Alkohol bei schlechtem Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rehlein30 27.03.10 - 14:47 Uhr

Hallöchen,

wollte mal eure meinung zu hören. Haben den nächsten Spermiogrammtest in 3 Wochen, nachdem das letzte sehr bescheiden warl Ich habe mein Schatz jetzt gebeten in dieser Zeit mal kein Bier und nix zu trinken. So richtig verstehen wollte er da nicht. Wie seht ihr das?
Also, nicht falsch verstehen, er trinkt jetzt nicht täglich Bier, halt am WE mal das ein oder andere.

LG

Beitrag von melle0981 27.03.10 - 15:00 Uhr

Hi!

Bei uns gabs beim ersten Versuch auch Stress deswegen, weil ih ihn gebeten habe mal vier Wochen nix zu trinken und nicht zu rauchen.
War zur Weihnachtszeit und er kam besoffen von der Weihnachtsfeier heim.#contra Da hat's dann geknallt. Aber heftig.
Ich habe ihn gefragt ob er überhaupt versteht, was ich alles auf mich nehme und das ganze #bla
Ich hatte den Eindruck er hat's nicht verstanden.

Das Ergebnis war, dass wir am Tag der PU nur drei #schwimmer hatten.
Und zwei Wochen später ein negatives Ergebnis. #schmoll

Bei unserem jetztigen Versuch hält er sich von alleine zurück und raucht fast gar nicht und bis zur PU hat er auch nix getrunken. Ohne mein Zutun. Er hat's jetzt begriffen und will seinen Teil beitragen. Wir hatten zwar wieder nur drei #schwimmer, aber die Beweglichkeit hat sich um einige Prozent verbessert.


Sorry, etwas lang geworden.

LG und ganz viel #klee euch

melle

PU+7 TF+5 #ei#ei

Beitrag von melle0981 27.03.10 - 15:02 Uhr

Er trinkt auch nicht täglich. Halt mal auf Feiern.

Beitrag von pedas 27.03.10 - 15:05 Uhr

Eine Bekannte von mir wird schon seit langem nicht schwanger und ihr Mann schaut ziemlich tief ins Glas, meiner Meinung nach ist er sogar Alkoholiker. Er trinkt täglich und das nicht zu wenig....

und was sagst das Spermiogramm? Die Jungs sind top fit und einfach phantastisch, besser könnte sein SG gar nicht sein :-D

Das von meinem Mann ist nicht so tolle u. er trinkt höchstens 3x im Monat ein Bierchen...

Lg, P

Beitrag von melle0981 27.03.10 - 15:12 Uhr

Ja stimmt. Ein schlechtes SG hängt nicht mit Alkoholkonsum zusammen.

Meistens sind die #schwimmer schlecht drauf, weil der Mann in der Kindheit eine Krankheit hatte, wie Hodenhochstand oder Mumps.
Mein Mann hatte zum Beispiel Mumps.

Aber wenn man die Diagnose eines schlechten SG schwarz auf weiß hat, dann kann die Einschränkung gewisser Genussmittel in der aktiven Phase der KIWU-Zeit schon was bringen denke ich.

LG
melle

Beitrag von sunnyloca 27.03.10 - 15:17 Uhr

Ich hatte die gleiche Diskussion mit meinem Mann und der verzichtet auch ungern auf sein Feierabendbierchen. Sprich - er trinkt normalerweise jeden Abend 1-2 Bier. Also einen Liter täglich. Sein SG ist auch nicht so prickelnd, die A-Beweglichkeit ist sehr eingeschränkt und sie sind alle nach 24 Std. tot. Nun denn. Wir haben es mithilfe von IUI geschafft und mein Mann ist froh, dass er sich mein Gemotze wegen seinem Bierchen nicht mehr anhören muss. ;-)

Alles in allem ist Nikotin sehr viel schädlicher aber ich denke halt auch, dass eine gesunde Lebensweise auch zu gesunden Kämpferchen beiträgt. Vielleicht steigt er einfach mal auf alkoholfrei um?

LG und viel Glück
Sunny

Beitrag von daisydonnerkeil 27.03.10 - 15:55 Uhr

Hallo,

ich bin mir nicht sicher, ob das jetzt nocht etwas helfen könnte - so es denn helfen würde. Und das ist schwer zu sagen.

Wenn er mal am WE ein Bier oder zwei trinkt, würde ich mir keine Sorgen machen. Regelmäßiger Alkoholkonsum oder harter Alkohol könnten da eher ein Problem sein.

Sollte das zweite SG schlecht sein, würde ich mich zusammen mit ihm mit dem Arzt zusammen setzen und besprechen, was der für geeignete Maßnahmen hält und ob der den Alkoholkonsum deines Partners für problematisch hält.

Ich habe nach dem ersten schlechten SG meinen Freund mit Vitaminen und Mineralien gefüttert - und das SG danach war die absolute Katastrophe. Seitdem stresse ich mich da nicht mehr. Er hatte übrigens vor dem zweiten SG sehr starken psychischen Druck, den ich für die schlechten Werte veranwortlich mache.

Alles GUte,
Da.

Beitrag von zimtie84 27.03.10 - 16:51 Uhr

Ich habe das gleiche Expemplar daheim. :-( Und seiner Meinung nach, würde es ja das SG "verfälschen", wenn er JETZT auf Alkohol verzichten würde.

Ich habe ihn gebeten, aber er lässt es einfach nicht sein!!! Am MO haben wir ein Kontroll-SG und ich bin sehr sehr gespannt...

Beitrag von sassi31 28.03.10 - 11:34 Uhr

Hallo,

das würde jetzt eh nichts mehr bringen. Denn man hat uns in der Kiwu-Klinik gesagt, dass es ca. 3 Monate dauert, bis man Veränderungen im SG feststellen kann. Darum haben wir nach der 1. ICSI auch 5 Monate gewartet, bis wir den 2. Versuch gestartet haben. Mein Mann hat nach dem negativen BT angefangen Maca einzunehmen. Nach knapp 2 Monaten war er zum SG und es gab keine Verbesserung. Aber das SG kurz vor der 2. ICSI hatte sich verbessert. Vor allem die Spermiendichte und die Beweglichkeit.

Gruß
Sassi