Elternzeit, Arbeitgeber hat noch nicht geantwortet

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von joice85 27.03.10 - 13:41 Uhr

Huhu ihr Lieben vielleicht haben hier ja welche ähnliche Erfahrungen gemacht.

Ich hab am 07.03. meine Tochter bekommen und direkt als ich vom Krankenhaus zu Hause war, hab ich an meinen Arbeitgeber mit Geburtsurkunde einen Antrag auf Elterngeld abgeschickt . Jetzt ist das schon über 2 wochen her und es kam noch garnichts zurück. Jetzt mach ich mir bissle Gedanken. Wie lang sollte ich noch auf eine Bestätigung warten?

Beitrag von joice85 27.03.10 - 14:10 Uhr

Hab mich verschrieben, Antrag auf Elternzeit habe ich natürlich geschickt nicht Elterngeld.

Beitrag von -marina- 27.03.10 - 14:32 Uhr

Hallo

Ich hatte das ganze schon vor der Geburt geregelt. Dachte irgendwie, dass müsste man sogar vorher machen #kratz (kann mich auch irren!)

Warum rufst du nicht einfach mal an?

LG
Marina

Beitrag von m_sam 27.03.10 - 16:08 Uhr

Hoffe, es war Einschreiben (zumindest Übergabeeinschreiben), denn ansonsten könnte ein etwas fieser AG auch sagen - hab nix bekommen....

LG Samy

Beitrag von bjerla 27.03.10 - 20:05 Uhr

Macht man das nicht vor der Entbindung? Na egal. Ich hab auch keine Bestätigung bekommen. Die haben es quasi kommentarlos hingenommen.

LG

Beitrag von m_sam 27.03.10 - 20:33 Uhr

Als Zusatz zu meiner anderen Antwort:

Man muss das NICHT vor der Entbindung machen, sondern bis max. 1 Woche nach Entbindung beim AG einreichen.

War also schon ok so, wie es gemacht wurde.

LG Samy

Beitrag von juliasmama 28.03.10 - 10:45 Uhr

Also mein Mann ist ja in elternzeit und ich weiß auch das er es 6-4 wochen vor ET einreichen musste.
Und dann fing bei ihn die elternzeit genau 8 wochen nach der geburt an.

Beitrag von gslehrerin 28.03.10 - 12:16 Uhr

Die Elternzeit muss 7 Wochen vor Beginn eingereicht werden, wenn sie direkt an den Mutterschutz anschließen soll (den hat dein Mann ja nicht).
Insofern ist es richtig, das bis zu 7 Tage nach der Geburt einzureichen.

Susanne

Beitrag von vitruvia 30.03.10 - 12:31 Uhr

Du brauchst für die Elternzeit keine Bestätigung vom AG!

Er darf Dir die Zeit nämlich gar nicht verbieten, sondern muss nur rechtzeitig informiert werden.

Deshalb lässt man sich den Eingang des Antrags bestätigen, damit man nachweisen kann, dass man den rechtzeitig gestellt hat.

Aber Erlauben muss Dir der AG nix. Er muss den Antrag nur zur Kenntnis nehmen.

Vit