Mir geht's wirklich schlecht..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von larajane90 27.03.10 - 11:46 Uhr

Das Posting von letzter Woche:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=16&pid=16226113

... habe mich von meinem Partner entgülig getrennt, siehe ein paar Einträge weiter unten im Partnerschaftsforum ! ! !

Ich weiß, das es das beste ist.. und das ich jetzt nur noch nach vorne schauen will..

Aber.. es geht mir wirkllich unendlich schlecht :-( Denke immerzu an ihn. Er hat sich seit dem nicht mehr gemeldet, und ihm ist's warscheinlich auch egal. Aber mir geht's mehr als beschissen. Kann Nacht's nicht schlafen. Wache jede Stunde auf. Kann nicht essen.. Und bin verzweifelt, wütend, und nur am weinen..

Ablenkung durch Freunde/Familie ist gut & schön.. Aber das kann ich nicht genießen momentan. Kann nicht mal gemütlich auf der Couch sitzen und TV gucken. Hab so eine starke innere Unruhe..

Bitte euch wirklich um Tip's..

Es ist, als wenn sich mein Herz/Magen/Bauch zusammenschnürt :-((

Will doch das alles besser wird.. Will doch endlich wieder glücklich sein..

Beitrag von tonimoni123 27.03.10 - 12:04 Uhr

Laß Dich mal#liebdrueck. Für Dich ist es jetzt noch schwerer von den Gefühlen her da Du Schwanger bist und die Hormone sowiso verrückt spielen. Wenn es Dir vorher schon bewusst war das es besser wer er hätte einen schluß strich gezogen , denke ich war es jetzt auch gut so. Er ist divinitiv nicht reif für eine Beziehung und schon garnicht mit Kindern. Ich kann mir vorstellen wie Du dich fühlst, da ich mich auch trennen werde und auch Scwanger bin. Lass den Kopf nicht hängen wir sind stärker als die Männer. Lg N

Beitrag von ciocia 27.03.10 - 12:27 Uhr

Schade- ihr seid so eine schöne Familie:-(

Beitrag von larajane90 27.03.10 - 12:44 Uhr

hmm...

wieso schade, ihr seit so eine schöne Familie ?

Beitrag von nick71 27.03.10 - 13:20 Uhr

Ganz so lange kann es ja noch nicht her sein, dass du dich getrennt hast.

Das braucht Zeit...du verlangst zuviel, wenn du erwartest, dass es dir von heute auf morgen besser gehen muss.

Zumal es ja mehr eine Kopf- als eine Herzentscheidung war und es dir lieber wäre, wenn er morgen auf der Matte stehen und Besserung geloben (und sie natürlich auch halten) würde.

Ich hab da jetzt keine wirklichen Tipps...kann dir nur sagen, dass es früher oder später bergauf gehen wird. Ist ja immer so...man muss es aber auch wollen.

Beitrag von jeannylie 27.03.10 - 20:40 Uhr

Hallo,
ich finde es gut dass Du diesen Schritt gemachst hast.
Du bist sicherlich eine sehr starke Frau und darauf kannst Du stolz sein!
Versuche vielleicht nicht ganz so viel allein zu sein. Vielleicht können Freunde oder Familie bei Dir sein - gerade abends.

Du mußt einfach die Zeit für Dich arbeiten lassen. So schnell wird dieser ZUstand nicht vergehen.

Ich wünsche Dir alles Gute und bin mir sicher dass es für Dich und die Kinder die beste Entscheidung war.

LG
Jeannylie

Beitrag von elodia1980 28.03.10 - 13:14 Uhr

Hallo,

du bist so frisch getrennt, dass es noch nicht an der richtigen Zeit für Ablenkung ist.
Lass den Kummer zu und durchlebe ihn, dann wird er bald kleiner. Das ist eine harte Zeit, aber da muss man durch. Also:

heulen, jammern, Liebesschnulzen gucken und noch mehr heulen, von einer Freundin Tee kochen und in den Arm nehmen lassen.

Du kannst doch nicht erwarten, dass das spurlos an dir vorbeigeht, es braucht seine Zeit. Kümmere dich ein bisschen um dich selbst, horche in dich hinein, was dir hilft und vor allem - versuche nicht, den Schmerz auszublenden, das wird nicht funktionieren.

Alles Gute, E.