Erkältung/Nestschutz/Stillen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fonziemay 27.03.10 - 13:15 Uhr

hej mädels,

ich stille meinen 2 1/2-monatigen sohn voll. habe das gefühl, daß sich bei mir nun ne erkältung anbahnt und frage mich:

1. ist mein knubbelchen jetzt ansteckungsgefährdet, oder bekommt er durch die muttermilch sofort antikörper und ihm kann nix passieren?

2. darf ich ein erkältungsbad nehmen, oder ist das in der stillzeit wegen der ätherischen öle nicht so empfehlenswert?

Beitrag von mansojo 27.03.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

mein Großer hatte sich nicht einmal angesteckt
meine Tochter hat jede Erkältung mitgenommen

also fiftififti


ätherische Öle hab ich verzichtet
(einige Kinder reagieren ja auf Geruchsveränderungen)
aber auch weil egal was ich an ätherischem Zeug an mir dran hatte alles gestunken hat

liebe Grüße Manja

Beitrag von miau2 27.03.10 - 13:42 Uhr

Hi,
dein Kind kann sich anstecken, es kann auch Glück haben. Einen totalen Schutz gegen irgend etwas durch das Stillen gibt es nicht.

Mein Großer hat sich nie angesteckt, der Kleine hat sich beim Großen dauernd angesteckt (obwohl ich auch krank war, also reichlich Abwehrkörper produziert haben muss).

Erkältungsbäder habe ich wegen der ätherischen Öle in der Stillzeit nicht verwendet, frag doch mal deine Hebamme - bei mir war es einfach aus dem Gefühl heraus, nicht, weil ich irgend etwas darüber gewusst hätte.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von kainis 27.03.10 - 14:28 Uhr

Wir sind grad mitten in einer Erkeltung. #aerger
Ich stille auch voll und meine Kleine (19Tage) hat sich leider bei mir angesteckt.
Sowas wie Nestschutz gibt es nicht. Klar bekommen die Kleinen auch Antikörper durch die Milch, aber dies ist leider keine arantie, das sie verschont bleiben. Sie können aber Glück haben.

Wichtig ist, wenn sie sich angesteckt haben, nicht einfach irrgendwelche Medi´s geben!

Solange sie "normal" Trinken, das Verhalten "normal" ist und sie kein Fieber bekommen ist alles in Ordnung. Sie kommen in der Regel alleine mit dem grippalen Infekt klar, vor Allem weil sie ja die unterstützenden Antikörper aus der Muttermilch bekommen.

Beitrag von fonziemay 27.03.10 - 14:38 Uhr

vielen dank für eure antworten! dann werd ich einfach hoffen, daß ich die erkältung schnell wieder vertrieben kriege, auch ohne erkältungsbad.