stimmt das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellj 27.03.10 - 13:19 Uhr

ich habe mal eine frage!bin heute 6+1 und gestern hat man beim ultraschall das herzchen schlagen sehen!!!#huepf#huepf#huepf

ich habe im internet mal so ein bisschen rumgeschaut,und viele beiträge darüber gefunden,das wenn das herz erst mal schlägt,das fg risiko abnimmt!?!

ist das so?
denn die ersten 12 wochen sind doch kritisch!?

lg mellj

Beitrag von lene789 27.03.10 - 13:23 Uhr

ích hatte auch immer angst, vor allem die ersten 12 wochen.
als ich einmal bei einem vertretungsarzt war, nahm der mir die angst. er sagte das sobald das herzchen schlagen würde, ich eigentlich keine angst mehr haben muss. anscheinden ist das risiko sehr gering danach und die meisten fg sind bis zur 5SSW
alles gute

Beitrag von knuddl777 27.03.10 - 13:28 Uhr

Hallo Melli,

also von meiner Erfahrung her stimmt das nicht. Ich hatte letztes Jahr im Aug. ne FG Anfang 8. Woche und das HErzchen hatte geschlagen und das Kleine war 1,2 cm groß. Also alles in der Norm. Und dann auf einen Schlag Blutungen wie nach einer Geburt und Schmerzen wie Wehen und nach einem Tag KH war am nächsten Tag nur noch eine eingefallene Fruchthöhle ohne Inhalt mehr zu sehen. Den Grund dafür weiß man nicht.

Nun bin ich wieder ss nach der FG, ab morgen 6. Woche und es wäre natürlich toll, wenn diese Theorie stimmen würde. Auvh für mich wäre das eine Erleichterung, denn wir möchten doch noch ein Geschwisterchen für unsere Hannah.

Aber leider habe ich immer wieder gelesen, dass man nach 2-3 Wochen, nachdem man den HErzschlag gesehen hat, bei vielen einfach unbemerkt das HErzchen aufgehört hat zu schlagen. Also ne MA.

Von daher glaube ich... an der Theorie ist nicht so viel dran.

Alles Gute, hoffentlich klappt bei uns alles,

lG Kerstin mit Hannah (19.5.08) und#stern#stern

Beitrag von getmohr 27.03.10 - 13:31 Uhr

hallo, also ich habe das leider bisher noch nicht gehört, im Gegenteil gibts es ja noch eine nicht gerade geringe Anzahl von Fehlgeburten, wo bei den Babys das herzchen einfach aufhört zu schlagen, daher denke ich nicht, dass es was zu sagen hat.

Trotzdem toll, dass du das herzchen schon hast schlagen sehen, alles Gute für dich!

Beitrag von ryja 27.03.10 - 13:33 Uhr

Ich habe das auch irgendwo gelesen.
Nach der 12. Woche nimmt das Risiko dann noch weiter ab und liegt bei 1%.

Beitrag von berry26 27.03.10 - 14:00 Uhr

Hallo,

das FG-Risiko nimmt jeden Tag ab aber ein schlagendes Herz ist schonmal das wichtigste Anzeichen für eine intakte SS.

Passieren kann bis zum Schluss noch was aber darüber solltest du dir wirklich keine Gedanken machen.

LG

Judith