen ja auffallen, dass sie schon Jahre dieser Infektion ausgesetzt waren. Also haben sie sich entweder schon infiziert, oder die wahrscheinlichkeit jetzt in 40 Wochen dran zu erkranken sind minimal.
Ich finde diese "man-soll-dieses-oder-jenes-nicht-mehr-trinken-essen-oder-machen"-artikel meist eh fürn Ar...
Dafür hab ich meine Ärztin oder Hebamme. PUNKT.
LG

Beitrag von ulala-1980 27.03.10 - 11:44 Uhr

Ja da hast du Recht!

In dem Schwangerschaftsbuch meiner Schwester steht, dass Hamster Toxo übertragen können #rofl Am besten man hört nur auf den Arzt oder die Hebamme und befasst sich sonst nicht damit. Je mehr Meinungen man hört, desto mehr Blödsinn bekommt man mit.

LG

Patricia

Beitrag von semra1977 27.03.10 - 11:44 Uhr

ja ich finde das auch etwas übertrieben, ich trinke zwar generell kein Leitungswasser, weils mir nicht schmeckt, aber unser Leitungswasser wird ständig geprüft und gesundheitsschädlich ist es bestimmt nicht....

LG

Beitrag von ulala-1980 27.03.10 - 11:47 Uhr

Nee, ich mach mir keine Sorgen. Find es nur unverantwortlich, dass gerade hier so ein Bockmist veröffentlicht wird.

Hab es eh bald geschafft, was soll denn toxotechnisch bei mir noch passieren? Bin am Montag schon in der 34. SSW.

LG

Patricia

Beitrag von jekyll 27.03.10 - 11:51 Uhr

oh man das geht ja wirklich gar nicht.
mich regt diese gesamte irremache total auf. toxo finde ich besonders schlimm und alles was es sonst noch so gibt. vor vier jahren bei meiner ersten ss war es schon schlimm aber mittlerweile ist es noch krasser geworden.....
da sollte man wirklich abstand nehmen und sich vor allem nicht implizieren lassen, eine schlechte mutter zu sein, wenn man nicht bei dem ganzen mist mitmacht....

lg

Beitrag von hoffnung2010 27.03.10 - 13:48 Uhr

hi,
vergiss es einfach wieder :-)

es gibt doch ständig irgendwelche dinge.... zb.

kein hähnchenfleisch wg. der antibiotikagaben bei den tieren,
kein fisch mehr wg. der schwermetallbelastung,
kein rindfleisch wg. rinderwahn,
kein schweinefleisch....wg...habs vergessen, wars auch antibiotika???!

usw usw.... wenns danach ginge, müßten wir alle längst hin sein und keiner dürfte auch nur noch annähernd gesund sein.....

was haben denn unsere eltern u. großeltern gemacht wenn sie schwanger waren???! - die haben nich auf halb so viel geachtet wie wir heut und haben auch gesunde kinder bekommen.... - gewisse dinge seh ich ein, ja. aber man kanns auch übertreiben!

lg & lass dir weiter dein wasser schmecken.

hoffnung

Beitrag von yvi1684 27.03.10 - 13:58 Uhr

Was mich wundert ist das in dem Artikel steht das regelmäßiges Händewaschen vorbeugen soll....
naja wie soll das denn funktionieren wenn Toxoplasmose auch in Trinkwasser vorkommen kann#kratz.
Also ganz ehrlich ich lass mich davon echt nicht mehr verrückt machen, denn sonst dürfte man ja auch gar kein Salat oder Obst mehr essen.
Lg Yvi

Beitrag von ulala-1980 27.03.10 - 17:25 Uhr

Da hast du Recht. Haha, völlig unlogisch der Artikel.

LG

Patricia