oje der kleine fremdelt bei seinem papa

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tanja896 27.03.10 - 13:04 Uhr

Also mein kleiner ist jetzt 3 monate und er fremdelt schon.

Gestern ist sein papa von der montage zurück gekommen er war 5 tage weg .

Er hatte den kleinen auf seinen arm genommmen und er hat geweint bis ich in wieder nahm.
Und so ist es bis heute geblieben nicht mehr so schlimm aber doch noch nen distanz.

Mein freund ist super traurig deswegen.
Was können wir da machen oder legt sich das wieder??

lg tanja

Beitrag von sanniundmarco 27.03.10 - 13:09 Uhr

hi,

ja das kenn ich auch,obwohl mein mann nur tagsüber weg ist,aber wir mamas sind halt die direkten bezugspersonen.
muss dein freund jede woche zur montage?
ich denk aber mal wenn der kleine älter wird,wird er merken,dass papa immer nur zu bestimmten tagen da ist und dann wird das besser.

lg
susanne

Beitrag von tanja896 27.03.10 - 13:11 Uhr

naja die montage arbeit dauert noch 5 wochen dann arbeitet er wieder bei uns im ort.

Beitrag von lilie80 27.03.10 - 13:14 Uhr

vielleicht sollte dein Mann ein Ritual, was dein Kleiner gerne macht, übernehmen. z.B. zusammen baden. oder ein ganz bestimmtes Spiel, dass dein Kleiner mag. und das macht dann NUR der papa, du also nicht mehr. dann verbindet er deinen Mann vielleicht mit was positivem.

ist ja für deinen Mann auch nicht gerade toll, wenn das eigene Kind so reagiert :-(

es wird schon wieder, möglicherweise ists auch grad ne Phase, wo der Kleine eh grad ganz arg an Mama hängt...

viel Erfolg :-)
LG
Nicole

Beitrag von -vivien- 27.03.10 - 13:17 Uhr

war bei uns am anfang auch so. auch wenn mein freund "nur" 2-3 tage weg war.

das legt sich mit der zeit. traurig für den papa aber die kleinen können es ja leider noch nicht verstehen.

mein freund war auch immer sehr traurig darüber aber ein paar stunden später oder am nächsten morgen haben die beiden schon wieder fleißig zusammen gelacht;-)

lg

Beitrag von teddy3 27.03.10 - 14:26 Uhr

Hallo.

Das war bei uns auch so, obwohl mein Mann sogar jeden Abend nach Haus kam. Ich war auch so traurig...
Und mein Mann erst.

Nieeeemanden außer mich hat sie an sich ran gelassen... schrecklich.

Das hat sich von selbst wieder gelegt... Dafür hatte die kleine es aber nicht mit acht oder neun Monaten, wo es sonst alle Kinder haben...

LG

Beitrag von smurfine 27.03.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

mein Mann ist immer zwei Wochen am Stück weg und dann fünf Tage zu Hause. Wir haben das so eingeführt, dass er die Kleine erstmal nicht anpackt und ein Stück von ihr wegbleibt wenn er wieder da ist. Allerspätestens nach einer halben Stunde war da bis jetzt das Eis immer gebrochen und die Kleine WOLLTE gaaaanz dringend zu ihrem Papa auf den Arm.

Sie ist inzwischen 8 Monate alt und es klappt immernoch.
Wichtig bei uns ist wirklich nur, dass man nicht direkt "über sie herfällt". Sie muss auch erst wissen, dass er daheim ist. Ohne "Anmeldung" auf dem Bett holen oder so geht garnicht.

Am Ende bleibt aber immer die Mama die Hauptbezugsperson.

LG;
fina

Beitrag von zimtschnecke86 27.03.10 - 19:44 Uhr

Das kenn ich ebenfalls , wir hatten das ebenfalls .

Es geht von alleine wieder weg :-) Aber wir haben dennoch darauf geachtet das mein Mann ihr eine Mahlzeit Minimum am Tag gibt , damit sie sieht das nich nur ihr ihr Flaschengeber bin ;-)

Zimtschnecke+ Serina #verliebt